thema unterhalt für erwachsene kinder

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde das so sehen; die schwester ist nicht in der lage 3 std. täglich zu arbeiten, damit erhält sie auch kein alg2.

somit ist sie auf leistungen des sozialamtes angewiesen und das kann sehr wohl die einkommensverhältnisse der laut bgb unterhaltsverpflichteten eltern überprüfen.

sollten sie zahlen müssen, können sie das natürlich als außergewöhnliche belastungen - unterhalt bedürftige angehörige - in ihrer steuererklärug absetzen.

Es gibt unter bestimmten Umständen eine Unterhaltspflicht gegenüber erwachsenen Kindern, speziell wenn diese eine Behinderung haben. Darauf deutet die Sachlage hin. Sehr oft landen solche Fälle vor Gericht, das dann entscheidet.

Klagen darf sie immer. Aber mit 32 hat sie wenig Chancen durchzukommen. Irgendwann steht ein "Kind" auf eigenen Füßen und eine Ausbildung müsste bis zum 32 Lebensjahr abgeschlossen sein oder wenn eben nicht, zahlt das Arbeitsamt. Für "Kinder" über 25 sind selten noch die Eltern zuständig, selbst dann wenn sie in Ausbildung sind. Ob ihr unter diesen Umständen ausfüllen müsst, sollte ein Anwalt mit euch klären. Bei keiner Aussicht auf Erfolg wärs ja blöd, wenn ihr Auskunft geben müsstet, das glaube ich also auch nicht. Liegt eine besondere Erkrankung vor, die es ihr nicht ermöglichte, ihre Ausbildung mit 32 zu beenden und ist sie nun in einer Ausbildung, kann eine Ausnahme vorliegen, dann wird es geprüft werden müssen. Aber das warte ab - klingt unwahrscheinlich, dass das vorliegt. Klingt eher, als wäre jemandem Hartz4 nicht genug.

Hab bei deinen Kommentaren nun gelesen, dass deine Schwester unter Betreuung steht. Dann liegt irgendeine Form von Behinderung vor. Trotzdem zum Anwalt- die Ansprüche könnten aber berechtigt sein. Wehrt euch nur da, wo der Fall eindeutig ist- sonst gewinnt nur der Anwalt. Fragt genau, was sicher ist und was unsicher.

0
@guinan

wir wissen nicht, ob sie eine behinderung hat. ihre ausbildung hat sie damals nach 3 tagen abgebrochen...

0
@lela025

Eine Betreuung bekommt man nicht für nichts. Die kostet ja auch Geld. Wenn sie eine Betreuuerin hat, dann hat sie auch wirklich was. Warum habt ihr so wenig Kontakt zu ihr, dass ihr all dies nicht wisst? Egal was war- sie ist Teil der Familie

0
@guinan

das hat sie sich selbst so ausgesucht, damals als noch so teilweise kontakt war hat sie selbst immer gesagt sie hätte keine eltern mehr, die wären verstorben.. und dann wollte sie zu niemanden aus der familie mehr kontakt sie ist untergetaucht, selbst mein onkel der bei der kriminalpolizei ist hat probleme etwas über sie rauszufinden.wahrscheinlich ist es auch besser so, ich kann hier nicht ins detail gehen, dass wäre zu persönlich und gehört hier einfach nicht her. hauptache meine eltern sind gut genug um ihr geld zu geben.

0
@lela025

Es geht nicht um gut genug, sondern um die Gesetze und die hat die auch nicht gemacht. Wenn kein Geld da ist, braucht auch nicht bezahlt werden. Wenn Geld da ist, braucht der Steuerzahler nicht zahlen und wenn jemand krank ist, kann er ja nichts dafür, das ist nicht schuldhaft, dass der trotzdem essen muss.

0

Vater auf Unterhalt verklagen (Volljährig)?

Hallo zusammen :)

Undzwar würde ich gerne wissen ob ich (19J) meinen Vater auf Unterhalt verklagen kann. Zu unserer jetzigen Situation: Mein Vater hat für meine Schwester (24J) und mich noch nie Unterhalt bezahlt nicht einen Cent weil meiner Mutter damals gesagt wurde vor rund 20 Jahren das da eh nichts zu holen wäre. Meine Eltern waren nie verheiratet und sind auch seit 20 Jahren kein paar mehr. Mein Vater hat mittlerweile eine andere Familie mit 4 Kindern und wahrscheinlich noch andere Familien und Kinder. Ich hab nie wirklich über Unterhalt nachgedacht weil meine Mutter alles bezahlt hat obwohl sie eine Alleinerziehende Mutter ist und sich wirklich ein Bein ausgerissen hat um uns alles zu ermöglichen was Kinder neunmal benötigen. Ich sehe es aber nicht ein das mein Vater einfach so davon kommt und nie etwas für uns gezahlt hat. So wirklich garnichts. Dazu kommt aber das mein Vater Arbeitslosen Geld bezieht obwohl er arbeitet und wirklich genug Geld hat, was er allerdings nicht angibt. Also wäre es möglich noch Unterhalt einzuklagen oder sind die Chancen eher gering?

...zur Frage

Steht mir mit 27 noch Unterhalt zu bzw. kann ich das rückwirkend Einklagen?

Meine Eltern sind seit 1991 geschieden. Habe bis Juli 2012 287€ Unterhalt von meinem Vater bekommen. Dann hat er aufgehört zu zahlen. Da ich keinen Kontakt zu meinem Vater hatte und er nicht auffindbar war konnte ich nichts machen. Da ich jetzt aber weiss wo er wohnt und ich nur auf Teilzeit arbeite, im November 27 geworden bin und keine abgeschlossene Ausbildung oder Studium habe, meinte ein Bekannter ich könne den Unterhalt rückwirkend einklagen. Von Juli 2012 bis Juli 2013 hatte ich Vollzeit gearbeitet. Seitdem ALGII und 450€ Jon bzw. seit 1.1.2015 auf Teilzet. Ich wohne mit meiner Freundin zusammen und meine Mutter ist krank und bekommt Rente.

Wäre das möglich mit dem Einklagen? Auch rückwirkend? Waren bis Juli 2012 287€ monatlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?