Textgattungen der Bibel, welche gehören zum AT und welche zum NT?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

AT:

  • Mythen (Genesis 1-11)
  • Geschichtsdarstellung (z. B. 1. /2. Könige, 1. /2. Chronik)
  • Weisungen (Tora = Weisung), eigentlich alle 5 Mosebücher, im engeren Sinne das 5. Buch Mose (Deuteronomium) -Weisheitstexte (Sprüche)
  • Prophetenworte ("große" Propheten wie Jesaja und Jeremia, dann die "kleinen" wie Amos usw.)
  • Apokalypse (Daniel)
  • Psalmen

NT:

  • Weisungen (Bergpredigt in Mt 5-7)
  • Prophetenworte (Jesu Weissagung über Jerusalem)
  • Briefe (von Paulus, Petrus, Johannes und Judas sowie der Hebräerbrief
  • Apokalypse (Offenbarung)
  • Geschichtsdarstellung (Apostelgeschichte)
  • Altes Testament: Mythen, Weisheitstexte, Psalmen, Prophetenworte
  • Neues Testament: Briefe, Apokalypse.

Bei den anderen beiden bin ich mir nicht so sicher, was damit gemeint ist - Geschichtsdarstellung ist nicht in diesem Sinne eine Textgattung. Weisungen würde ich eher dem Neuen Testament zuordnen, wenn man davon ausgeht, dass die verschiedenen Brief viele Weisungen an die Gemeinden enthalten. Vielleicht ist mit "Weisungen" aber auch so etwas wie die 10 Gebote gemeint... Da müsste man euren Reliunterricht gehört haben, um das genau sagen zu können :)

Die Weisungen gehören vor allem die jüdische Theologie. Es sind im engsten Sinne die Anweisungen, die vor allem im Leviticus vorkommen, aber auch, wie richtig erkannt, in den 10 Geboten.

Im weiteren Sinne sind es aber auch alle Bücher der Thora. Darum übersetzen Buber/Rosenzweig sie ja auch als "Die fünf Bücher der Weisung":

http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Rosenzweig#Werke

0

Am besten nachlesen (Joh.17,17)...

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?