Text zum Flaschengarten

2 Antworten

echt guter text, den du aus meiner antwort gemacht hast.

je nachdem in welcher schulklasse du bist könnten einige dinge zu flach formuliert sein.

im dunkeln oder bei zu wenig licht wird (auch von der pflanze) von allen organismen mehr CO2 gebildet als O2 gebildet wird. die pflanze bildet aus CO2 organische stoffe (u.a. zucker, zellulose, proteine...). die nicht-pflanzlichen organismen fressen alles organische (kaum echten zucker, weil kaum richtiger zucker entsteht).

zur hauptfrage an sich: "ob es sich um ein GEEIGNETES ökosystem handelt" : hmmm. geeignet? komisches wort dafür. es ist kein richtiges ökosystem. es ist künstlich erschaffen. es ist von der skala her zu klein um ein richtiges ökosystem zu sein. ein ökosystem besteht aus vielen biotopen und biozönosen, die sich untereinander austauschen.

zum ende des experimentes kann man ja mal die erde untersuchen und gucken ob da bestimmte tierchen drin waren. um zu gucken ob es echt dicht ist, kannste ja in nen eimer mit wasser stellen und gucken ob luft austritt.

wenn man so einige faktoren ignoriert, kann man das mit der erde gleich setzen. licht kommt rein, wärme kommt raus. nix sonst (außer ein asteroit fällt drauf) ^^

übrigens, wenn es sich selbst reguliert und lange in einer dynamischen stabilität bleibt, denn nennt man das homöostase. google mal nach. gaia-hypothese von lovelock

Nun, ich bin kein Fachmann, aber was du schreibst klingt gut. Zumindest sollte dieser flaschengarten eine relativ lange zeit funktionieren können, da Mängel sich erst allmählich auswirken, wenn die Leistungen der Prouzenten, Konsumenten und Destruenten aus dem Gleichgewicht laufen. Zudem gibt es noch eine Unsicherheit weil es nicht klar ist welche Lebensformen genau im Glas stecken. Im besten Fall wird sich solch eine Ungleich gewicht über mehrere Zyklen hin in ein recht stabiles und lenglebiges Gleichgewicht verwandeln. Im schlechtesten wird das Ökosystem innerhalb weniger Tage kippen.

Ich wünsche euch viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?