Thailand, Indien oder Vietnam?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Indien ist unglaublich, sehr besonders und wunderbar - wenn man genug Zeit dafür nimmt, genug dazu gelesen hat und super offen ist. Wenn man Unannehmlichkeiten mit Humor nehmen kann, sich treiben lassen kann, open minded und flexibel ist.

Südostasien ist kulturell leichter annehmbar: die Leute sind sehr nett und schön und hilfreich, alles ist wunderschön, es herrscht tropische Stimmung. Es gibt schöne Küsten, tolle Kultur, super Essen. Eventuell kommt man in drei Wochen sogar aus Thailand auch nach Vietnam (oder umgekehrt). In Indien ist die Luft meist trocken und der Alltag und das Reisen erstmal schwieriger, manchmal richtig anstrengend.

Mein Vorschlag: Wenn ihr euch entspannen möchtet, dabei viel sehen und erleben, fahrt nach Südostasien. Dabei ist Vietnam mehr besonders, Thailand etwas leichter. Beide können zu ein Erlebnis fürs Leben werden.

Wenn ihr viel erleben und erfahren möchtet, etwas unglaubliches (Incredible India) und unersehemes sucht und auch davor nicht abschreckt, dass es schwierigere Tagen dabei sind, und dass man nach den Urlaub sich richtig ausruhen muss, farht nach Indien. Es wird ein Erlebnis fürs Leben.

Für beide gilt: nur Flug buchen, unterkunft aus Reiseführer vor Ort angugcken und entscheiden, ev. für die ersten Tagen bei booking.com im Voraus buchen. Für mich hat sich das reisen mit dem Zug als bequemste erwiesen.

Alle 3 Laender sind so unterschiedlich wie ihren Namen. Ich lebe in Thailand und bin deshalb wahrscheinlich nicht mehr objektiv. Ich war in Vietnam und Indien. Ich kenne zwar die Erwartungshaltung nicht. Aber fuer mich gaebe es nur eine Entscheidung: Thailand. Und all dieses Geschwaetze um die Regenzeit, sollte man ignorieren. Da sollte man wirklich nur auf Einheimische hoeren. Schau mal unter www.zoover.com Und dann den Ort auswaehlen, wohin du reisen moechtest.

Geh nach vietnam das ist voll das geile land

Was möchtest Du wissen?