Thc am steuer fallen gelassen was nun?

2 Antworten

O.k., das ist ein wenig durcheinander bei dir.

Also, du bist mit THC im Blut erwischt worden. Das Verfahren wurde eingestellt, du hast kein Bußgeld erhalten und jetzt hast du Angst um deinen Führerschein, warum?

Ist doch alles bestens, kein Akteneintrag, alles gut, nur keinen Stress.

Ich wäre dir nur dankbar, wenn du das Kiffen aufhören würdest, wenn du Auto fährst, denn ich lebe gerne und andere Verkehrsteilnehmer auch.

LG Mata

Seit 5 Monaten nichts und nein ich konsumiere generell nicht wärend ich fahre und jetzt garnicht mehr

1

Deine Beschreibung ist etwas verwirrend, also mal bitte von vorn:

- Du wurdest als Fahrer eines Fahrzeugs von der Polizei kontrolliert?

- Es wurde ein Drogenscreening durchgeführt?

- Wie war der Laborbefund (Werte)?

Mit den Antworten kann dir dann weiter geholfen werden. 

Wiederholungstäter nach 10 Jahren?

Hallo

Letztes Jahr im November kam es zur einer Verkehrskontrolle und ergab einen Promillewert von 0,74. Ich erhielt einen Bußgeldbescheid indem stand, dass es sich um eine Ordnungswidrigkeit handelt. 633€ Strafe (Dachte eigentlich 500 aber aufgrund einer verwertbaren Eintragung im Ordnungsregister in Flensburg wurde das Bußgeld dementsprechend erhöht. Glaube wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, da gab es vor einem Jahr einen Punkt.), 2 Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. den Führerschein habe am 19.01.2016 abgegeben und nach einem Monat wurde er mir wieder zugeschickt. Ich durfte also wieder fahren. Heute 23.02.2016 bekam ich aber ein Schreiben vom Verkehrsamt mit der Anordnung zur MPU(Dort wurde ich aufgefordert bis zum 22.02.2016 ein Gutachten(MPU) vorzulegen. Der Brief wurde am 19.02.2016 erstellt.) Begründung im Jahr 2005 fuhr ich mit 1,39 Promille ein KFZ und das ohne Fahrerlaubnis (Ich machte zu dem Zeitpunkt meinen Führerschein). Ich stellte die Fahrschule ein und es kam zum Gerichtstermin. Der Richter verordnete ein Bußgeld und meinte warum ich meinen Führerschein nicht weitergemacht habe. Ich dachte das ich das nicht darf o.O Naja ich führte dann meine Fahrschule weiter und bestand. Bekam aber den Führerschein erst 06.2006 ausgehändigt. Ich musste damals aber keine MPU machen!!! Es gab nur eine 10 monatige Fahrsperre. Jetzt meine Frage ist das nicht verjährt zumal ich damals keine MPU machen musste? Und wie soll ich ein Gutachten beibringen, wenn man mir den Brief erst am 23.02. zustellt( per Einschreiben) obwohl ich schon zum 22.02.2016 ein Gutachten vorlegen soll???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?