Thema Heizkosten: Ist es billiger, dauerhaft niedrig zu heizen oder kurz hoch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mechaqodzilla, grundsätzlich sind in der Heizperiode, die Heizkörper nachts oder in Abwesenheit auf kleine Stellung evtl. 2 oder 3 zu fahren! In der jetzigen Zeit aber, recht es wohl nach jeweiligem Empfinden aus, wenn nicht genutzte Räume ausgeschaltet und genutzte Räume stundenweise beheizt werden! Wir als Fachmann, heizen zur Zeit mittags ab 15.°° im Tagesprogramm (Einstellung 4) und schalten 1 1/2 Stunden vor dem Schlafengehen ganz aus! Wenn später regelmäßig (bei ca. +-o°C. Außentemparatur) durchgeheizt wird, sollte man die Raumtemparatur um ca. 3-4°C. über Nacht absenken. Soviel absenken, dass die Innenwände möglichst nicht zu sehr auskühlen! Denn sonst sind sie es welche die erste ankommende Wärme morgens wieder aufnehmen! Zum regelmäßigen Lüften: 4 bis 5 x am Tag ca. jeweils 10 Minuten lang, bei geschlossenen Heizkörper Stoßlüften. So nun bist Du ein kleiner Heizfachmann! Hoffe mein Tipp war eine kleine Hilfe! Mit freundlichem Gruß, Hk. PS. Das Heizverhalten kann aber auch sehr unterschiedlich sein. Einmal spielt die Hausisolierung eine erhebliche Rolle. Zum Anderen ist das Wärmempfinden beim Menschen sehr unterschiedlich!

Die Wohnung darf nicht auskühlen. Wenn ihr eine gute Isolierung habt, kann die Heizung tagsüber runtergedreht werden auf 1. Wenn Möbel und Wände kalt werden, muss man ALLES neu warmbekommen. Das braucht viel mehr Energie.

Ganztägig leicht heizen (zB 17°C) und hochstellen, wenn man dann nach Hause kommt.

Das ist energetisch sinnvoller, jedenfalls hört und liest man das immer wieder (und das bestätigen auch Bekannte, die im Bereich der Gebäudetechnik arbeiten).

Ist heizen mit Strom sehr teuer?

Also sind die Heizkosten damit sehe hoch? Wollen in eine neue Wohnung und die sagten Heizkosten sind nicht in der Miete mit drin! Wie fubfunktioniert das mit Strom?

...zur Frage

Wieviel Heizkosten/Strom bezahlt das Jobcenter einem Paar mit 5 Kindern?

Mir geht es um folgendes:

Unsere Kinder hatten kurze Zeit mit etwas schwierigen Mädchen aus der Schule eine Art Freundschaft. Deshalb verkehrten sie ein paar Mal bei denen zu Hause.

Unsere Kinder bekamen dort so manches mit was wir ehrlich gesagt schrecklich finden. Wir lernten diese anderen Eltern mal bei einem gemeinsamen Essen kennen und waren sprachlos. Dazu muss ich sagen, dass meine Frau und ich arbeiten gehen und nicht wenig dafür tun, dass wir gut über die Runden kommen.

Kurz, dieses andere Eltern-Paar (sie ca. 30, er Mitte - Ende 30) haben nie gearbeitet.

Dazu scheint auch keine Lust und keine Notwendigkeit zu bestehen.

Es gibt 5 Kinder. Alle sind minderjährig. Das älteste Kind wurde damals weg genommen und in eine Pflege-Familie gegeben. Mittlerweile, dass hat sicher das Amt so verfügt oder angeregt, verkehrt diese Älteste zeitweise in der Familie.

Die anderen 4 Kinder sind immer zu Hause.

Diese Familie bekommt also Hartz 4 nebst Kindergeld etc.

Uns wundert es, wie viel Geld sie bekommt. Sie heizen mit der teuersten Heizart, der Nachtspeicherheizung, dabei sagten sie, entstehen hohe, monatliche Kosten die zwischen 700,- und 1.000,- Euro pendeln. Für eine 3 Zimmer Wohnung unter 100 qm !!! Das soll immer das Amt bezahlen.

Dabei haben sie im letzten Winter tagsüber stundenlang die Fenster gekippt weil die Heizung zu warm war. Sowas können wir uns nicht leisten. Bei uns gibt es im Winter 3-4 mal oder öfters Stoßlüften von jeweils 10-15 Minuten.

Unsere Kinder staunten auch über die Widersprüchlichkeit dort.

Der Vater möchte wohl mehr scheinen als er ist und gibt sich als eine Art Künstler aus, lebt sogar mit einem Falschnamen als Künstler. Dabei scheint er keinen Euro Einkommen zu haben. Mein Vater kennt deren Vermieter und hat ihn mal dazu angesprochen und der meinte nur, dass der Mann von der Frau mitlebt. Das würde dann bedeuten, dass er nicht einmal sein eigenes Hartz 4 angemeldet hat ?

Dann würde also die Frau, also diese kinderreiche Mutter, allein die ganzen hohen Kosten für die Wohnung erhalten ?

Ich frage mich jetzt natürlich, ob es normal ist, wenn eine Hartz 4 Familie jeden Monat so viel Geld bekommt ? Es gibt in unserer Gegend freie Wohnungen mit normaler Heizart, also wo es auch billiger wäre.

Kann ein Mitarbeiter oder ein Jobcenter so viel finanziellen Spielraum haben ?

Wenn jede Hartz 4 Familie so teuer wohnen dürfte, wo sollte es hin führen ?

Ìn der Zeitung las ich mal von einer Familie, die wegen 10,- EUR zu teurer Miete die Wohnung wechseln musste.

Hier ist der Strom-Zuschuss vom Amt ja auch für diese Heizung notwendig. Wir kennen uns nicht aus mit den Beträgen, wer weiß es ganz genau ? Wie viel steht einem Paar mit 4 bzw. 5 minderjährigen Kindern monatlich für Strom/Heizung maximal zu ?

...zur Frage

Vermieter zwingt mich Heizung auszumachen

Hallo,

ich wohne alleine in einer Wohnung und im selben Haus wohnt der Vermieter. Die Heizkosten werden nach Quadratmeter aufgeteilt. Die Vermieter sind Rentner, wohnen also ganztägig im Haus. Nun möchten sie mich zwingen, über einen Regler die Heizung tagsüber nicht laufen zu lassen, erst wieder kurz bevor ich von der Arbeit nach Hause komme. Ist das rechtens?

...zur Frage

Wie als Single sparsam und effektiv heizen?

Hallo, wie heizt man am besten bei diesen winterlichen Temperaturen, wenn man Single und berufstätig und daher meist nicht zuhause ist? Ist es besser, die Heizung so weit wie möglich runterzuschrauben und dann abends wieder aufzuheizen oder sollte man die Heizung tagsüber laufen lassen, damit die Wohnung nicht zu sehr auskühlt? Wie macht ihr das und mit welchen Erfahrungen in Bezug auf die Heizkostenabrechnung? Da ich auch viel unterwges bin - wie mache ich es am besten, wenn ich eine Woche am Stück nicht da bin. Übrigens wohne ich in einem Mehrfamilienhaus mit Ölzentralheizung. Vielen Dank!

...zur Frage

Hat jedes Haus Wohnungen, die Nebenkosten technisch aus der Reihe springen, oder ist das ungewöhnlich?

Hoi,

in meinem Bekanntenkreis sind viele Menschen, die in Wohnblocks wohnen. Da haben Sie auch Kontakt zu den Nachbarn.

Wenn die Abrechnungen eintrudeln, dann ist das erst mal Thema unter den Hausbewohner...

Viele sagen, dass es auch bei ihnen im Haus Wohnungen gibt, die sich Tod heizen und manche Wohnungen müssen viel lüften damit an es aushalten kann.

Meine Alte Wohnung war auch so eine. 80€ Nebenkosten und immer ein paar Fenster offen, da so warm.

Meine aktuelle Wohnung habe ich im Sommer besichtigt und gemietet. Im Nachhinein kann ich sagen, dass diese wohl eine von den Wohnungen ist, die sehr Heizintensiv sind.

Es handelt sich um Häuser mit Zentralheizung, z.t. auch gemeinsam Wassererwärmung. Wobei hier der Focus auf den Heizkosten liegt.

Sind starke Schwankungen bei NK in Wohnung im Haus:

...zur Frage

Meine Wand schimmelt?

So ich bin seit Oktober in eine neue "renovierte" Wohnung gezogen seit Oktober fängt die Außenwand im eck an zu schimmeln, so vorhin wollte ich hinter meinem Bett saugen und da seh ich noch weitere Schimmel flecke oh Mann ich ruf den Vermieter an und der kreischt gleicj sie lüften net sie heizen net ehm ich Lüfte jeden Morgen und Abend dann kann schonmal nicht stimmen und die Heizung kann ich schlecht auf 5 drehen außer er bezahlt mir die Heizkosten Ende des Jahres der spinnt doch die Wand von ausen wird immer nass und er sieht das nicht ein was zu machen da sagte ich Dan muss ich zum Mieterschutz gehen macht er machen sie das wenns ihne net past ziehen sie aus. Er will das nicht weg machen außer er macht alles neu und ich Zahl die Kosten what?  Hat jemand das Problem auch ? Ist der Vermieter verpflichtet das zu entfernen weil es ist nur diese eine Wand sonst niergend und ein Gutachter würde mich 300€ kosten 😩

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?