Thema Thrombose

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, habe gerade eine Thrombose im linken Bein und kann nur sagen: ich bin wochenlang mit Schmerzen rumgelaufen, habe aber nicht an Thrombose gedacht. Irgendwann war der Schmerz aber so schlimm, dass ich doc hzum Arzt bin, der aber nichts hat feststellen können, da außer Schmerzen keine Anzeichen für Thrombose zu erkennen waren. Erst durch den Bluttest im Krankenhaus war klar, was es ist. Die Werte waren eindeutig. Allerdings muss ich sagen, die Schmerzen kamen und gignen, es gab keine Situation in der eindeutig zu erkennen war ,dass die Schmerzen schlimemr oder besser werden. Ich würde auf jeden Fall auf einen Bluttest bestehen.

Als ich Thrombose hatte, dachte ich zwei Tage lang, ich hätte einen besonders hartnäckigen Muskelkater in der Wade.

Dann wurden die Schmerzen allerdings so schlimm, daß ich fast nicht mehr laufen konnte.

Die Stelle war warm, etwas angeschwollen. Wärme hat besonders wehgetan, Bewegung tat weh, alles tat weh.

Ok danke für die Antwort. bei welchem arzt warst du dann damit und wie wurde es dann bei dir festgestellt?

0
@Wolke2011

Also bei einer Thrombose werden die Schmerzen nicht weniger, sie nehmen zu. Egal, wie Du Dich hinlegst oder hinstellst - es tut einfach nur weh. Ziemlich sehr weh.

0
@turalo

Ich war beim Hausarzt, da wurde erst eine Ultraschall (Doppler)-Untersuchung gemacht. Die war unklar. Dann wurde ein Blut-Schnelltest gemacht - der war unklar. Dann wurde eine Phlebographie gemacht - und ich lag auf Intensiv.

0
@turalo

warum auf der intensiv? Hätte jetzt nicht gedacht das man m it sowas auf die intensiv kommen kann.

0
@Wolke2011

Ich wurde sofort "ruhiggestellt", mußte also flach liegen und bekam eine sogen. Lyse, die das Gerinnsel auflösen sollte. Wenn sich ein Thrombus losreißt, besteht akute Lebensgefahr. Deshalb lag ich dann für 10 Tage auf Intensiv.

0
@turalo

ok das hört sich aber nicht gut an. weil ich habe auch schon seit 2 wochen so ein leichtes ziehen in der wade, was aber bei bewegung besser wird und vormittags habe ich es so gut wie ganricht, wenn ich dann meine füße auf ne wärmflasche lege dann ist das leichte ziehen weg. war auch schon bei 4 ärzten und alle haben die wade abgetastet und meinten bei einer thrombose wäre die wade verhärtet und es muss weh tun wenn sie da rum tasten. naja und die orthopädin meinte ich hätte an die decke gehen müssen, und sagte ich hätte ne achillessehnenentzünd und das würde bis in die wadenmuskulatur dann ziehen. bin mir aber dennoch unsicher mit dem leichten ziehen, denn es wird auch nicht schlimmer.hattest du denn risikofaktoren und wie alt warst du als du als du die thrombose bekamst.?

0

Thrombose Angst Anspannung des beines?

Ich habe zur Zeit Schmerzen im rechten bein wie eine Anspannung zuerst war es nur kribbeln dann hatte ich mal Schmerzen an unterschiedlichsten Stellen am Bein mal schienbein mal Wade mal Fuß mal Oberschenkel oder hüfte mal ein Schmerz mal wärme/Kälte Gefühl. jetzt ist es nur noch wie ein leichter Krampf fast im ganzem Bein mal mehr Wade mal mehr Oberschenkel am meisten aber die Wade denke ich. kann das thrombose sein? können die Schmerzen den Wandern oder gar ins ganze Bein ziehen?

...zur Frage

Kaum noch Stuhlgang und Unregelmäßigkeit?

Hallo liebe Community,

Seit ein paar Tagen habe ich bei besagtem Thema einige Unregelmäßigkeiten festgestellt, die mich langsam etwas beunruhigen (aber noch nicht stark genug, um sofort zum Arzt zu gehen). Normalerweise ist meine Verdauung recht regelmäßig und ich konnte immer einmal am Tag, spätestens am zweiten, groß auf die Toilette. Seit ein paar Tagen allerdings habe ich das Problem, dass ich gar keinen Stuhlgang mehr habe. Mit viel Anstrengung kommt vielleicht ein sehr kleines Stückchen, sehr hart und viel dunkler als sonst (nicht schwarz, aber doch recht dunkel). Egal, wie viel ich gegessen habe. Verspüre auch gar nicht mehr den Drang zu gehen, als hätte ich gar nichts gegessen. Die Farbe würde ich gerne darauf schieben, dass ich in letzter Zeit sehr viele Kirschen gegessen habe, aber das erklärt für mich nicht die Seltenheit und die Härte. Schmerzen hab ich keine, wobei ich glaube, mittlerweile ein ganz schwaches Stechen in der Magengegend zu spüren.

Ich weiß nicht, ob es eine Rolle spielt, aber ich habe in den letzten Monaten über 20 kg abgenommen und mache seit einiger Zeit auch Sport, wobei das letzte Woche wieder pausieren musste. Ich trinke definitiv genug, immer zwischen zweieinhalb und drei Liter Wasser am Tag. Sonst ist alles normal.

Mich würde interessieren, ob das jemand von euch kennt und Erfahrungen hat. Ich hab natürlich ziemlich Bammel davor, zum Arzt zu gehen und zu erfahren, dass es etwas Ernsteres ist, aber gehen werd ich natürlich trotzdem, falls es bestehen bleibt.

Schon mal danke für Ideen und Tipps :)

...zur Frage

Kann das sein das ich eine Thrombose habe?

Hallo Leute.

Seit ein paar Tagen habe ich ein komisches ziehen im Bein. Angefangen hat das bei den Waden dann weiter zum Knie und jetzt habe ich das Ziehen im Oberschenkel...

Hab mich schon ein wenig schlau gemacht und mir die Symptome von einer Thrombose angesehen wie z.b.

-Schwellungen

-Rötungen

-dann die komischen Schmerzen

-gibt mehr Wärme ab als das andere Bein

usw.

Bei mir ist allerdings nur eins der Symptome die komischen Schmerzen. :/

Habe jetzt ein wenig sorge....

Infos über mich:

18 Jahre, männlich, Raucher, betreibe Kraftsport(3-4 W), arbeite als Softwareentwickler(sprich ich sitze mehr oder weniger den ganzen Tag).

Danke schon mal im Vorhinein...:)

...zur Frage

Was hilft besser gegen Schmerzen am Zahn, wärme oder kälte?

...zur Frage

Desogestrel Aristo und Marcumar

Hallo ich hatte vor 2 Jahren eine Thrombose und muss dauerhaft Marcumar nehmen! Da ich aber zyklusabhängig Schmerzen hab,hat mir mein Gyn diese verschrieben! Ist wohl gleich mit der Cerazette! Hab trotzdem Angst vor einer neuen Thrombose! Ist das möglich wenn ich Marcumar und diese Pille nehme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?