Theoretische Frage - Gerichtsvollzieher?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das wäre strafbar,  StGB § 136, und es wäre Kontraproduktiv.
Wenn es zu Pfändung kommt kennt der GV deine Wohnung , und ist öfter dagewesen.

Du wird so bestraft das du mit Gefängnis rechnen muss.
Da du vermutlich was zerstörst was du nicht bezahlt hast.
Das  DU den Schaden bezahlen sollte dir klar sein. Der Schuldenberg steigt.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst wenn das Amtssiegel aufgeklebt wurde, wäre die Beschädigung strafbar. Vorher kannst Du mit deinem Eigentum machen, was du willst.

Dumm wäre die Aktion aber trotzdem. Nicht nur, weil der GV dann ggfs. weiter pfändet, sondern bei einer laufenden Privatinsolvenz wäre das ein Verstoß gegen die in der Wohlverhaltensphase geforderte Redlichkeit des Schuldners und kann zur Versagung der Restschuldbefreiung führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bringt nichts, den Wert deines Eigentums durch Beschädigungen zu verringern. Den Gerichtsvollzieher wird das wenig interessieren. Deine Schulden bleiben nämlich bestehen und der Gerichtsvollzieher wird so lange vollstrecken, bis der Gläubiger befriedigt ist. Jede Zwangsvollstreckungsmaßnahme des Gerichtsvollziehers kostet Geld, das DU bezahlen mußt. Dein Schuldenberg wird dadurch immer größer. Es wäre also geradezu dumm, die Sachen zu beschädigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fred0212
05.02.2017, 04:27

insolvenz

0
Kommentar von X3030
05.02.2017, 05:50

..und schon ist es keine theoretische Frage mehr.. (was ohnehin keiner geglaubt hat..)

1

Schau in den § 136 StGB:

"Wer eine Sache, die gepfändet oder sonst dienstlich in Beschlag genommen ist, zerstört, beschädigt, unbrauchbar macht oder in anderer Weise ganz oder zum Teil der Verstrickung entzieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft."

Du könntest also bei einer Beschädigung in das Gefängnis gehen. Abgesehen davon, dass der Gerichtsvollzieher bei solch einem Verhalten den Wertverlust  durch weitere Pfändungen ausgleichen würde. 

Soöltest du dich in einem Privatinsolvenzverfahren befinden, hätte die Beschädigung ggf. auch Folgen für eine Restschuldbefreiung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald es gepfändet ist (sprich den Aufkleber hat), würdest du auf jeden Fall Schwierigkeiten kriegen. Vorher gehört es noch dir, also würde wohl nichts passieren, abgesehen davon natürlich, dass er dann mehr pfänden würde, bis der Betrag gedeckt ist, insofern wäre es dämlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann man machen, weil genau genommen haben deutsche seit 8.Mai 1945 sowieso kein Eigentum mehr, sondern nur noch Besitz.

Die USA hat das Seerecht der Engländer weitervererbt an die deutschen durch Staatsgebietseroberung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronox
05.02.2017, 04:28

Steht im Internet. Muss also stimmen.

1
Kommentar von clemensw
05.02.2017, 05:12

Aluhut-Alarm!

3

Was möchtest Du wissen?