Teure Grafikkarte, Billiger PC?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Mainboard kann man sowiso zu billigen Modellen greifen, wenn man den Prozessor nicht übertakten möchte. Das macht keinen Unterschied, außer man möchte sehr schnellen Ram kaufen.

Billig bedeutet gleichzeitig auch allgemein gesehen schlecht, daher werden "billige" also schlechte Prozessoren die rafikkarte ausbremsen. Wenn man bereits einen Pc hat und die GRafikleistung nicht mehr ausreicht, die des restlichen Systems schon kann man natürlich eine neue GRafikkarte holen. Wenn man sich aber ein komplett neues System olen will wäre es besser mehr in den Prozessor zu investieren, denn dieser muss in den meisten Fällen 1-2 Grafikkartenwechsel überstehen.

Wo man niemals sparen sollte wäre allerdings am Netzteil!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M0nstaxX
23.07.2016, 12:20

Danke, was hälst du davon eine Gtx 1070 durch eine Gtx 750 zu ersetzen? Habe einen Amd Fx-6300.... ist der zu schlecht? :D

0

Neja, würde ich nur in ausnahmen machen.

Als Faustregel: man sollte für Gaming-Pcs ungefähr 30% des Bugdets für die Grafikkarte verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

High-End-Grafikkarte + günstiges Mainboard würde gehen.
Was jedoch nicht gemacht werden sollte, ist, eine High-End-Grafikkarte mit einem schwachen Prozessor zu kombinieren. Dieser bremst die Grafikkarte in Spielen dann nämlich aus.
Solange aber Grafikkarte und Prozessor ähnlich stark sind, kannst du bei den anderen Komponenten - außer dem Netzteil- sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es würde gehen wäre aber nicht empfehlenswert weil die billigeren Komponenten die Grafikkarte ausbremsen würden sie z.B eine langsame CPU

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M0nstaxX
23.07.2016, 11:45

Naja Cpu sowie Ram sollten vllt auch nicht das billigste sein.... das ist mir klar

0

Was möchtest Du wissen?