THC am steuer was nun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo duff90,

zu deiner Frage:

bekomme ich nun noch eine Anzeige wegen Trunkenheit am steuer die vor Gericht kommt ?

Nein, deine Fahrt war eine OWI und dafür hast du ja bereits einen Bußgeldbescheid bekommen.

Und die wollen mich demnächst nochmal einladen um zu hinterfragen woher
ich was hatte und sowas halt . Was soll ich da sagen wenns soweit ist ?

Bei der Polizei sagst du besser gar nichts, da du dich da nur (noch mehr) reinreiten kannst. Deine Aussagen werden immer gegen dich verwendet. Heißt: Gar nicht erst zur "Einladung" hingehen...

Ich wurde im jahr 2010 schon mal zu 6 monaten Screenings verdonnert weil ich da zum ersten mal High am steuer war.

Hmm, dadurch das die FSSt. Kenntnis darüber hat das du kein Einmalkonsument bist, wird sie dich wohl gleich zur MPU schicken (bin aber nicht sicher ob die erste TF noch verwertet werden darf), ansonsten wird ein FÄG folgen um deine Konsumform zu bestimmen. Wenn du dort durchfällst geht's ebenfalls zur MPU.

Ob du dafür 6 oder 12 Monate AN brauchst, kommt ganz darauf an wie tief deine Drogenproblematik war. Du solltest zu einer Ersteinschätzung mal eine Drogenberatungsstelle aufsuchen.

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von duff90
02.03.2016, 13:25

Danke für die schnelle Antwort :)

Muss ich gegebenenfalls zu einer FÄg bzw MPU gehen ? weil ich noch bisschen sparen wollte wegen einem Umzug. Der Führerschein kann warten , weil ich nicht auf den angewiesen bin .
und die untersuchung kostet glaube ich auch um die 200 € :(.

0
Kommentar von duff90
02.03.2016, 21:39

noch eine frage hätte ich .
ich hatte ja nix dabei gehabt , bekomme ich trotzdem eine Strafanzeige nach § 29 BtMG ?
weil die polizei sagte mir das die den fall an die Staatsanwaltschaft geschickt hatten und ich eine Mitteilung vom Ordnungsamt bekommen würde + eine vorladung . Owi hatte ich ja schon

0

Als notorischer Wiederholungstäter-Junkie hast Du am Steuer nichts mehr verloren. Ich hoffe, daß die Staatsanwaltschaft und/oder das Straßenverkehrsamt dieser Auffassung sind und Dein Patent endgültig einziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?