Theorie zun den "Der Weisse Hai" Filmen?

5 Antworten

Nein der Film basiert auf einem Vorfall bei dem 1916 wirklich mal mehrere Menschen in kurzer Zeit von einem Hai angegriffen und auch getötet wurden. Der Fall ist dokumentiert aber es war sehr wahrscheinlich gar kein weisser Hai der die Angriffe ausführte sondern ein Bullenhai weil die Angriffe im brackwasser stattgefunden haben und der Bullenhai auch im Brack und Süßwasser leben kann. Er kann 3,5 in in Ausnahmefällen sogar bis zu 4 Meter lang werden. Viele Angriffe die man dem weissen Hai zuschrieb wurden eher vom Bullenhai ausgeführt. Er ist auch die einzige Art die nicht wieder los lässt. Aber selbst er greift Menschen recht selten an. Der Film hatte Erfolg. Darum wurden weitere Teile gedreht.

Woher ich das weiß:Recherche

Es sind vor allem Filme die die Angst und den Hass der Menschen vor Haien verstärkt haben. Haie werden als Monster dargestellt, was sie definitiv nicht sind. Für mich sind es ganz schlimme Filme.

Soweit ich das verstehe, ist gar nicht so wichtig, was die eigentliche Idee der Macher war. Du kannst deine eigene Interpretation haben, solange du sie an dem Film auch begründen kannst.

Es war schlicht so, dass der erste Film ein Riesenerfolg war und man deshalb mehrere, wesentlich schlechtere Sequels produzierte.

Irgendwelche Thesen über Seelenwanderung bei Haien aufzustellen, ergibt für mich keinen Sinn.

Der zweite Film war doch ok, meiner Meinung nach. Teil 3 war ein wirres 3D Experiment und Teil 4...naja..er hatte seine Momente, aber insgesamt war der Film natürlich ein ziemlicher Reinfall.
Auf den Aspekt mit der Seelenwanderung komme ich deswegen, weil der Hai ja immer die werte Familie Brody attackiert.

0

Nein. Es war ein Voodoo Fluch.

(vorsorglicher Hinweise an unsere tollen Mods: Das ist KEIN Spaßbeitrag, das ist mein voller Ernst und Fakt.)

Ich muss das insofern teilweise revidieren, als dass dies scheinbar nur im Buch (welches auf dem Film basiert) die offizielle Begründung war.

0

Was möchtest Du wissen?