teure oder billige Haarpflege!?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ich habe auch lockige, krause Haare. Die sind schon von Natur aus trocken. Ich nehme nach jeder Haarwäsche entweder Spülung oder eine Kur, abwechselnde Produkte, nicht unbedingt teuer. Kur soll von den Inhaltsstoffen her besser sein, man kann sie auch nach jeder Haarwäsche verwenden, auch ohne sie lange einwirken zu lassen.

Zusätzlich verwende ich gelegentlich, wenn es sehr spröde ist,  Klettenwurzelhaaröl, welches man ist trockene Haar leicht einmassiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Stanie - ob billig oder teuer ist leider nicht das Kriterium! Du solltest darauf schauen, woraus das Shampoo bzw. die Spülung besteht und auf Shampoos auf Basis von Sodium Coco-Sulfat greifen.(z.B.Lavera,Alverde,Sante bei DM) Die Basis der meisten Shampoos ist sodium laureth sulfat (Schwefelsäure) und solltest Du besser nicht verwenden. Achte auch darauf, dass die Produkte frei von Siliconen sind - sie überziehen das Haar lediglich mit einer Schicht und lassen es unterhalb austrocknen. Beim Absetzen von Silicon haltigen Produkten kann es während der Übergangsphase - einige Wochen, je nach Haarzustand unterschiedlich - zu einer scheinbaren Verschlechterung kommen - während dieser Zeit kann man sich mit Haarölen behelfen - ist es aber wert. Ölpackungen (z.B.Oliven- od. Kokos Öl aus der Küche!) tun immer gut, kann allerdings sein, dass es 2 Wäschen braucht, um das Fett auszuwaschen- den ersten Versuch also nicht kurz vorm Weggehen - besser am Abend das Haar waschen und am nächsten Morgen ein zweites Mal. Seidig glänzendes Haar ist jedoch die Belohnung dafür! LG Matzi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
12.10.2016, 22:12

Fast alles falsch.

Coco-Sulfat ist nicht milder als Sodium Laureth Sulfat, was aber daran liegt, dass Laureth Sulfat ein vergleichsweise mildes Tensid ist.

Es ist natürlich keine Schwefelsäure, es ist ein Sulfat - aber das ist Coco-Sulfat auch. Du verwechselst Laureth mit Lauryl. Sodium Lauryl Sulfat ist ein ziemlich aggressives Tensid, das Haut und Haare austrocknet. Sodium Laureth Sulfat ist viel milder.

Wenn du aber ein richtig mildes Tensid suchst, nimm Coco-Glucosid.

Lavera, Alverde und Sante sind "Naturkosmetik", die enthalten hautreizende Duftstoffe und oft auch Alkohol, das ist schlecht für die Haut. Nicht verwenden.

Und schließlich: Silikone sind pflegende Öle. Olivenöl hingegen fettet so sehr, dass du mehrmals waschen musst, um es zu entfernen. Das macht jeden Pflege-Effekt sofort zunichte.

2

Sowas kann man nicht unbedingt am Preis festlegen. Manchmal sind günstige Produkte viel besser als teure. Schau einfach, welches dir besser gefällt und welches bei dir besser hilft :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kur am besten alle 3-4 Haarwäschen...und ich Persönlich habe bessere erfahrungen mit Hochwertigeren Produkten...vor allem bei Kur und Spülung...Shampoo ist glaub ich eher egal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schneide das Haar mal ab. Hört sich so an, als ob es völlig kaputt ist. Für meine Locken nehme ich das jeden Tag Shampoo von Balea und die Mutti care Spülung von Alverde. Dazu noch ein Haaröl von Alterra. Wenn es ganz schlimm ist, dann noch ne Haarmilch von Balea nehmen. Teures Zeug hat bei mir noch nie geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stanie
12.10.2016, 09:55

die Haare sind nicht kaputt. Ich gehe ja alle 5 Wochen zum Färben und der Friseur sagt, die Spitzen sind alle top. Teure Produkte schreibe ich nun auch ab. Ich teste die Drogerie-Produkte für Feuchtigkeit aus und hoffe auf Besserung!

0

habe mit den teuren produkten keine bessere erfahrung gemacht, eher eine schlechtere. gliss kur und schauma sind gut und kosten einen bruchteil von den friseurmarken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stanie
13.10.2016, 09:52

ich habe gestern auch beschlossen, die teuren aufzubrauchen und dann was aus dem Drogerieregal mit Feuchtigkeitspflege zu suchen und ab und zu 'ne Kur. Wenn das nicht hilft -> Kopftuch ;-) 

0

Ich habe ebenfalls sehr trockenes, brüchiges Haar und es ist recht lang. Ich verwende ein Shampoo mit Hafermilch, hin und wieder Spülung und ich knete nach dem Waschen ein klein wenig Cocosöl (bio) in die Längen hinein. Mir hilft es.

Der Preis eines Pflegeproduktes sagt nicht viel über dessen Qualität aus. Je weniger Zusätze drin sind, welche die Haare, statt zu pflegen, nur verkleistern, ist für mich kein Qualitätsmerkmal und Zusätze kosten Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stanie
12.10.2016, 09:32

hast du das Shampoo von Garnier? Die Kur habe ich nämlich benutzt (hatte ich als Probe), sie soll ja Feuchtigkeit geben und heute bin ich auch ziemlich zufrieden

0

Ich habe das gleiche Problem, bei mir hilft es ab und an die Spitzen zu schneiden bzw. alles was kaputt ist ab zu schneiden. Nachm Frisur sehen sie immer top aus =)

Kuren sollte man ein/zwei mal pro Woche machen, so wie es auf der Packung steht.

Ne andere Lösung als abschneiden hätte ich auch gern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stanie
12.10.2016, 09:30

meine Spitzen sind in Ordnung, das sagt mein Friseur immer wieder, wir schneiden nur alle 3 Monate ca. und danach ist es auch nicht schöner :-/ 

0

Was möchtest Du wissen?