Texte kopieren und als eigene ausgeben

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So wie du das sagst, darf man das nicht. Du musst jeden einzelnen Satz neu formulieren und die Sätze vertauschen, wenn das nicht auffallen soll. Sätze darfst du auf keinen Fall exakt gleich übernehmen und als deine ausgeben.

Was du allerdings machen kannst, ist die Sätze zitieren. Das Zitat muss mit Anführungszeichen (") erstellt werden. Zu dem Zitat müssen auch Quellen hinzugefügt werden, diese, sofern du es mit dem Internet machst, mit der URL der Seite.

Gruß

ok, vielen dank! was kann ich jetzt als urherber des textes machen? irgendwo zur löschung beantragen?

0

Sobald der Wortlaut geringfügig verändert wurde, gilt es als "Eigenleistung" (ähnlich wie eine Inhaltsangabe oder Nacherzählung). Niemand, der was auf sich hält, würde das machen, aber man kann es! Man sollte dann aber besser die Quelle angeben.

Das kommt drauf an. Privat kannst du das gerne tun. ist zwar nicht sehr nett, aber auch nciht strafbar. Wenn du den Text veröffentlichst, dann musst du die genutzten Quellen angeben! Sonst verstößt du gegen das Urheberrecht!

Nein, dazu benötigst Du das Einverständnis der Verfassers oder Rechteinhabers. In Deutschland ist geistiges Eigentum automatisch und vom Gesetz her geschützt. (Auch diese Antwort)

generell gilt .. maximal 5 zusammenhängende Worte sind ok.. alles darüber muss als Zitat bzw mit Quellenangabe gekennzeichnet werden.

Das ist ja ein sehr konkreter Hinweis. Gibt es denn irgendwo allgemein verbindliche Regeln? Wo kann man die nachlesen?

Oder ist das nur ein Statement eines Lehrers an seine Klasse?

0

Was möchtest Du wissen?