Thema Religion: Was bin ich...?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube auch, dass Du Dir noch nicht sicher bist.

Allerdings gestehe ich auch dass ich am Christentum einiges auszusetzen habe

Könntest Du darüber schreiben? Mir ging es beim evangelischen Glauben ähnlich, habe dann aber eine Religion gefunden, die zwar ebenfalls christlich ist, aber für mich diese Kritikpunkte nicht enthält.

Hey welcher Glaubensrichtung gehörst du denn an? 

0
@imfromnigeria

Ich bin Mitglied der Kirche Jesu Christi - Der Heiligen der Letzten Tage. Allerdings wird das auch auf meinem Profil deutlich.

0
@imfromnigeria

Ich weiß nicht, ob ich Dir diese Religion empfehlen kann. Es kommt eben sehr darauf an, was Dir an Deinem persönlichen Glauben wichtig ist.

So zum Beispiel ist sie deshalb für mich wichtig, weil ich an folgende Dinge glaube: das ewige Leben, ein Wiedersehen mit all jenen, die mir ins ewige Leben vorangegangen sind, an die Möglichkeit ewiger Bündnisse, wie Liebe, Familie und Ehe, an die Existenz geistiger Gaben, wie sie im 1. Korintherbrief zusammengefasst sind und dass Gott Gebete tatsächlich erhört, entsprechende Hilfe leistet und Fragen beantwortet, sofern die entsprechende Bitte im Sinne der Nächstenliebe und nicht entgegen der Entscheidungsfreiheit anderer ist. Wenn Dir diese Standpunkte ebenfalls wichtig sind - zumindest die meisten davon, kann diese Religion für Dich durchaus empfehlenswert sein.

Einige ihrer Vorteile liegen in der Lehre dieser Religion, andere in der Lebensweise, welche ihre Mitglieder anstreben. So zum Beispiel lebe ich wesentlich gesünder, als zu der Zeit, bevor ich die Kirche kennen gelernt hatte. Ich hatte zwar schon zuvor den Kaffee aufgegeben, aber ich trinke seither auch keinen Alkohol mehr (wobei ich das Zeug auch vorher ohnehin nur selten angerührt hatte), ich kenne auch keinen Raucher unter den Mitgliedern, und es nimmt wohl auch niemand irgendwelche anderen Drogen. Es gibt zwar welche, die Tattoos haben, aber die stammen aus einer Zeit, bevor sie die Kirche kennen lernten. Insgesamt inspiriert die Kirche also, ein besseres und gesünderes Leben zu führen, aber niemand wird deswegen auch nur schief angesehen, wenn man dahingehend oder in Bezug auf andere Gebote noch einen weiten Weg vor sich hat. Ich weiß nicht, wie es in anderen Gemeinden dieser Kirche ist, aber die, in der ich bin, ist praktisch wie eine große, liebevolle Familie. Wir unternehmen so einiges und auch der Zusammenhalt unter den Mitgliedern ist echt gut. 

0
@JTKirk2000

Vielen Dank für das Sternchen. :) Wenn Du weitere Fragen zu dieser Religion haben solltest, der ich angehöre, kannst Du mir gern auch eine PN schicken.

0

Grüß Dich imfromnigeria!

Ich kann dich verstehen, das Du danach suchst, was Du eigentlich religiös gesehen bist. Im Prinzip fühlst du Dich religiös, hast aber keine dementsprechende Heimat. Atheist bist Du sicherlich nicht, aber eben auch kein rechter Moslem und kein Christ. Du hast Bedenken bei beiden Religionen und bist auf der Suche. Die Fragen die Du Dir stellen solltest ist: was verstehe ich unter Gott? Ist es eine allwissende, allmächtige Person? Ist Gott ein Geheimnis, von dem man nichts Absolutes wissen kann? Sind die Forderungen und Verhaltensvorschriften der heiligen Bücher menschengemäß, besser gesagt, macht es bessere Menschen? Darfst Du allein entscheiden, was richtig oder falsch ist, ohne einem obersten Richter Rechenschaft ablegen zu müssen? 

Warum stelle ich diese vielen Fragen? Es ist klar, das die Inhalte der heiligen Bücher, durch wen auch immer offenbart, den Menschen derart beeinflussen, das sie genau zu dem werden, was Du problematisch findest. Das ist nicht voneinander zu trennen. Du scheinst auf der Suche nach Religiosität zu sein, die Dich frei und selbstverantwortlich leben lässt. 

Nun kommst Du aus Nigeria und nicht aus deutscher bzw. europäischer Kultur, aber ich weiß nicht wie weit Du von europäischer Kultur geprägt bist. Aber Dein suchender Weg nach Deiner Religiosität müsste mit der ehrlichen Beantwortung der oben beschrieben Fragen zusammenhängen. In diesem Zusammenhang wäre da Freie Religion zu nennen. Was ist das? 

Ich schlage vor, deshalb hier mal beispielsweise nachzulesen. 

http://freireligioese-mannheim.de/thesen-freie-religion/

Vielleicht findest Du darin etwas,was Dir gefallen könnte. Oder Du googelst im Netz nach Unitarier - Religionsgemeinschaft Freien Glaubens und suchst dort nach den Grundgedanken/Erläuterung. Beide Gemeinschaften sind mit anderen im Dachverband Freier Weltanschauungsgemeinschaften zusammengeschlossen

Auf Deiner religiösen Suche wünsche ich Dir viel Glück und ich wünsche mir, das Du einen Weg findest, der Deinen Bedürfnissen entspricht und Du Dich nicht in ihm verlierst oder Dir gar Deine seelisch-geistige Freiheit abhanden kommt. Bisher würde ich Dich nirgendwo einordnen wollen, Du musste es selbst herausfinden, wohin Du gehören könntest.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Nachtrag: Unitarier in Nigeria 

http://www.icuu.net/membergroups/memberpages/nigeria.html

Eine Information der 

ICUU (International Council of Unitarian and Universalists)

0
@vonGizycki

Ich habe mich verlesen. Du bist in Deutschland aufgewachsen und nicht in Nigeria. Habe die Adresse von den Unitariern aus Nigeria deswegen mitgeschickt, weil es eben auch dort welche gibt. Die sind aber weit weg und daher nicht relevant. 

0

Hallo

zu welcher Religion du dich zugehörig fühlst, also an was oder wen du glaubst kannst du selbst entscheiden. Du kannst dich also ganz einfach dazu entscheiden Christ zu sein. 

Dass Leute, die früher nicht gläubig waren eine Religion für sich entdecken oder umgekehrt im Lauf der Zeit immer weniger religiös werden passiert häufig. Genau so kommt es vor, dass Leute die Religion wechseln, das heißt dass sie sich zum Beispiel wie du früher zum Islam zugehörig gefühlt haben und sich nun aber dem Christentum näher fühlen. Das ablegen der alten und Annehmen einer neuen Religion nennt man "konvertieren".

Wusstest du übrigens, dass Jesus (auf arabisch Isa) auch im Islam eine große Rolle spielt? Für die Muslime ist ein ein von Gott gesandter Prophet.

Was mich noch interessiert: Was genau meinst du mit, du findest nicht gut wie der Islam Andersgläubige behandelt?

Viele Grüße

Rahim

Was möchtest Du wissen?