Themenvorschläge für eine Präsentation über den "Dia de los Muertos"?

1 Antwort

Versuche,  etwas mehr über die gedanklichen Hintergründe herauszufinden.

Ich denke, du hast eine Aufstellung, welche Aspekte dieser Brauch abdeckt.   z.B. Erinnerung, Bewältigung der Trauer, gemeinsames Feiern usw.

Es gibt einen Aspekt, von dem ich nicht weiß, ob du ihn schon auf deiner Liste hast:

Es geht um den Handel mit den Toten.

1) die Ehrung der Toten.  Die Toten wollen geehrt werden, sie wollen Nachricht aus dem Diesseits erhalten. Wir sagen den Toten, wie es mit ihrer Lebensarbeit weiter gegangen ist. Sie haben, im übertragenen Sinn, etwas gesät, was ist aus der Saat geworden ?  Geschäft, Kinder usw.

2) die Versorgung mit Gütern.  Wir befürchten, daß die Toten im Jenseits einen Mangel an weltlichen Dingen leiden müssen, sich einsam fühlen, sich langweilen, sich nichts leisten können, hungern. Degegen hilft z.B. Geld, Haustiere, Essen usw.  

3) das Opfer für die Toten. Wir befürchten, daß je nach Lebensführung die Toten im Jenseits eine Strafe erleiden müssen. Durch  Beten oder Opfer wollen wir die Mächte im Jenseits zugunsten der Toten gnädig stimmen  und die Strafen abkürzen. 

4) die Gegenleistung der Toten:  wir erwarten von den Toten, dass sie uns als Gegenleistung Dienste erweisen, die nur sie erbringen können, z.B. im Traum gute Ratschläge geben, Krankheiten und Schulprüfungen günstig beinflussen, Glück bringen  usw.

Diese Idee des Handels mit den Toten findest du auch in Mexiko.  Die Toten kommen einmal im Jahr aus dem Jenseits ins Diesseits und nehmen dann Ehrungen, Auskünfte und auch Dinge symbolisch mit ins Jenseits. 

 

Vielen Dank! Werde ich miteinbringen und es klingt spannend! ;)

0

Was möchtest Du wissen?