Thc-Bluttest beim Arzt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gib einfach zu, dass du gekifft hast. Wenn der Bluttest durch ist, wird sie es sowieso erfahren... besser früh als spät

Versuch mit ihr möglichst normal darüber zu reden. Vielleicht könnt ihr ja sowas wie eine Abmachung treffen, oder euch eine Strategie überlegen, wie du eben nicht mehr kiffst. Auf jeden Fall solltest du dafür sorgen, dass es nicht in Streit eskaliert... Du kennst deine Mutter wohl am besten, und weißt wie du mit ihr reden musst, damit ihr eine ganz normale Unterhaltung betreiben könnt. Auch denke ich sollte es ablaufen, dass ihr beide zum gleichen Ziel strebt, nämlich dass du mit dem kiffen aufhörst.

Du weißt, entweder erfährt sie es durch den Bluttest und es gibt Stress, oder sie erfährt es von dir und du hast die Möglichkeit den Stress so klein wie möglich zu halten.

Viel Glück bei was auch immer tun wirst ;)

jajaw 28.01.2013, 19:09

Ich habe kein Problem damit, es nicht mehr zu tun und meiner Mutter alles zu erzählen. Mir geht es einfach darum, dass wenn sie es meinem Vater sagt dieser mir wahrscheinlich sehr weh tun wird und das möchte ich einfach nicht, auch wenn ich es verdient habe

0
Enelio 28.01.2013, 19:29
@jajaw

Geschlagen zu werden, hat man generell nie verdient! Das erst mal vorne weg :)

Versuch doch deiner Mutter eben das klar zu machen, dass du es nicht mehr tun willst, sag es einfach ehrlich frei heraus. Versuch ihr irgendwie zu beweisen, wie ernst es dir dabei ist, dann sollte sie eigentlich keinen Grund mehr haben, es deinem Vater zu erzählen, denke ich.

0

Also, Mädchen...

Ärztliche Drogentests mit Blutproben werden nur bei Verkehrsdelikten und schweren Strafsachen durchgeführt. Du wirst also nicht "gepiekst" und zur Ader gelassen.

Andere Drogentests beim Doc werden in aller Regel mit Urinproben - sogenannten Screenings - durchgeführt. Da Pipimachen eine sehr intime Angelegenheit ist, geht man (alleine) auf eine abschließbare Toilette, wo man dann in ein Becherchen pinkeln soll. Das muss man aber nicht, wenn man vorgesorgt hat und gut versteckt am eigenen Körper einen verschließbaren Beutel oder ein zudrehbares Gefäß mit sich führt, in dem sich Urin von einer guten Freundin (die definitiv nicht kiffen sollte) befindet. Notfalls kann man auch Hunde-Pipi nehmen, aber es ist schwer Hunde dazu zu bewegen auf Kommando Wasser zu lassen.

Zu Weihnachten kannst Du Deiner Mutter und Deinem Vater ein Buch kaufen, das sie Dich dann ebenfalls lesen lassen sollten. Ich glaube, es könnte der gesamten Familie nützen den Inhalt des Buches zu kennen: http://rauschzeichen.de/

Hallo. Wenn dien Mutter es gesehen hat, und wünscht diesen Bluttest macht der Arzt das natürlich, weil er selbst gegen Drogen ist. Ist übrigends ein Standarttest und das zahlt die Kasse auch.

Wenn man normal zum Bluttest geht und man Medikamente braucht, wird automatisch immer auf Toxine -Vergiftungen und Drogen mit abgetstet. Das ist kein Extratest den man anfordern muss.( Das zählt nur bei Autofahrer, die den test dann selbst zahlen müssen,wenn der Test positiv ausfällt)

Letzte Woche Dientsg? Das ist eien Woche her, ich denke da sieht man nichts mehr im Blut oder Urin, wenn es wirklich nur das einmal gewesen war.

Nur wenn man regelmäßig kifft, ist das sichtbar.

Aber den Arzt davon ab zu halten kannst du nicht. Er hat hier keine Schweigepflicht ein zu halten, da du minderjährig bist, und deine Mutter es ja eh schon weisst. SElbst wenn sie es nicht wüsste und man würde etwas im Blut finden ist sogar der Arzt verpflichtet deine Eltern Beschied zu geben. Ist es erheblich Schlimm, kann er sogar das Jugendamt einschalten. Sieht man doch noch Spuren, tja, dann sie vernünftig und sage die Wahrheit ob es doch mehr war. Du solltst das ernst nehmen. Dein Mutter sorgt sich, somit hast du eine gute Mutter die nur dein Bestes will. Knochen breechen wird dein Vater dir schon nicht.Ihr solltet zusammen mal richtig darüber erden und gegebfalls du eine Therapie anstreben, damiit du es nie wieder machst.

Denn bedenke deine ganze zukunft hängt davon ab.

Willst du dir dein Leben verbauen? Willst du, dass sich deine Eltern Sorgen? Und willlst du eventuell ernsthaft davon Hirnschaden erleiden?

Zudem wenn du älter bist und man erwischt dich, ist das illegaler Besitz von Drogen, dass strafrechtlich verfolgt wird. Heißt, du könntest von der Schule fliegen, falls du deinen Abshcluss dann schon hast, wird ein Eintrag im polizeilichen Führungszeugnis stehen. Und das muss du bei jeder Bewerbung einer Ausbildungstelle mit dabei legen oder Studium was du vor hast. Zudem bist du dann vorbestraft. Auch kein anderer Arbeitgeber würde dich als ungelernte Kraft einstellen.

Denke darüber nach, was dir lieber ist.

Aufhören für immer und eine gute Zukunft zu führen und genießen oder Harz 4 oder Sozialschmarotzer werden.

Du bist noch jung, und das Leben hat so viel zu bieten. Denke weiter. Frau, Kinder, Beruf, Urlaub und andere schöne Dinge erleben oder lieber dich vollkiffen, Harz 4, kein Geld, kein Urlaub, ob man Freundin findet ist fraglich und, dass dein Kiffen auch Babys schaden kann, solltest du mit bedenken. Ein armes Leben mit vielleicht einem Behinderten Kind und traurige Frau, was dann auf Scheidung ausgeht?

Ich will dich nicht volllabern, aber man kann mit Kiffen kein normales Leben führen.

Einsamkeit kommt hinzu, sodass du außer den psychischen Erkrankungen durch das kiffen bekommst wie Depression oder organischer Schaden können auch noch ganz andere Psychosen auf treten, sodass du ewig im KH liegst oder in der Psychiatrie.

Denn deine Mutter kann darauf bestehen jeh nach Alter, dass man dich sogar Zwangseinweisen kann. Unter 18 Jahre kann sie es.

Und darüber solltete ihr reden, und du solltest entweder wirklich aufhören, schaffst du es nicht, dann vertraue dich deiner Mutter an und mache eine ambulante Therapie, damit du eben eine gute Zukunft hast. Die Welt ist sooo schön, wenn man sich das Leisten kann. VW

jajaw 28.01.2013, 20:49

Vielen Dank für deine Antwort, ich habe mir das ganze echt zu Herzen genommen. Hierbei möchte ich noch sagen, dass ich ein Mädchen bin, aber konnte man ja auch nicht wissen. :) Ich werde einfach sehen was sich morgen ergibt. Ich versuche mit dem Arzt und meiner Mutter zu reden.. Nochmal danke!

0
jajaw 28.01.2013, 20:49

Vielen Dank für deine Antwort, ich habe mir das ganze echt zu Herzen genommen. Hierbei möchte ich noch sagen, dass ich ein Mädchen bin, aber konnte man ja auch nicht wissen. :) Ich werde einfach sehen was sich morgen ergibt. Ich versuche mit dem Arzt und meiner Mutter zu reden.. Nochmal danke!

0
aXXLJ 29.01.2013, 08:52
@jajaw

@Viel25wissender

Selten hat man so viel Müll gelesen

Aufhören für immer und eine gute Zukunft zu führen und genießen oder Harz 4 oder Sozialschmarotzer werden.

Ist Obama ein Sozialschmarotzer? Oder Carlos Santana? Oder haben diese Leute je Hartz 4 oder ähnliche Sozialleistungen bezogen? http://www.hanfplantage.de/zehn-klugsten-cannabisraucher-planeten-klug-genug-zuzugeben-02-01-2012

Auch das Nachfolgende sollte man sich genüsslich auf der Zunge zergehen lassen, um besser den totalen Bullshit rauszuschmecken:

Einsamkeit kommt hinzu, sodass du außer den psychischen Erkrankungen durch das kiffen bekommst wie Depression oder organischer Schaden können auch noch ganz andere Psychosen auf treten, sodass du ewig im KH liegst oder in der Psychiatrie.

Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!

0
Viel25wissender 29.01.2013, 22:15
@aXXLJ

So, du unterstützt das kiffen noch. Was hat Obma mit den Fragesteller zu tun? Der lebt in der USA und das gibt es kein Harz 4 Geld, das solltest du eigendlich wissen. Und sicher, wenn man nicht aufhört zu kiffen kann das Hirnschäden mit sich bringen sowie weiter psychische Probleme. Denn wer regelmäßig kifft, wird wohl kaum noch Freunde haben, wohl die, die ebenfalls kippen. Und dann vereinsamt man, oder man liegt aus diesen Grunde oft im KH. Lasse du dir Hirn schicken, wahrscheinlich ist das aber schon weg gekifft. Nur komisch dass, das Mädel meinen Rat sich gut überlegt.

Zudem ist Drogenbesitz illegal, nun sage nicht, dass ist nicht so. Wird sie erwischt, wird das Folgen haben. Und sicher wird nach einer Verurteilung einen Eintrag im Führungszeugnis stehen, dass die ganze Zukunft kaputt macht.

Wer stellt bitteschön so Jemden ein?

Dann besorge du ihr einen Job.

Zudem wenn Depressionen dazu kommen, ist sie nicht richtig arbeitsfähig, kann sich nicht konzentrieren und anderes. Und das sieht ein Chef nicht -NEIN ? Wie kannst du hier das unterstützen? Illegale Drogen sind wohl sehr bunte Smarties ja? VW

0

Jetzt will sie morgen früh einen Bluttest beim Arzt mit mir machen.

Dem musst du ja nicht zustimmen. ;) Deiner Mutter weiß schon, dass der außerdem ihre Privatsache ist und den die KK ganz sicher nicht zahlen wird? Den Arzt zahlt die für solche Späschen übrigens auch nicht.

Was der Arzt über den Einfall denkt, würde mich übrigens interessieren. ;)

fragenboy72 28.01.2013, 18:51

Vllt ist der Privatversicher

0
Ichbineinfachso 28.01.2013, 18:52
@fragenboy72

DAS zahlt auch keine private KV! Das ist wirklich privat, der Arzt muss das auch nicht machen, wenn er das für Blödsinn hält.

0
jajaw 28.01.2013, 18:56

Ich hab eben das Telefonat mitbekommen, sie hat unsere Ärztin gefragt, noch 10 Minuten lang gesagt, wie viele Sorgen sie sich doch macht und meinte auch ich wäre damit einverstanden. Das ich gekifft habe ist ja klar, wenn ich nein sa ge..

0
Ichbineinfachso 28.01.2013, 18:58
@jajaw

Du musst dem zustimmen, ansonsten ist es Körperverletzung.

Was hat denn die Ärztin gemeint? Über die KK kann sie das nicht abrechnen, jedenfalls nicht legal.

0
Ichbineinfachso 28.01.2013, 19:25
@jajaw

Nebenbei; Sehr gut möglich, das im Blut überhaupt kein THC mehr nachgewiesen werden kann.

0

Sag ihm du kommst dafür ein paar mal vorbei !

Was möchtest Du wissen?