Therapeut? Ja oder Nein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, wenn dich das alles belastet und du niemanden so recht zum Reden findest - dann wäre es vielleicht ganz günstig, wenn du dir einen Therapeuten suchst, einfach für dich, um dich besser zu fühlen. Man muss auch nicht wirklich "krank" sein, zu einem Therapeuten zu gehen. In manchen Phasen sind sie einfach die "Freunde", die einem gerade fehlen. Theoretisch kannst du mit nahezu jedem Problem einen Therapeuten aufsuchen. Mach, wie du es für richtig hältst. Im Zweifel suche dir zunächst einmal einen - die Wartezeit ist meist sehr lang und deine Schlafstörungen schon ein Alarmsignal, dass da etwas mehr Hilfe zwischengeschaltet werden sollte, um schneller wieder "frei" zu sein. Nur Mut und alles Gute. :- )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal diese Frage kann dir hier keiner richtig beantworten, das musst du selbst für dich entscheiden.So wie du das Schilderst würde ich dir aber dennoch mal raten zu einem Therapeuten zu gehen, denn das ganze klingt ziemlich hart und auch schwer mit umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klomeme
07.06.2014, 22:54

Ich hatte eine noch schwerere Vergangenheit und weiß einfach nicht ob es Sinn machen würde hab bisher eh alles runtergeschluckt

0

Tut mir leid für die Rechtschreibfehler kann mich nicht konzentrieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?