Thema Essstörung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

auch wenn ich finde, dass es sicherlich ratsam ist mit deinen eltern zu sprechen, kann es sein, dass diese einen bei solchen problemen gar nicht richtig ernst nehmen. man wird dann mit "ach quatsch du bist doch nicht zu dick" oder sowas abgespeist und das wars dann.

eine essstörung ist eine ernstzunehmende krankheit und glaub mir, die willst du nicht haben. ich spreche da aus erfahrung, ich schlage mich damit schon seit mehr als 10 jahren rum. klar bin ich großteils drüber hinweg, aber etwas von der denkweise bleibt einfach noch erhalten und man verfällt auch relativ schnell wieder in alte muster. gewöhn dir also erst gar keine muster an...

am besten du sprichst mal mit deinem hausarzt und evtl kannst du mit einem psychologen reden. eine essstörung beeinträchtigt auch stark die selbstwahrnehmung und kann unterschiedliche folgen haben (nicht nur reines übergewicht - was oftmals ja nicht einmal vorliegt) und diese solltest du ergründen, solange es noch nicht zu spät ist.

gerade im wachstum braucht dein körper viele nährstoffe und es ist überhaupt nicht gesund diese deinem körper zu entziehen.
wenn du schon an dem punkt bist, dass es dir schlecht geht, wenn du etwas isst, ist das definitiv nicht normal und ich lege dir ans herz dir professionelle hilfe zu suchen, damit du gar nicht erst richtig tief fällst.

Bitte mache einen Termin bei deinem Hausarzt oder Kinder- und Jugendarzt. Der soll erst einmal dein aktuelles Gewicht prüfen und dich dann an einen Psychotherapeuten überweisen.

Gemeinsam mit dem Psychotherapeuten überlegst du dann, warum das bei dir so ist und was man machen kann.

Okay? :-)

Bitte mach es so! Es ist wichtig! Wenn eine Esstörung nicht behandelt wird, kann das schwere gesundheitliche Folgen haben. Man kann sogar daran sterben, und das passiert garnicht mal so selten. Ich will dir aber keine Angst machen. Ich schreibe das nur, damit dir klar ist, wie wichtig es ist, damit zum Arzt zu gehen.

Je eher du mit einer Therapie anfangen kannst, desto besser sind die Heilungschancen.

Einen wichtigen Schritt hast du schon getan. Du hast zugegeben, dass du möglicherweise eine Essstörung hast. Das ist nämlich ganz wichtig!

Jetzt kommt der zweite Schritt: zum Arzt gehen.

Nur Mut! Du schaffst das!

Essstörungen sollte man nicht unterschätzen und mit Vernunft ist da nicht viel zu machen. Die Betroffenen denken immer noch sie wären zu dick obwohl sie eigentlich schon Untergewicht haben.

Sprich am Besten mal mit deinen Eltern darüber.

Ich würde das definitiv als eine Art Esstörung bezeichnen. Essstörungen gehen nicht nur in eine Richtung, es gibt ganz verschiedene Art und Weisen, wie sich soetwas äußert.

Ich würde dir wirklich raten, zum Arzt zu gehen. Soetwas kann man therapieren, aber dafür solltest du dir auf jeden Fall Hilfe suchen! :)

Gute Besserung!

hey, ich befinde mich in der genau gleichen Situation bin auch 13 und ich habe vielleicht auch eine Essstörung und habe angst dass ich zunehme, deshalb habe ich auch angefangen Kalorien zu zählen seit gestern... Ich bin auch traurig und fühle mich so leer und keine Ahnung ich hab auch zu dem Thema eine Frage gestellt... Wieviel wiegst und wie gross bist du dann kann man mit einem Online test dein BMI herausfinden...

Ja, das ist eine!

Deine Eltern sollten mit dir zum Kinderpsychologen gegen.

Ja hört sich so an. Geh am besten einfach mal zum Psychologen, schadet zumindest nicht (:

nur weil du zu wenig isst, ist es noch keine essstörend, oder bricht du das wieder aus. wie viel wiegst du denn.

Was möchtest Du wissen?