Teufelskreis Alltag!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Ansprüche an uns sind ganz schön hoch. Nun gut, ich möchte dir sagen, dass du mit einem bestimmten monatlichen Einkommen dir es eigentlich auch leisten kannst, dein Leben so zu gestalten, wie es dir gefällt. Du musst dir nur im Klaren darüber sein, was dir eigentlich wichtig ist. Möchtest du eine Familie gründen oder lieber solo bleiben und das Leben alleine genießen. Möchtest du weite Reisen unternehmen oder dein Geld im Spielcasino liegen lassen? Verstehst du, du hast alle Möglickeiten dieser Welt. Du musst sie nur nutzen. Und du musst wissen, was du möchtest. Wenn du es nicht weißt, dann ist deine nächste Aufgabe herauszufinden, was du von deinem weiteren Leben haben möchtest. Jeder Mensch hat andere Interessen. Aber jeder Mensch braucht auch einen anderen Menschen, mit er sich von Zeit zu Zeit unterhalten und seine Gedanken austauschen kann. Diese Nähe und dieser Austausch sind es, die uns das Gefühl geben, "zu Hause" zu sein. Ich wünsche dir alles Gute.

Hallo,

das Problem mit dem Alltag kenne ich aus eigener Erfahrung. Wem geht es nicht so? Bei mir kommt noch dazu, dass ich Freiberuflerin bin und teilweise sehr verrückte Arbeitszeiten habe, teilweise arbeite ich bis spätabend, und auch Wochenende und Feiertage sind kein Hindernis.

Natürlich braucht jeder Geld zum Leben, aber ich wurde zunehmend unzufriedener. Mein Mann und ich haben für uns folgende Lösung gefunden: Wir schaffen uns Inseln, in denen wir dem Alltag entfliehen und einfach tun und lassen, worauf wir Lust haben. Ein Tag am Wochenende ist uns heilig. Zwischendurch fahren wir auch übers Wochenende weg. Und Treffen mit Freunden stehen auch regelmäßig auf dem Programm. Von diesen Highlights zehren wir auch im Alltag.

Hallo Snatiline,

danke dir für deinen Beitrag.. Deine Ideen dem Alltag zu entfliehen sind toll und gut durchdacht! Doch ist das ja nur auf den Arbeitsalltag bezogen! Ich habe mich evtl. auch etwas unklar ausgedrückt, da ich das mit der Arbeit einfach ausführlicher geschildert habe.

Doch meine ich mit Alltag nicht nur die Sachen die sich täglich abspielen, sondern einfach alles was sich wiederholt. Klar wiederholt sich die Arbeit am schnellsten da man dort auch normal die meiste Zeit investiert. Doch sind alle deine Inseln nicht mehr so reizvoll. Mit den Freunden hat man schon alles unternommen was die wenige Freizeit her gibt. Am Wochenende einfach weg fahren ist zwar toll aber als Single nicht grade so aufregend. Also macht man Tag für Tag die sachen, die man gewohnt ist und das langsam bis zum erbrechen!

Da verlieren einfach so sachen wie Urlaub schnell ihre bedeutung. Dies sollte aber eigentlich ja die größte Ursache gegen den Alltag sein. Und einfach alles hinwerfen und von vorne anfangen, ist leichter gesagt als getan!

0
@Daaaneee

Hallo,

danke für Deine Antwort, jetzt verstehe ich besser, was Du eigentlich meinst.

Mir fällt jetzt noch Folgendes ein: Man kann ja etwas ausprobieren, das man noch nie gemacht hat, das ist auch so eine Art Flucht aus dem Alltag. Bei einer Freundin von mir ist das Joga, eine Tante von mir macht seit einer Weile autogenes Training, und eine angeheiratete Cousine von mir macht immer wieder Urlaub im Kloster. Ein Patentrezept für die Flucht aus dem Alltag gibt es wohl nicht, aber offenbar ist etwas völlig Neues gar nicht schlecht.

0

Was möchtest Du wissen?