Theologie studieren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es stimmt man kann nach dem Studium viele verschieden Berufe machen. Z.B solche, für die grundsätzlich Geisteswissenschafler eingestellt werden. (Das wäre dann Lektor, oder im Personalwesen)...allerdings gibt es viele Geisteswissenschafter, die solche Stellen haben wollen. Also ist es nicht immer ganz einfach auch so eine zu bekomemn. Theoretisch kann man eine solche Stelle nach dem Studium bekommen. Praktisch funktioniert das aber nur mit viel Glück, Können, entsprechenden Praktikas und Weiterbildungen.

Aber auch für Pfarrer, Religionslehrer, Seelsorger, Gemeindereferent, schließt sich nach dem Studium eine Ausbildung /Referendariat an, das heißt einfach bewerben danach geht auch nicht.

Wie ist was während des Studiums?

Grundsätzlich geht das so ziemlich alles ohne weitere Qualifikation (meine Religionslehrerin war auch eigentlich Pfarrerin). Als Lehrer bzw. Seelsorger empfiehlt sich vielleicht noch Pädagogik oder ähnliches.

Vorweg gesagt: Berufe "macht" man nicht, sondern man wählt sie oder ergreift sie. Um Pfarrer zu werden bewirbt man sich bei einer der evang. Landeskirchen in Deutschland um die Aufnahme in deren entspr. Kandidatenverzeichnis. Der weitere Weg ist nicht deutschlandweit einheitlich geregelt, insbesondere ist mit einer solchen quasi "Voranmeldung" noch nichts über die weitere berufliche Verwendung (z.B. Gemeindepfarrer, Religionslehrer) entschieden. Ich rate Dir, Dich bei dem Ausbildungsreferat der Landeskirche, die für Dich herkunftsmäßig in Frage kommt, nach den genauen Regelungen schriftlich zu erkundigen. Adressen kannst Du bei jedem Pfarramt erfragen.

Zumindest Evangelische Theologie wird in Deutschland so studiert:

Einschreiben und Studieren an einer staatlichen Universität mit dem Ziel "kirchliche Prüfung".

Daneben schreibt man sich in die Liste der Landeskirche ein und wird dann aufgefordert, sich für das Vikariat zu bewerben. Dann wird man Pfarrer / Pfarrerin.

Studierst du an einer Fachhochschule, ist der Abschluss Gemeindepädagogik. Danach bewirbst du dich bei der Kirchenverwaltung.

Was möchtest Du wissen?