Terrorgefahr - Habt ihr Angst?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich habe keine Angst & lebe exakt so weiter wie bisher.

Ich halte mich auch meist in Gebieten auf, die auf der Landkarte keine große Rolle spielen & würde sagen, dass die Terrorgefahr in diesen "Örtlichkeiten" verschwindend gering sei.

Es bringt absolut nix jetzt in kollektive Panik zu verfallen & die Welt schwärzer zu malen als sie in Wirklichkeit ist. Damit verunsichert man sich selbst und andere. Muss nicht sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weigere mich mein Leben für ein paar gehirngewaschene Idioten zu ändern.

Übrigens auch in meiner Schule könnte jeden Tag ein durchgeknallter Schüler Amok laufen - oder ein besoffener Autofahrer könnte mich über den Haufen werfen - ich könnte unheilbaren Krebs oder eine andere tödliche Krankheit bekommen

Alles Möglichkeiten, die das Leben für mich bereithalten könnte und ich sehr froh bin, dass ich nicht weiß, was mir das Leben mir bescheren wird. Und ich bin sicher, bis ich den Löffel abgebe, könnte da noch die eine oder andere unangenehme Situation dabei sein, weil das Leben nicht immer rosig läuft.

Aber das hält mich nicht davon ab zu versuchen aus jedem Tag das Beste zu machen! Und übermäßige Angst und Sorge waren schon immer schon schlechte Ratgeber.

Ich versuche mein Leben bestmöglich zu nutzen, bis zu dem Tag an dem ich (wie auch immer) ableben werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Terrorgefahr - Habt ihr Angst?

Nein.

Meidet ihr aufgrund der Terrorgefahr bestimmte Plätze oder Orte bzw. habt ihr Angst oder lebt ihr ganz normal weiter wie immer?

Letzteres. Da ich ohnehin lebensmüde bin, habe ich auch in einer mir gegenwärtigen Gefahrensituation kein wirkliches Problem damit. Ich hätte nur ein Problem damit, wenn sich so jemand darauf konzentriert, andere Menschen zu verletzen oder umzubringen. Soweit es mir möglich ist, würde ich diesen Typen davon abhalten wollen, Andere zu verletzen oder zu töten, selbst wenn es mir mein eigenes Leben kostet. Ich würde mich nur nicht absichtlich töten, denn für mich gibt es einen enormen Unterschied zwischen selbstmordgefährdet und lebensmüde. (Da ich ersteres mal gewesen bin, aber seither nur noch letzteres bin.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich setze meine Lebensweise so wie zuvor fort.

Die einzige Sorge, die ich habe, ist die, dass Menschen, die mir persönlich nahe stehen, zu Schaden kommen könnten - durch was auch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meide keine bestimmten Plätze, weil ich Angst vor einem Terroranschlag habe. Passieren kann immer und überall etwas, sei es ein Unfall, ein Anschlag ... was auch immer. Ich lebe mein Leben weiter wie bisher.

Ich mache mir aber schon Sorgen, dass Angehörigen, Freunden usw. etwas passieren könnte. Mir ist aber klar, dass auch das immer und überall passieren kann. Ich werde mir aber immer ins Gedächtnis rufen nicht im Streit auseinander zu gehen. Es täte mir für meine Angehörigen und Freunde aber sehr leid, wenn mir etwas passieren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meide Menschenansammlungen. Unangenehm finde ich die schon seit Jahren, und wenn nun noch die Terrorgefahr hinzukommt, dann sehe ich nicht ein, warum ich z.B. noch auf den Weihnachtsmarkt oder aufs Oktoberfest gehen soll. Wenn das eh nicht mein Ding ist. 

Außerdem habe ich nun einen wirklich guten, nachvollziehbaren Grund, ständig von Düsseldorf nach München zu fliegen anstatt den Zug zu nehmen ;-) Ist schließlich viel sicherer im Flieger, weil es da Kontrollen gibt, die keine Axtmörder durchlassen.

Mit anderen Worten: Ich ändere mein Leben dann, wenn es mir sowieso in den Kram passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne ganz in unmittelbarer Nähe von den heutigen Ereignissen und ich habe trotzdem keine "Angst". Natürlich "Angst", dass man sich mal wieder bewusst macht, dass das immer und überall passieren kann. Aber das ist kein Terror, unter Millionen keine persönliche Bedrohung.

Heute haben allerdings sehr viele meiner Freunde gesagt, dass sie wahrscheinlich nicht auf das Oktoberfest gehen werden. Ich finde das ziemlich lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Angst ist natürlich da, aber ich lebe ganz normal weiter, den ich weiß das die Polizei gute Arbeit leistet und uns versucht so gut wie möglich zu schützen, das sollte man nicht vergessen, es kann leider Gottes überall passieren und jederzeit, man kann sich daher nicht immer verstecken. Deswegen lebe ich mein Leben ganz normal weiter aber habe diese Gedanken im Hinterkopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne ländlich, daher mache ich mir keinen Kopp.

Ich bin nur etwas angespannt, wenn ich reise. Flughäfen, Flugzeuge und fremde Länder haben etwas von ihrer Unschuld eingebüßt. Aber ich breche nicht nicht Panik aus, wenn ich auf Reisen gehe.

Ich plane wieder eine Reise nach Ägypten für den Herbst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey. Ich muss sagen ich führ mein Leben so weiter wie bisher. Ich glaube ans Schicksal. Es ist eh sowieso schon in die Wiege gelegt wanns vorbei ist. glg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann kann immer was passieren. Personen drehen durch und töten andere. Davor ist man nicht sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mein Leben deshalb nicht verändert. Schon allein deshalb nicht, weil diese Leute dann ja ihr Ziel erreicht hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal. Man sollte sein Leben nicht umstellen, genau das wollen die Terroristen doch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich habe angst aber da ich in recht ländlich lebe in einer stadt Namens Buxtehude, bei der eh jeder denkt es gäbe sie nicht mach ich mir kaum sorgen. Und nach Hamburg muss ich fast nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö auf keinem Fall! Wenn ich auf öffentliche Plätze bin achte ich schon gezielt drauf! Und ich hoffe wenn es soweit ist, das ich auch da bin! Ich würde ohne mit den Wimpern zu zucken abdrücken bei denen! Manchmal hab ich eine einstecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regex9
23.07.2016, 01:08

Tja, dann kann man nur hoffen, dass du schnell aus dem Verkehr gezogen wirst, wenn du irgendwann meinst, es könne gerade so weit sein. Bevor noch etwas passiert.

Der Staat hat seine Exekutive bereits organisiert, da braucht es keine selbsternannte Halbstarke, die wie in den USA mit Waffen im Anschlag durch die Gegend laufen, Hilfssheriff spielen wollen und dabei eine nicht minder große Gefahr darstellen, als die Leute, die es eigentlich auszuschalten gilt.

1
Kommentar von bluetiger2
23.07.2016, 01:12

Bevor mich jemand abknallt, hoffe ich das ich schneller bin! 😜 es ist schrecklich genug zu sehen wie viele Leute wie z.B. In Nizza wegen einem schwachsinnigen ums Leben gekommen sind. Und wenn ich sehen würde das so ein Kasper unkontrolliert mehrere einfach ab ballern würde! Dann müsste ich draufhalten um leben zu retten bevor ich davor laufe!

2

Nope, keine Angst
Ich lebe so, wie sonst auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal. Bleibt mir nichts anderes übrig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?