The mortal Instruments welches Buch?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöchen,

ich denke, es kommt darauf an, wie viele Vorkenntnisse du bei den Büchern hast. Ich habe "Chroniken der Unterwelt" (The Mortal Instruments), "Chroniken der Schattenjäger" (Infernal Devices) und die "Chroniken des Magnus Bane" auf Deutsch gelesen und lese im Moment "Die dunklen Mächte" (The Dark Artifices) auf Englisch. Ich glaube nicht, dass es vom Übersetzen her große Unterschiede gibt - wie MonaxD schon gesagt hat, hat die Übersetzerin einen guten Job gemacht.

Allerdings habe ich beim lesen von "The Dark Artifices" festgestellt, dass ich wohl schon ein paar Probleme beim verstehen der Reihe hätte, wenn ich die anderen Bücher mit dem selben Thema nicht auf Deutsch kennen würde. Man muss jedoch bedenken, dass "The Dark Artifices" eine Reihe ist, die auf "Chroniken der Unterwelt" (The Mortal Instruments) folgt und somit Erklärungen zu einzelnen Begriffen etwas knapper ausfallen.

Wenn du also "The Mortal Instruments" ließt, in dem wirklich alles sehr ausführlich erklährt wird, solltest du bei passablen Englischkenntnissen nicht allzu viele Probleme haben. Es ist nur natürlich, dass man das eine oder andere Wort nachschlagen muss, weil man es nicht versteht es aber wichtig für den Kontext ist, doch mit einer App auf dem Handy geht das wirklich super schnell.

Es liegt also ein Stück weit bei dir, wie viel du dir zutraust, aber ich glaube, es ist auf alle Fälle machbar! Manchmal fällt es einem am Anfang etwas schwerer, aber umso weiter man ließt, desto leichter fällt es einem auch - du weißt ja: Übung mach den Meister!

Alles Liebe und viel Spaß beim Lesen, Mikeyla

Genau :) So wollte ich es auch sagen

0

Hey, ich habe The Mortal Instruments auf deutsch gelesen und die Clockwork Angel Reihe dann auf Englisch gelesen. Es ist beides möglich und nicht besonders schwer. Ich persönlich finde es immer besser in der Originalsprache zu lesen. Die Übersetzerin hat bei der Mortal Instruments Reihe aber einen guten Job gemacht. 

Ich persönlich kann beides empfehlen 

Also wenn du des Englischen mächtig bist, dann würde ich es immer in der Muttersprache der Autorin lesen.

Zum einen schult es deine Englischkünste und zum Anderen gehen bei Übersetzungen manchmal einige Witze oder Redewendungen unter.

Was möchtest Du wissen?