Texte über Caesar gesucht...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also als erstes:

Caesar über Caesar ;-) - De Bello Gallico und Commentarii de bello civili

Sueton (Gaius Suetonius Tranquillus - De vita Caesarum) und Plutarch (in Parallelbiographien) - Jeweils eine Biografie, beides keine Zeitgenossen

Cassio Dio (viel später) - Die römische Geschichte

Als einer der wenigen Zeitzeugen bleibt Marcus Tullius Cicero, der Caesar in einigen Briefen usw. erwähnt, die auch erhalten sind, etwa die 14 philippischen Reden.

(Bei http://de.wikipedia.org/wiki/Gaius_Iulius_Caesar#Quellen steht nen bisschen was dazu)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du suchst Stellen über Caesar bei Cicero?

a) In Catilinam Buch IV 7, 9, 10, 13

b) Ad Atticum: in diesen Briefen wird Caesar sehr häufig erwähnt. Es sind zu viele Textstellen, um sie alle zu nennen.

c) Pro Sulla [55]

d) Ad familiares: hier findest du ebenfalls zahlreiche Caesar-Stellen

e) Pro Marcello: auch mehrere Stellen

es gibt allerdings noch mehr Beispiele aus der Lektüre Ciceros...

Ein anderer Zeitgenosse Caesars hat zwar auch über die Politik Caesars „berichtet“, auch wenn er ihn nicht namentlich erwähnt. Es handelt sich um Catull, der Caesars Politik missbilligt. In Carmen 11 erwähnt er Caesars Britannienfahrt, durch die Carmina 14, 52 und 53 greift er indirekt Caesars Politik durch die Verspottung des Caesarianers Publius Vatinius an. Er klagt den Volkstribun in Carmen 14 3x an und macht ihn sich so zum Erzfeind. In Carmen 29 geht es zwar vordergründig um Marmurra, den er als „mentula“ tituliert, aber in Wahrheit verhöhnt er wiederholt Caesar. Er bezeichnet ihn ironisch als „einzigartigen Feldherrn“ und „bravsten Schwiegersohn der (Haupt-)Stadt“. In keinem seiner Gedichte greift Catull Caesar so offen an!! In den Carmina 114 und 115 lästert er wiederum über den Lebensstil Marmurras, den er nur noch „Mentula“ nennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid lustig, da werden Textstellen genannt wie einfache Zitate. Wenn ich zurückdenke, wie wir bei Cicero "herumgeochst" haben, da wird mir schwindlig, wenn ich die von Euch erwähnte Literatur aufsuchen soll. Ersprießlich sind allemal die commentarii, ob aus Belgica oder Nordafrika.Amüsant und zugleich aufschlußreich ist das Familienleben. Drei offizielle Frauen - fein nacheinander - sorgten für heimisches Flair. Da interessierent immer wieder stark die Treffen mit Cleopatra, die er nach Siegen in Schlachten, in zugespitzten Palastsituationen , nach erfolgreichen Rededuellen "quer übers Mittelmeer" besuchen durfte und von der er sich verwöhnen ließ.Nicht vergessen, er war auch anerkannter Autor! - mit Lesungen "am Kaminfeuer",dh. im Badeabteil.---- Bringe bitte diese Randnotizen im Referat; sie lockern auf und bringen "Geschichte mit Geschichte(n)".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rhenusanser 31.03.2013, 11:57

du hast Recht, niemand wird normalerweise in einem Caesar-Referat Cicero oder Catull zitieren, sondern in erster Linie seine Comentarii und dann Plutarch und Sueton. Aber Angettermaxi hat explizit nach Cicero-Stellen gefragt und dann soll er/sie auch bekommen.

0

Sueton hat über den guten DIVUS IULIUS fast ein ganzes Buch geschrieben:

http://www.thelatinlibrary.com/suetonius/suet.caesar.html

Nur Zeitgnosse war Sueton freilich nicht. :(

LG

MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Plutarch hat eine Parallelbiographie über Alexander de Grossen und Caesar geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Plutarch und Cassius Dio müsstest du auch was über Caesar finden. Texte kann ich dir leider nicht liefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?