testament gegen leibliche eltern

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich wuerde auf jeden Fall ein Testament machen, das muss handschriftlich sein und mit Datum und Unterschrift versehen. Und du solltest es auch weitsichtig formulieren und zwar deshalb, weil du es Umstaendehalber vielleicht nicht aenderst (weil du nicht dran denkst). Schreib rein, dass dich deine Eltern nie um dich gekuemmert haben und dich bereits als Baby weggegeben haben und dass du nicht moechtest, dass sie was erben. Grundsaetzlich steht ihnen immer noch ein Pflichtteil (die Haelfte) zu, den sie aber einklagen muessten und in so einem extremen Fall waere es moeglich, dass es als Haertefall gewertet wird und sie dadurch den Anspruch verlieren. Auch deine Geschwister solltest du ausschliessen (z.B. weil du niemals Kontakt hattest).

Sobald du verheiratet bist und/oder Kinder haettest wuerde sich ihr Erbanspruch eh eruebrigen, dann erben zuerst die Nachkommen. Aber du solltest das jetzt so formulieren, dass deine Pflegeeltern immer deine wahren Eltern waren und dass sie Haupterben sein sollen, falls du zum Zeitpunkt deines Todes keine Nachfahren haben solltest. Gibt es Nachfahren, soll die gesetzliche Erbfolge eintreten (Ehegatte und Kinder erben).

Diananeed47 13.06.2014, 14:02

dankeschön für die hilfreiche antwort. das mit den leibl. geschwistern ist ein guter tipp an den ich jetzt auf die schnelle nicht gedacht hätte.

0

Ja, ich machte das den Pflegeeltern zuliebe! Sollte was sein, werden diese ja auch für Beerdigung und Co da sein?!? Dann sollten sie dafür auch dein Erbe bekommen! Allerdings solltest du das beim Anwalt machen lassen, denn es ist meiner Meinung nach nicht so einfach komplett zu enterben!

Diananeed47 13.06.2014, 13:37

ich bin beim wiener verein eingeschrieben, ich zahl monatlich für mein grab bzw mag ich mich eh mal einäschern lassen, ist billiger,. das könnte ich dann auch gleich ins testament reinschreiben, wie praktisch ggg. ich hatte nur bereits mit meinem pflegepapa einen kleinen streit, ein erbstreit, was für ein zufall und ihm mag ich es nicht vererben, wenn dann meiner pflegemama, die ist aber schon 68 ist das egal? ich mein, macht das sinn? ich hoff natürlich, dass mit ihr nichts sein wird in der nächsten zeit, aber man weiss nie. ich würd gern alles meinem freund erben, den ich auch ganz sicher heiraten mag, wir sind bereits 4 jahre zusammen.

0
Repwf 13.06.2014, 13:43
@Diananeed47

Wie gesagt, du wirst ohnehin einen Anwalt dazu brauchen wenn du was sicheres willst. Lass dich einfach mal beraten!

0
imager761 13.06.2014, 14:06
@Diananeed47
ich würd gern alles meinem freund erben, den ich auch ganz sicher heiraten mag, wir sind bereits 4 jahre zusammen.

Dann bekommt noch (ein) Kind(er) und deine Eltern sind von der Erbfolge ausgeschlossen, ohne dass du ein Tetsamnet schreiben müßtest :-)

1

Ganz frei wird das nicht gehen. Sterben sie ohne Kinder, sind die leiblichen Eltern pflichtteilsberechtigt (übrigens auch, wenn sie kinderlos verheiratet sind!) und können von den Erben diesen einfordern. Sie können und sollten trotzdem ein Testament zugunsten der Menschen machen, die ihnen etwas bedeuten.

Egal was du vorhast: Unverheiratet oder nicht lebensverpartnert sowie kinderlos versterbend können deine leiblichen Eltern einen Pflichtteil beanspruchen.

G imager761.

Diananeed47 13.06.2014, 14:04

ja, das weiss ich, das möchte ich ja verhindern :-)

0
imager761 13.06.2014, 14:09
@Diananeed47

Das kannst du aber nur durch Heirat und einem eigenen (adoptiertem) Kind. Ansonsten bleibt Ihnen ein gesetzliches Pflichtteilsrecht :-O

1
Diananeed47 13.06.2014, 14:22
@imager761

aha, dh testament ist da eh überflüssig? hab da mal was anderes gehört, aber ok :-)

0

klar du kannst immer ein testament machen egal zu wessen gunsten,ist nur deine entscheidung

Klar kannst du ein Testament aufsetzen, in dem du deine Eltern enterbst. Aber vermutlich werden deine Eltern so oder so vor dir Sterben, wenn alles mit rechten Dingen zugeht.

Natürlich kannst Du Deine Pflegeeltern (sie haben Dich, wenn ich es richtig verstanden habe, nicht adoptiert?), als Erben ins Testament einsetzen.

Aber den Pflichtteil können Deine leiblichen Eltern trotzdem einfordern.

die sich mein leben lang nicht um mich gekümmert haben

reicht nicht aus, um sie von diesem auszuschließen.

Diananeed47 13.06.2014, 13:44

trotz testament? glaub ich nicht...

0
Diananeed47 13.06.2014, 14:03
@Auskunft

und nein, sie haben mich nicht adoptiert. ich wusste gar net, dass man dazu einen anwalt braucht.

0

Natürlich kannst du die aus deinem Testament streichen, aber einen Pflichtteil kriegen die trotzdem - es sei denn, du hast gravierende Gründe, die dagegen sprechen.

Spätestens wenn du Kinder kriegst, erben die alles. Oder wenn du verheiratet bist!

Mach dir keine Sorgen, es ist eher unwahrscheinlich, dass deine Eltern länger leben wie du.

Diananeed47 13.06.2014, 13:45

ja, vielleicht denk ich wirklich zu viel nach. :-) vielen dank für die antwort!

0

Wenn du heiratest und Kinder hast (mit 35 möglich) ist eh alles gegessen. Solltest du solo sein und deinen Eltern nichts "gönnen" (ist wirklich nicht böse gemeint) - mach ein Testament, in dem du alles deinen Pflegeeltern hinterlässt.

Diananeed47 13.06.2014, 13:33

ja klar, aber ich bin noch nicht verheiratet und kinder hab ich auch noch nicht. heirat wird aber so in ca 2 jahren sein. man weiss einfach nicht was passiert. sorry, aber wieso sollte ich denen was gönnen wenn ich ihnen mein leben lang wurscht war??????

0
PhoenixXY 13.06.2014, 13:35
@Diananeed47

Nee, nee, ich verstehe dich - war, wie gesagt, nicht böse gemeint... Mach dein Testament, kannst es ja immer noch zu Gunsten deines Freundes ändern.

1

Wie so solltest du denen was vererben? Du hast doch richige Eltern die dich auch groß gezogen haben!

Diananeed47 13.06.2014, 13:34

ich glaub du hast den text nicht ganz verstanden, macht nix :-)

1

Ist ja sehr pessimistisch zu glauben, dass die dich überleben.

Diananeed47 13.06.2014, 13:30

das hab ich nicht gesagt, aber ich brauch nur einen verkehrsunfall haben oder was weiss ich was, es gibt ja keine garantie, dass ich alt werde.

1
petrapetra64 13.06.2014, 13:58
@Diananeed47

es ist nicht pessimistisch zu glauben, dass die Eltern die Fragestellerin ueberleben (koennten), sondern es ist dumm zu glauben, dass so was nicht passieren koennte und man keine Vorkehrungen zu treffen braucht.

Gab schon verdammt viele Menschen, die meinten, das sie so was nicht braeuchten und die Angehoerigen standen dann ohne was da und die anderen lachten sich ins Faeustchen ueber so viel Dummheit und steckten alles ein. Ein letzter Wille ist dazu da, diesen eindeutig mitzuteilen und mir waere es schon verdammt wichtig, das die bedacht werden, die ich bedenken moechte.

Wobei es hier nicht mal um grosse Besitztuemer gehen muss, es waere auch ein kleiner Trost fuer die Pflegeeltern, wenn man durch so eine Geste im Testament noch einmal feststellt, dass man diese als Eltern und Berechtige sieht und nicht die leiblichen Eltern.

0
Diananeed47 13.06.2014, 14:08
@petrapetra64

wie gesagt, mein pflegevater hat mich schon in einer anderen sache "enterbt" mit meinen nicht-leibl. brüdern, aber mehr sag ich dazu nicht. die einzige auf die ich wirklich noch viel halte ist meine pflegemama und wenn dann käme nur sie in frage, lieber wäre mir mein freund jetzt, aber ich weiss was du meintest mit deinem letzten satz. :-) - danke!

0

Was spielt das für eine Rolle ob sie Bauern sind??

Diananeed47 13.06.2014, 13:31

ich hab das nur erwähnt weil die halt früher lieber gern burschen hatten zum arbeiten, das vermuten wir halt.

1
Diananeed47 13.06.2014, 13:41
@Juliii100012

fühlst dich jetzt angegriffen, das wollte ich nicht. ja ich lebe in einer stadt.....aber meine pflegemama weiss genau wie es sich am land abgespielt hatte früher. vielleicht ist es ja jetzt eh nicht mehr so, ich will auch bestimmt nicht alle in einen topf werfen. von den leiblichen eltern wissen wir es sicher.

0

Was möchtest Du wissen?