Testament ohne mein Wissen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Handwerkerfrau!

Im deutschen Erbrecht kann grundsätzlich jeder Ehegatte - ohne Kenntnis des anderen Ehegatten - ein eigenes Testament verfassen.

Die Wirksamkeit des Testaments kann aber z.B. dadurch eingeschränkt sein oder ganz entfallen, wenn ein früherer Erbvertrag oder ein gemeinschaftliches Ehegattentestament mit Bindungswirkung vorliegt. Wegen der von Dir angesprochenen zehnjährigen Trennung, müsste auch geprüft werden, wie sich § 1933 BGB auswirkt bzw. ob dessen Voraussetzungen vorliegen. Siehe: http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1933.html

Am besten holst Du Dir Rat bei einem Anwalt, der sich im Erbrecht und Familienrecht auskennt und bei Dir den Sachverhalt vollständig erfragen und dann umfassend prüfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Beratung beim Anwalt oder eventuell

http://www.verbraucherzentrale.de/home

könnte helfen die notwendigen Informationen zu erahlten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seinen Anteil ja, Deinen nicht, aber das sollte schon während der Trennung erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, wie bei der Scheidung über die zukünftige finanzielle Dinge entschieden wurde? Danach gilt es nichts mehr, weil kein Zusammenleben mehr stattfand!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Handwerkerfrau 28.03.2014, 09:55

nicht geschieden, getrennt lebend !

0

Wenn er der alleinige Besitzer ist, darf er das. Aber ich würde mal einen Anwalt fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?