Tetanus Auffrischung123?

10 Antworten

Hallo! Ich habe Tetanus auffrischen lassen, ist auch sehr wichtig.Ich habe einen großen Garten und da kann man sich besonders schnell verletzen

......da ich dem staat und der pharmaindustrie, wer auch immer alles genau damit zusammenhängt, nicht vertraue.

Kannst Du aber. Nicht ohne Grund ist das Sterbealter in Deutschland immer mehr gestiegen - und steigt noch

In Russland z. B. stirbt man mehr als 5 Jahre früher weil die medizinische Versorgung nicht so gut ist

Tetanus schadet nicht und rettet sehr, sehr oft Leben

Lass das machen, schöne Woche

Hallo ich

Du bist ja fast 20 Jahre alt und hast doch schon einiges im Leben gesehen. Ganz viele junge sind mit dir in die Schule gegangen und viele ältere Menschen wohnen in deiner Umgebung. Hast du noch Verwandte oder Bekannte im Verein oder bei der Arbeit?

Ich gehe davon aus, dass vor Jahren du und deine Altersgenossen etwa gleich geimpft wurden. Hast du irgendwo in deinem Bekanntenkreis einen markanten Impfschaden erlebt? Überdenke deine eigenen Erfahrungen und lass dich nicht mit unsinnigen und unwahren Geschichten im Netz in Panik versetzen. Angst ist ein schlechter Ratgeber, und Leute, die unhaltbare Horrorgeschichten verbreiten, sind selber am wenigsten vertrauenswürdig.

Kennst du in deinem Umfeld Leute, die rauchen, zuviel Alkohol trinken oder sonstige Drogen konsumieren? Ist dir klar, dass diese Menschen ihre Gesundheit auf Dauer wirklich selber schädigen? Aber sogar diese sind zum Großteil gegen alles mögliche geimpft.

Ich bin schon über 60 und habe neben den üblichen Impfungen auch einige mehr gemacht, weil ich beruflich als Pflegefachfrau arbeite und oft in ferne Länder gereist bin. In meiner Kindheit wurde man auch noch gegen Pocken geimpft, die heute zum Glück nicht mehr auftreten. Aber es gibt in Europa und auf Reisen immer noch böse Krankheiten, gegen die man sich einfach mit Impfen schützen kann. Meine beste Beratungsadresse: https://osir.ch/

Ich habe bei einigen Kindern ab und zu ungefährliche Impfreaktionen ( Hautrötung, Juckreiz, Fieber ...) gesehen, aber nie einen dauerhaften schlimmen Impfschaden. Es gibt auch mehr oder weniger wichtige Impfungen. Ab 20 sollte man gewisse Krankheiten hinter sich haben oder unbedingt impfen, da Erwachsene mit diesen, für Kinder eher harmlosen Infektionen, bedeutend öfter Komplikationen entwickeln.

Als nimm deinen Impfpass, geh damit zum Hausarzt und lass dich beraten, was für dich als Auffrischung jetzt wichtig ist.

Alles Gute Mary

Du solltest deine Angststörung behandeln lassen!

Wer sich nicht gegen Tetanus impfen lässt handelt grob fahrlässig.

Wundstarrkrampf kann man sich über jede kleinste Hautverletzung auflesen.

Wenn du Angst vor einer Impfung hast, was denkst du dir, was du hast, wenn du Wundstarrkrampf bekommst?! Das überlebt man selten.

Starrkrampf ist eine üble Krankheit die deinen ganzen Körper zusammen zieht. Wenn du schon mal einen Wadenkrampf hattest, ist das ein leiser Vorgeschmack..

Was möchtest Du wissen?