Tetrapack vs. Pfandflasche vs. Glasflasche

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Mehrwegglaspfandflasche (8-15 Cent) 54%
Tetrapack 15%
Einwegglasflasche 15%
Mehrweg Plastikpfandflasche (15 Cent) 8%
Einweg Plastikpfandflasche (25 Cent) 8%
Einwegplastikflasche 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es fehlt leider die Getränkedose in der Auflistung.

Durch das Pfand wurde sie zur umweltfreundlichsten Getränkeverpackung. Sie ist die meistrecycleste Verpackung. Nur aus Dosen können wieder neue Dosen gemacht werden. Bei allen anderen Materialien muss ein hoher Anteil von Neumaterial hinzugefügt werden.

Mehrweg ist übrigens auch nicht umweltfreundlich. Es ist nur ein ganz klein wenig weniger schädlich als Einweg, aber auch nur bei der maximalen möglichen Wiederbefüllung, die jedoch nur selten erreicht wird.

Mehrwegglaspfandflasche (8-15 Cent)

glaspfandflaschen haben den nachteil mindestens EINMAL leer durch die gegend gefahren werden zu müssen-zum "erstbefüller" die anderen transporte fallen dann so "nebenbei" ab, weil es immer und ständig LKW gibt, die irgendwo leer werden und neue ladung suchen. die fahren dann auch mal leergut, was beim nächsten kunden gründlich gereinigt und wieder befüllt wird. tetrapaks kommen aufgerollt auf nur einer europalette zum kunden gewicht so um die 60.-kg und werden erst direkt vorm befüllen zur schachtel gefaltet. dsd hat zwar ein system entwickelt, wie man die rohstoffe halbwegs sortenrein wieder herausholen kann, das ist aber relativ energie-und wasseraufwändig. als verpackungsmaterial ist das zeug durchaus brauchbar,weil es sich gut palettieren läßt, aber da viele leute ja zu dämlich sind, mal zu lesen was da wirklich drin ist, wird ständig teures zuckerwasser namens eistee von österreich nach deutschland gekarrt. ohne plastikmehrwegflaschen gingen uns bald die chinesischen fleeceprodukte aus.die meisten getränkehersteller, die glasflaschen befüllen machen gern mit ihrer wassersparenden flaschenreinigung reklame.

Mehrwegglaspfandflasche (8-15 Cent)

eine nicht ganz faire umfrage: für alte oder behinderte ist die glasflasche oft ein transportproblem, denn wer nicht ordentlich schleppen kann, der kann glasflaschen überhaupt nicht gebrauchen. "mehrweg-plastik" ist schlichtweg gelogen: die dinger werden von den pfandautomaten kaputtgepreßt und anschließend nach asien verschifft. für tetrapaks sind nach meiner erfahrung die meisten leute zu dämlich: anstatt im gelben sack oder der entsprechenden tonne, landen sie oft im restmüll. mit meinem e-rolli kann ich glas gut transportieren und plädiere deshalb für die mehrweg-glasverpackung zumal auch die joghurts im pfandglas besser schmecken, als die im einweg-plastik.

Einwegglasflasche

am besten natürlich eine glaskarafe zu hause (die man immer für sich verwendet) und so einen sodamax zur verfügung haben^^

Mehrweg Plastikpfandflasche (15 Cent)

WTF warum Einwegpfandflasche ???? Die brauchen auch ein paar hundert Grad fürs neu einschmelzen !!!

Was möchtest Du wissen?