Thema für eine Jugendfreizeit

7 Antworten

Unsere Pfadfinder hatten dieses Jahr viel Spaß mit dem Thema Hawai/Südsee. Männliche Rover im Bastrock! Schrei! ;)

Narnia. Die Filme beschäftigten sich mit dem 2. und 4. Buch, aber wie es ganz genau anfing, davon gibts keinen Film. Dabei finde ich das erste Buch besonders gut. Wie wärs mit dem ersten Buch von der Narnia-Reihe. Und am Schluß macht ihr alle selbst einen kleinen Film dazu. Verschiedene Gruppen arbeiten jeweils an einer Episode und gemeinsam wird sie dann gedreht.

Ich bin in meinen Freizeitleiter verliebt! Was tun?

Hi, ich war dieses Jahr auf einer Jugendfreizeit. Dort habe ich einen jungen Mann kennengelernt, der allerdings zu den Teamern und nicht zu den Teilnehmern gehörte. Am Anfang mochte ich ihn nicht besonders und er kam mir eher eingebildet und unsensibel vor. Und er wollte auf jeden Fall bei allen gut ankommen. Ich hielt also von ihm Abstand. Während andere Mädels hinter ihm herschwammen und versuchten ihn zu tunken und zu ihm Körperkontakt aufzunehmen, machte ich etwas mit Freunden und fand die Sache lächerlich. Doch irgendwann kam es, dass er immer wieder nah bei mir im Wasser war und mich einfach in die Tunk- und Wasserspielchen miteinbezog. Also machte ich mit und je öfter sich unsere Blicke trafen, desto mehr mochte ich ihn. Plötzlich stand ich auch mitten in diesem Machtspiel zwischen den Mädchen: Wen wird er als nächstes tunken? Zu diesem Zeitpunkt habe ich angefangen seine Art zu akzeptieren und genoss es doch ein wenig von ihm berührt zu werden. Dann folgten andere weitere Tage und wir machten immer mehr zusammen. Während andere Mädels im Wasser rumgackerten, schnorchelte ich oft abseits oder ließ mich einfach vm Meersalz auf dem Rücken treiben! Dann kam er oft angeschwommen und war plötzlich bei mir und guckte mich mit seinen durchdringend blauen Augen an. Ich hielt mit ihm Augenkontakt und genoss es. Dann fing er an zu grinsen, nahm mich an den Händen, erzählte mir etwas von sich und wir kamen öfters ins Gespräch. Oder er versuchte mich zu tunken oder zu kitzeln und nahm immer wieder Körperkontakt zu mir auf. Auch in der Disco, als verschiedene Männer mich antanzten sprang er immer sofort auf, fasste mich von hinten an der Taille und tat so, als sei er mein Freund, um die anderen Jungs zu vertreiben. Er passte auf mich auf wie ein Luchs. Das tat er bei den anderen Mädchen überhaupt nicht. Bei Ausflügen und Wanderungen lief er immer neben mir und wir führten sehr private und auch ernste Gespräche, wo ich seine sensible Seite dann doch entdeckte. Und dann war es schon um mich geschehen und ich hatte mich verliebt. Immer diese langen durchdringenden Blicke, die vielen Gespräche, der viele Körperkontakt im Wasser, aber auch außerhalb und das Bevorzugtwerden vor allen anderen brachten mich einfach durcheinander und ich spürte einfach das Feuer der Liebe in mir! Wir befreundeten uns also richtig gut an. Er ist 23 und ich bin 17. Ich besuche noch das Gymnasium und er hat schon einen Job UND er hat eine Freundin. Aber immer wenn wir auf sie zu sprechen kamen (war aber nur selten) erzählte er was ihm in der Beziehung nicht gefällt. Wir haben uns heute nach einer langen Fahrt verabschiedet und umarmt und wir hatten beide Tränen in den Augen. Und danach haben wir uns noch ein zweites Mal unendlich lange umarmt und es machte ihm nichts aus, dass meine Mutter daneben stand. Wir haben aber nie ein Wort über das Thema Liebe gewechselt. Soll ich es auf der Nachparty in 3 Wochen alles ansprechen und vorallem WIE? Liebe Grüße und danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?