Tetanus spritze? Angst

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du noch sehr jung bist, können Deine Eltern bestimmen, später kannst Du es selbst bestimmen. Allerdings ist der Einstich normalerweise kaum schmerzhaft. Nur wenn man die Angst davor so richtig aufbaut, tut es weh. Wenn unsere Katze eine Spritze bekommt, reagiert sie kaum darauf, wenn sie nichts davon sieht. Bei manchen Impfungen tut es gelegentlich einige Tage danach noch ein wenig weh, aber das ist nicht anders als bei einem blauen Fleck.

Dafür bleibt Dir die oft schwer zu behandelnde Krankheit Tetanus erspart. Die kleine Spritze ist nichts gegen die Leiden bei einer Tetanuserkrankung, ganz abgesehen davon, dass es nicht einmal sicher ist, dass man sie übersteht.

Danke für eine SINNVOLLE antwort!

0

Wenn,dann wird nur am Poansatz gespritzt.Du kannst sagen,dass du das nicht möchtest. Dann kommt es in den Oberarm. In den Unterarm wird der Arzt es nicht machen. Tetanusspritze ist schon wichtig. Es kann böse ausgehen,wenn man nicht geimpft ist. Erkundige dich mal über Wundstarrkrampf.

Vor was hast du Angst? Wer sich ritzt wird ja wohl eine kleine Spritze nicht fürchten.

Also ich hab meine Tetanus-Spritze in den Oberarm bekommen. Ich denke, das wird bei Dir auch der Fall sein. Sich nicht impfen zu lassen, kann sehr gefährlich werden, falls Du mal eine Verletzung hast, in die der Erreger hineingeraten kann.

Wenn Du Dich ritzt, mußt Du auch zu den Narben stehen.

Was möchtest Du wissen?