Thema:Kampfhunde (Rottweiler) als Abschlusspräsentation?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Familienhund statt Kampfhund?" Diese Frage beinhaltet eigentlich schon eine Meinung, und zwar das du ihn eher als Familienhund siehst. Du musst jedenfalls versuchen beide Seiten zu beleuchten.

das thema ist gut, das solltest du nehmen!

kleiner Hinweis: in Österreich, also in Wien wurde vor kurzem ein Gesetz festgelegt, welches Kampfhundehaltung in Wien nur mit einem Hundeführerschein gestattet. Hier gibt einiges Medienmaterial, das du recherchieren kannst.

danke! :) wie wäre es mit : Kampfhund oder Familienhund?

0

Der Rottweiler ist kein Kampfhund.

Wenn du über Kampfhunde berichten willst, solltest du auch eine Rasse nehmen, die früher als Kampfhund kämpfen musste.

Oder meinst du etwa Listenhund?

Das ist aber genauso ein alltägliches Thema wie AIDS. Und AIDS find ich persönlich schlimmer als ne dumme Liste.

der rottweiler ist seit 2009 in hessen ein kampfhund ^^

0
@Franzeey

Ist er nicht. Er ist seit 2009 wenn überhaupt ein Listenhund. Kampfhund ist ein Beruf, keine Rasse - der Rottweiler wurde ursprünglich zum Rindviehtreiben gezüchtet, also ein Hirtenhund, kein Kampfhund.

0
@BlackCloud

Ja,gut. Soll ich dann sagen: Der Rottweiler-Listenhund oder Familiehund? oder so etwas in der Art.

Das thema ist eben nicht alltäglich, weil es noch nie an unserer Schule präsentiert wurde.darum geht es mir!

0
@Franzeey

Du kannst von mir aus auch "Rottweiler - gefährlich oder halb so wild?" nehmen, solang du ihn nicht fälschlicherweise als Kampfhund betitelst.

Ob du das Thema jetzt nehmen willst, bleibt dir überlassen, nur solltest du das Thema definitiv richtig angehen und dafür am besten erst einmal die Listen studieren und hinterfragen, woher der Begriff Kampfhund kommt. Beachte dabei besonders. Der Rottweiler ist ein Hirtenhund!

0

Was möchtest Du wissen?