Textgebundene Erörterung..Tipps & Tricks

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

also uns wurde in der schule beigebracht nur die stärksten argumente zu nehmen. dann muss man die steigern. des heißt des schwächste argument zuerst und des stärkste zum schluss.(soll beriwken das des am ende im kopf hängen bleibt) außerdem kommt des drauf an, ob du dem autor zustimmst oder nicht.. also in den schluss musst du dann halt reinschreiben ob du dem autor zustimmst oder net. du musst des argument vom autor aufgreifen und je nachdem, ob du dafür bist stärken oder wenn du dagegen bist wiederlegen. und niemals vergessen bei der argumentationsstruktur: BEHAUPTUNG, BEGRÜNDUNG, BEISPIEL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Nein, ich glaube nicht, dass du alle Argumente einbauen musst. Wir mussten 5 Argumente einbauen.
  2. Bei der Erörterung solltest du dich für eine Seite entscheiden - es ist eigentlich gegeben ob man dafür oder dagegen schreiben soll.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?