The Elder Scrolls Online versus Guild Wars 2

2 Antworten

Witzig, "stumpfes [Kampfsystem]" und viele unmotivierende Quests habe ich mit der TESO-Beta verbunden.

Habe TESO in der Beta gespielt, dabei die komplette Anfangsinsel gemacht (~16h?). Kann also nicht einschätzen wie es Heute ausschaut. Habe auf jeden Fall schon damals gesagt: Wenns F2P wird, hol ichs mir - lange hats ja nicht gedauert, jetzt nurnoch nen günstiges Angebot abwarten ;)

Guild Wars 2 spielt sich aber sicherlich nicht ähnlich zu WoW (dort auch nur 3h drin investiert). Das dynamische Kampfsystem sowie eleganteres "Questen" ist schon was anderes. Quests im dem Sinne gibt es nämlich nicht (nur ne Hauptquestreihe -> Story anfangs hui, nachher määh), dafür kommt man beim Erkunden der Welt - ein wichtiger Teil des Spieles - immer an Events vorbei. Diese sind meistens Standardaufgaben (Sammeln, Töten, bla bla), aber ohne die Notwendigkeit vom Abgeben der Quest. Somit ists irgendwie flüssiger -> dynamischer. Das gepaart mit Live-Events (sowas wie ne beeinflussbare Kette von Events) und ner wunderschönen Landschaft macht das Entdecken schon mal interessanter. Zudem gibts keine Healer (bei TESO auch nicht?), jede Klasse kann gut alleine klar kommen. Dies trübt die Spieltiefe im PvE etwas, da es meistens nur darum geht größtmöglichen Schaden auszuteilen.

Also das erste mal GW2 durchspielen macht schon echt Laune, v.a. mit Freunden. Das Lategame schaut wieder anders aus. Hier kann man sich entweder mit PvP beschäftigen (ePvP oder WvWvW) oder man begnügt sich mit dem Standard Boss-/Verliesfarmen um irgendwas Tolles zu bekommen. Hört sich langweilig an, aber irgendwo her müssen ja meine 430h Spielzeit kommen :) Außerdem hatte ich noch kein MMO gepielt bei dem es nicht so ist...

Wenn du dir unsicher bist, warte aufn Sale. Aber allein schon die Tatsache, dass ein paar Freunde es schon spielen würde mir Grund genug sein es zu holen. Denn es ist sicher kein schlechtes Spiel^^

stumpfes Questen ist in TESO jedoch weitaus einfallsreicher als in anderen Games und zudem mit viel Story gefüllt und ein typisches Element der Elder Scrolls Reihe

0
@Keksdose48

Stimmt, ist mir aber immernoch kein Abonement wert. V.a. weil TESO (zumindest in der Beta) nicht viel mit einem spielenswerten Co-Op MMO zu tun hatte. Man rannte alleine mit anderen Einzelgängern rum, Missionen konnte man nicht wirklich zusammen bestreiten... und an ein richtiges Elder Scrolls kommt der "Singleplayer" bei weitem nicht ran. Hat mich schon etwas enttäuscht.

0

Also auch wenn du sicherlich nicht eine solche Storyqualität wie in Elder Scrolls erwarten darfst kann GW2 sicherlich mit vielen Elementen spaßig sein. Besonders mit Freunden ist es lustig im WvWvW oder PvP oder auch einfach Verließe zu clearen um End-Game ausrüstung zu bekommen. Viel Farmen und Zeit ist da sicherlich mit drinnen. Einfaches Questen wie in WoW gibt es nicht und das ist auch Teil des Games, gelevelt wird mit Events,WvWvW und Handwerken oder einfaches Mob-Farmen. Das Game ist nicht umsonst MMORPG des Jahres gewesen und kann dir mit Sicherheit mit Freunden viel Spaß bereiten, auch wenn du sicherlich nicht mit einem Kampfsystem, einer Storyqualität und Grafikqualität wie in TESO rechnen solltest. Trotzdem dürfte das Spiel jeden Rollenspieler begeistern und da es ohne monatliche Zahlung ist würde ich es dir empfehlen.

Was möchtest Du wissen?