Testosteron Überdosis Schmerzen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Julius, ich bin auch der Meinung dass sich das schon wieder regelt. Unser Körper ist schlau! Was Du aber noch machen könntest: einen Hormonspeicheltest im Labor von Swisshealthmed. Das ist ein direktes Labor, d.h. es wird Dein Speichel nicht sonst wohin geschickt. Hier kannst Du Dir ein Bild verschaffen, wie viel Testosteron denn noch in Deinem Körper ist. Du erhältst sehr ausführliche Interpretationen der Laborwerte! Testosteron hat Gegenspieler, die werden Dir genannt und Du kannst unter Umständen gegen steuern. Das Testset kannst Du online über Swisshealthmed bestellen Viele Grüße

Was einmal drinnen ist kann man nicht mehr herausholen. Darum sind Injetionen jeder Art mit Vorsicht zu genießen.

Welches Präparat in welcher Menge wurde verabreicht? Es fällt schwer zu Glauben, dass ein Arzt eine Überdosis in den Quadriceps verabreicht. Es sind die in Deutschland zugelassenen Glasampullen z.B. Testosteronenantat 250mg in 1ml öliger Lösung üblich, da zwei nacheinander versehentlich aufzuziehen geht nicht. Ausserdem werden in 99% der Fälle diese in den gluteus maximus verabreicht.

Ich vermute eher, Du hast es Dir selbst gespritzt, die Menge war vielleicht zu groß oder zu schnell gespritzt, vielleicht noch einen Nerv gestreifft und die falsche Nadelgröße genommen.

Überdosen Testosteron werden in der Regel gut vertragen, das Problem liegt, wie oben beschrieben. Hier kann nur dem Muskel Ruhe gegönnt werden, damit die ölige Lösung resorbiert werden kann. Vielleicht noch Magnesium nehmen, den Rest muss Dein Körper alleine "regeln"

Noch mal zum Arzt gehen.

Was möchtest Du wissen?