Thema : €/USD lohnt sich diese Idee?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, das möchte ich Dir nicht empfehlen, das Risiko ist zu groß, dass Du Minus statt Plus machst. 

Wenn Du tatsächlich 10.000 € übrig hast, sie also in den nächsten zwei oder drei Jahren nicht brauchst, rate ich Dir zum Aktienkauf, da explizit zu Apple-Aktien. Die sind in der letzen Zeit gesunken, werden aber spätestens im Herbst wieder Fahrt aufnehmen. 

Schau Dir mal den Kurs der Aktie in den letzen fünf Jahren an. Im Juli 2012 stand sie bei rund 70 €, zur Zeit liegt der Kurs bei 130 €. Da kannst du trotzdem noch zugreifen, denn Apple ist eine Weltmarke und ein Statussymbol für viele Apple-Fans. Ausserdem zahlt Apple vierteljährlich eine stattliche Dividende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Spekulation, natürlich ist das riskant. Diejenigen, die damals 2014 bei 1,38 auf einen höheren Kurs gehofft haben, warten immer noch darauf, dass sich der Kurs in die richtige Richtung bewegt. Diejenigen, die bei dem Widerstand 1,14 auf die Parität gehofft hatten, hoffen immer noch.

Währungskurse sind schwieriger vorherzusagen, als beispielsweise Aktienkurse oder Indizes.

Nun meine Frage denkt ihr, dass der Kurs in nächster Zeit steigt oder fällt?

Würdest du wirklich nur aufgrund von Vermutungen Fremder aus dem Internet deine Investmententscheidungen treffen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Wechselkursspekulation und das gibt es schon lange. Es ist allerdings sehr risikoreich, da du nicht weist, wie sich der Kurs entwickelt. Um das vorherahnen zu können musst du viel über (Finanz-)Wirtschaft, (inter-)nationale Politik etc und deren Wirkung auf die Kurse wissen und immer top-informiert sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Trading mit Währungen ist hochriskant.

Informier Dich mal über Forex, das ist genau das was Du vorhast, aber mit Hebeln und da gibt es Strategien, die die Gewinnwahrscheinlichkeit erhöhen.

Risikomanagement, Indikatoren lesen usw.

Einfach so, solltest Du keine Währungen kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ziemlich spekulativ, zudem kommen noch Kosten der Bank hinzu Ankauf-Verkaufspreise der Banken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schlechte Idee, zumindest mit Sorten. 

Du kannst ein US-Dollar konto eröffnen und darauf das Geld einzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reine Spekulation. Außerdem musst du dazu jemanden finden, der dir das Geld zum Börsenkurs konvertiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen 10.000 €....? Lohnt sich dieser Aufwand???? Ob der Kurs in nächster Zeit steigt oder fällt....steht nicht einmal in den Sternen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?