teuerrecht Einkommensteuer bei Losgewinn Aktion Mensch

3 Antworten

Nein. Lotteriegewinne sind steuerfrei. Nur wenn du das Geld dann anlegst und Zinserträge erzieltst, die sind dann steuerpflichtig. Darum - hau gleich alles auf den Kopf oder gib es mir. Das wäre mal ein richtig gutes Werk. Dieser Tip ist kostenpflichtig und kostet 10.000 Euro

Nein, nur wenn du ggf. vom Staat lebst, ansonsten sind nur die Zinsen steuerpflichtig falls du das Geld anlegst.

Nein. Lottogewinne sind keine Einkunft. Wären sie nämlich eine, so müsste man den Kauf der Lose als Werbungskosten absetzen können. Da aber insgesamt der Verlust aus nachvollziehbaren Gründen höher ist als der Gewinn, wäre das Ganze als Liebhaberei zu betrachten, womit wir wieder bei der Steuerfreiheit wären.

DH, die Begründung war mir neu, aber sehr einleuchtend :)

0

Wer hat bei Aktion Mensch schon mal gewonnen?

Ich habe zwei Lose bei Aktion Mensch.

Bis auf 5 Euro habe ich noch nichts gewonnen.

Wie sieht es bei Euch aus - Was war euer höchster Gewinn bei Aktion Mensch?

...zur Frage

auf provision arbeiten muss ich das irgendwo melden

Arbeitgeber führt Steuer ab aber was muss ich sonst noch tun. Es ist kein 450 euro job. Muss das nicht irgendwo gemeldet werden. Am Jahresende soll ich meinen Verdienst nur in der Einkommensteuer angeben.

...zur Frage

Aktion Mensch oder Fernsehlotterie...was würdet ihr empfehlen?

...zur Frage

Wie funktioniert das mit den Steuern beim Nebenverdienst eBay?

Ich will mich nebenberuflich selbständig machen aber bin mir unsicher ob mein Hauptjob auch was danke zutun hat. Verdiene 24.000€ brutto im Jahr.

Werde ich als Kleinunternehmer schon nicjt mehr in frage kommen weil ich über 17500 mache? Oder bezieht sich das komplett nur auf das eBay Geschäft?

(Habe unten einen Text kopiert)

---

Einkommensteuer. Auf jeden Euro zusätzlichen Gewinns aus gewerb­lichem Online­handel fällt Einkommensteuer an, wenn das gesamte Einkommen über dem Jahres­grund­frei­betrag von derzeit 8 354 Euro liegt.

Für Arbeitnehmer, die online nebenbei gewerbs­mäßig verdienen, sind bis zu 410 Euro Gewinn pro Jahr steuerfrei. Höhere Neben­einkünfte müssen sie aber in ihrer Steur­erklärung angeben. Weitere Steuern muss ein Klein­unternehmer bis zu einem Umsatz von 17 500 Euro brutto nicht zahlen.

Umsatz­steuer. Über­steigen die Umsätze 17 500 Euro brutto im zurück­liegenden Jahr und werden im laufenden Jahr voraus­sicht­lich mehr als 50 000 Euro erzielt, wird Umsatz­steuer fällig.

Gewerbe­steuer. Über­steigen die Gewinne jähr­lich 24 500 Euro, verlangen die örtlichen Kommunen auch Gewerbe­steuer.

...zur Frage

Wo muss ich Zinsen von meiner Bank bei der Einkommensteuer angeben in Anlage KAP?

Hallo,

kann mir jemand sagen, wo in der Anlage KAP bei der Einkommensteuererklrärung ich die 0,5% Zins angeben kann? Also den Betrag in Euro meine ich jetzt.

DANKE!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?