Thema Yoga

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Yoga braucht Anleitung in Form eines Lehrers. Schau doch mal in deiner Gegend ob du etwas findest, probier hier und da und finde das Optimale für dich- auch wenn du keine Lust hast dazu. Einfach aufraffen... und du wirst sehen, es kann grossen Spass machen!

Klar gibst einfache Übungen: abwärts gerichteter Hund, Bergstellung, Dreick, Kinderhaltung etc. Und lass die Finger von den komplizierten und schön aussehenden Übungen, die hier so gerne genannt und heiss erlernt werden wollen. Damit kannst du dir mehr schaden als nützen.

Gerade wenn Du noch nie Yoga gemacht hast, ist es viel besser, sich alles von einem guten Lehrer beibringen zu lassen. Beim Yoga ist auch die richtige Atmung wichtig, und am Anfang ist es gut, wenn die Übungen angeleitet werden. Beim Reingehen in die Asanas (auch beim Rausgehen) kann man durchaus etwas falsch machen. Und zu jeder Haltung sollte auch eine Ausgleichshaltung eingenommen werden. Es macht schon Sinn, daß eine gute Yogalehrerausbildung über ca. 2 Jahre geht, also würde ich als Anfänger nicht rein nach Buch oder DVD üben.

Erkundige Dich mal bei Deiner Krankenkasse, ob sie einen Kurs bezuschusst. So habe ich auch vor einiger Zeit erste Erfahrungen mit Yoga gesammelt. Entweder, die Kasse übernimmt den Kurs komplett, oder einen gewissen Teil. Aber so hast Du einen Kurs von ca. 10 Unterrichtseinheiten (etwa anderthalb Stunden) und kannst gucken, wie Dir Yoga gefällt.

Je nach Rückenschmerzen ist "ein bischen Yoga" eine gute Idee oder eine saudumme. Besuche doch eine Klasse in deiner Nähe und sprich das Rückenproblem vorher an. So kann die Lehrperson dir die Übungen individuell anpassen.

Hallo,

vielleicht ist ein Online-Yogastudio das rRichtige für Dich zum Anfang. Da kannst du dir sehr schnell einen Überblick verschaffen über verschiedene Stile und bekomsmt viele Infos für Anfänger. Später dann trotzdem noch zu ienem Lehrer in deiner Gegend zu gehen, ist aber sicherlich auch kein Fehler. Schau mal hier: http://www.yogamehome.org/

YogaMeHome finde ich die Besten, weil du dich auch and ie Lehrer wenden kannst, wenn du Fragen hast und die Lehrer sind echt toll und erfahren. Teilweise sind sogar Ärzte darunter.

Wenn ich dir noch einen Tip geben darf: im Yoga gibt es viele Menschen, die glauben genau zu wissen, was "richtig" ist. Versuche herauszufinden was für DICH richtig ist ;)

viel Freude mit Yoga, Petra

Yoga ohne guten Yoga Lehrer bringt nichts, dann kannst du es gleich lassen.

Um richtig Yoga zu lernen ist es das Beste in eine Yogaschule zu gehen und von einem kompetenten Yogalehrer(in) unterrichtet zu werden. Dort bekommst du die korrekte Haltung in den Asanas und die richtige Atmung erklärt und wirst auf Fehlhaltungen aufmerksam gemacht. Und vor allem macht eine angeleitete Yogastunde richtig Spaß und ist sehr entspannend, weil man sich keine/wenig Gedanken machen muss und nur dem Yogalehrer/in folgt.

Nach einigen Yogastunden kann man natürlich auch selber zuhause oder im Freien (wenn das Wetter mitspielt) üben. Yogastunden aus dem Internet können eine Hilfe und Bereicherung sein. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht. Man stellt das Laptop vor die Yogamatte und folgt dem Yogavideo für bspw. Anfänger oder Fortgeschrittene. Und wenn’s zu schnell geht, pausiert man das Video oder schaut sich die letzte Asana einfach nochmal an. Aber über eine schöne Yogastunde mit nettem Lehrer/in und Gleichgesinnten geht (fast) nichts.

Bei diesem youtube Kanal findest du Yogastunden verschiedener Schwierigkeitsstufen und spezielle Yogastunden zu Themen wie bspw. Rückenbeschwerden. Vielleicht ist etwas für dich dabei.

https://www.youtube.com/channel/UCTVmueSg-pv7e4H7JlW2PWQ

Hallo Lola,

mir ist grad noch etwas eingefallen. Eine interessante Seite zum Thema Rückenschmerzen. Da werden auch einfache Yogaübungen gezeigt, die bei Rückenschmerzen helfen und vorbeugen.

http://www.yoga-vidya.de/yogatherapie/yoga-fuer-den-ruecken/rueckenschmerzen.html

Was möchtest Du wissen?