Terrassen Tür Glas kaputt?

12 Antworten

Aussenfenster sind Teil des Gebäudes, und betreffen daher nicht die Hausratsversicherung, sondern die Gebäudeversicherung, die der Vermieter bzw. bei Eigentumswohungen die Gemeinschaft abgeschlossen hat. Also Meldung an Hausverwaltung oder Vermieter wenn es kein Eigentum ist.

Bei der Gebäudeversicheruung sind Glasbruchschäden auch mitversichert, aber nur wenn bestimmte Ereignisse vorliegen wie Feuer, Sturm, Hagel. 

Sturm ist genau definiert, es müssen am Tag des Schadens bestimmte Windstärken erreicht worden sein. 

Wenn nicht, hilft nur eine Glasbruchversicherung, die man als Ergänzung zur Hausratsversicherung abschliessen kann, die aber die wenigsten haben, da relativ teuer ... 

Aussenfenster sind Teil des Gebäudes, und betreffen daher nicht die Hausratsversicherung, sondern die Gebäudeversicherung, die der Vermieter bzw. bei Eigentumswohungen die Gemeinschaft abgeschlossen hat.

Dies wäre nur richtig, wenn es sich um einen Sturm ab Windstärke 8 handeln würde.

Ansonsten zahlt nur eine Glasversicherung.

0

Es gibt durchaus die Möglichkeit, auch eine GEBÄUDE-Glasversicherung abzuschließen. Nur tun das die wenigsten Eigentümer. Sie überlassen das dem Mieter

0

Wenn vorhanden zahlt das die Glasversicherung. Mit der Hausratversicherung hat die im Grunde nichts zu tun.

Man muss unterscheiden ob Glasversicherung für Hausrat oder Glasversicherung für das Gebäude. Hier sollte die Gebäudeglasversicherung greifen, da die Terrassentür ja Gebäudebestandteil ist. Ist diese nicht vorhanden kann auch eine bestehende Hausratglasversicherung eingreifen. Vorrang hat aber Gebäudeglasversicherung.

Versichert ist dabei jeweils der Glasbruch selber und nicht etwa der Hergang wie das Glas gebrochen ist.

Was das kostet sagt ein Glaser, wie zu verfahren ist sagt der Versicherungsmensch. Also: erstmal den Versicherungsmenschen anrufen und den Schaden melden. Der sagt dann, was zu tun ist. (Im Grunde genügt das Einreichen der Rechnung des Glasers)

 Ist diese nicht vorhanden kann auch eine bestehende Hausratglasversicherung eingreifen.

In alten Hausratversicherungen ca. 1974 waren Glasschäden mitversichert, aber nur Einfach-Verglasungen, die man heute in fast keinem Wohngebäude mehr findet.

Versichert ist dabei jeweils der Glasbruch selber und nicht etwa der Hergang wie das Glas gebrochen ist.

Nicht ganz richtig: Die Schadensursache entscheidet, wer für den Schaden aufkommen muss - der Mieter, oder der Vermieter.

0
@Apolon

Die Schadensursache ist bei Glasbruch egal.

Eine etwaige Regressforderung hat mit dem ursprünglichen Glasschaden nichts zu tun, sondern mit einem Vermögensschaden des Versicherers. Der Glasbruch wird niemals über eine Haftpflichtversicherung abgewickelt. Der mögliche Vermögensschaden hingegen kann über eine Haftpflichtversicherung abgewickelt werden.

0

1. Eine solche Scheibe geht durch eine zugewehte Tür nicht kaputt.

2. Wenn es deine Scheibe ist, zahlt ggf. die Glas- oder Gebäudeversicherung. Möglicherweise gibt es eine Eigenbeteiligung.

3. Wenn es nicht deine Scheibe ist, zahlt ggf. die Privat-Haftpflichtversicherung.

4. So eine Scheibe kostet ca. 800 €.

1. falsch (und auch völlig irrelevant)

2. ja

3. niemals

4. kann auch deutlich teurer oder billiger sein.

1
@qugart

Es ist also egal, ob ich eine Scheibe vorsätzlich oder fahrlässig zerstöre? Wozu habe ich ein Haftpflichtversicherung?

Wieviel kostet eine Scheibe denn nun? Ich meine dass ich mit meiner Schätzung nicht so ganz falsch liege. Dass es auch Scheiben mit anderen Preisen gibt will ich wohl glauben. Das war aber nicht die Frage.

0
@lesterb42

Glasbruch hat mit Haftpflicht nichts zu tun. Und schon gar nicht, wenn der Schaden daraus entstand, dass die Tür aufgrund Durchzugs zugeschlagen wurde.

0
@qugart

Ich vermute einmal, dass das die Version für die Versicherung ist. Eine Doppelverglasung geht bei einer zugeschlagenen Tür nicht kaputt, auch nicht durch einen Fußball.

Wenn doch und der Schaden ist durch Fahrlässigkeit an einer fremden Sache entstanden, müsste doch die Haftpflichtversicherung zahlen, egal ob Glas oder nicht.

0
@qugart

Glasbruch hat mit Haftpflicht nichts zu tun

Kann man so generell nicht sagen. Wenn ich schuldhaft die Scheibe eines Dritten beschädige ist das durchaus ein Fall für meine Haftpflichtversicherung. ABER: Wenn das in der von mir gemieteten Wohnung/Haus passiert, besteht kein Versicherungsschutz über die PHV, da Glasschäden bei den Mietsachschäden ausgeschlossen sind. Haften müsste ich trotzdem (wenn es denn wirklich meine Schuld war, was bei einem Windstoß natürlich fraglich ist). 

2
@lesterb42

Es ist also egal, ob ich eine Scheibe vorsätzlich oder fahrlässig zerstöre? Wozu habe ich ein Haftpflichtversicherung?

Blödsinn - bei Vorsatz zahlt keine Versicherung etwas, sondern nur der Schadensverursacher.

0
@lesterb42

Wenn doch und der Schaden ist durch Fahrlässigkeit an einer fremden Sache entstanden, müsste doch die Haftpflichtversicherung zahlen, egal ob Glas oder nicht.

Wenn der Schaden durch einen Dritten verursacht wurde, dem weder das Gebäude gehört, noch die Wohnung gemietet hat - ja.

Ansonsten greift hier nur eine Glasversicherung.

0

Die private Haftpflichtversicherung klammert Glasbruch ausdrücklich aus den Mietsachschäden aus. 

Begründung: es ist möglich, sich zu versichern.

1

wer zahlt defekte Balkontür?

In der Wohnung meiner Freundin war Durchzug, wobei die Balkontür zugeknallt ist, und die Scheibe kaputt gegangen ist. Die Hausratvers. kommt nicht auf, da nicht Glasbruch versichert. Muss Sie sie jetzt selber zahlen?

...zur Frage

Mietswohnung Glas von einer Tür?

Hallo ihr lieben, wir leben in einer Wohnung zur Miete und in der Wohnung ist ein Glas von einer Tür kaputt. Wir möchten es selbst wechseln... muss das Glas gleich sein oder können wir ein Glas nehmen mit anderen Mustern?

...zur Frage

meine haustür ist zugeschlagen,jetzt ist das glas kaputt. Welche versicherung zahlt?

der Wind hat die Tür zuknallen lasse,jetzt ist sie kaputt

...zur Frage

Wohngebäudeversicherung: Defekte Tür nach Durchzug in der Wohnung

Hallo zusammen, mir ist bei einem Durchzug (plötzlicher Windstoss) bei geöffneten Fenstern eine Tür in der Wohnung zugeknallt und das Glaselement in der Tür ist dabei gebrochen. Nun ist die Frage, wer den Schaden bezahlt. Meine Versicherung sagt mir, das müsse die Wohngebäudeversicherung des Vermieters übernehmen. Mein Vermieter sagt, das übernehme die Versicherung nicht, da innenliegende Türen nicht zur Wohngebäudeversicherung zählen. Weiß da jemand was genaueres? Gibt es irgendwo genaue (gesetzliche) Richtlininien, was die Gebäudeversicherung übernehmen muss? Danke :-)

...zur Frage

iPhone Entsperren mit defektem Touchsreen ;)

Seit ein paar Monaten ist das Display meines Iphone 5 kaputt, dh nicht nur das Glas ist versplittert, sondern das Display ist hin, sprich Touchscreen funktioniert nicht mehr. Seither habe ich das iphone 5c , habe es damals durch Garantie usw erhalten das alte iphone 5 konnte ich aber auch behalten. Da ich nie ein Backup gemacht habe ist somit alles alte(Bilder Videos usw) auf meinem iphone 5 nicht mehr zugänglich für mich. Als ich versucht habe es mit iTunes zu verbinden hiess es ich müsse zuerst die Pin auf meinem Ipohne eingeben was aber eben nicht geht. Nun endlich zu meiner Frage: Komme ich irgentwie an diie Bilder und videos auf meinem alten Iphone 5 ohne den Touchscreen reparieren zu lassen ? danke im vorraus ;)

...zur Frage

Kann durch einmal doll Autotür zuknallen was kaputt gehen oder die Tür undicht werden?

Hi,

mein Sohn hat die Autotür doll zugeknallt, sodass der Wagen gewackelt hat. Kann da was kaputt gehen?

Ist ein Neuwagen.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?