Terrarium Technik - Beleuchtung/UV/Wärme? Was taugt, was nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, ich muss dir leider sagen, dass das Terrarium viel viel zu klein ist, egal was der Handel sagt.

Terraristik ist sehr teuer, das sollte bewusst sein. Die Beleuchtung für eine Landschildkröte kostet meist pauschal 200-400 Euro.

Von den Lampen her ist die Ausstattung mit Bartagamen gleichzusetzen:http://www.bartagamen.keppers.de/Ausleuchtung.html

Uv-Leuchtmitteltest findest du in den Quellen.

Lampen ohne externes Vorschaltgerät kannst du einmal aufgrund es Spektrums,a ber auch von der Helligkeit vergessen.

Es empfiehlt sich daher eine Lcuyk Reptile Bright sun oder seine Solar Raptor HID. VOn Kompaktlampen oder Röhren zur UV-Versorung ist dringend Abstand zu halten.

Zur Schattenaufhellung solltest du T5 Röhren nutzen. Aber einfach mal bei dem Link etwas einlesen.

Und wie gesagt, das Terrarium kannst du als Qurtantäne nutzen. Für die Dauerhaftte Haltung würden solche Maße an Tierquälerei grenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fmchamp
30.01.2013, 20:47

Danke für die Antwort! Wenn ich Halogenmetalldampflampen (HQI/HCI) mit einer Schattenaufhellung durch T5 Leuchtstoffröhren nutze, ist dann bereits ausreichend für Wärme/Licht/UV-Strahlung gesorgt? Decken diese beiden Komponente alles ab, wenn ja, was welche? Wie oft müssen die Halogenmetalldampflampen und die T5 Leuchtstoffröhren ausgetauscht werden?

0

Du glaubst gar nicht, wie mich solche Fragen "reicht das und das?" nerven ! wenn man die Verantwortung füür ein Tier übernehmen will, dann sollte man dem Tier das Beste bieten und nicht irgendeinen Level, der kurz vor dem Untergang liegt...

Ein Terrarium von so winziger Fläche ist überhaupt nicht für die Haltung einer Griechischen Landschildkröte geeignet. Sie hat da nicht genügend Platz zum Laufen und du kannst auf der Enge keine unterschiedlichen Klimazonen schaffen. Das Tier wird schwere gesundheitliche Schäden nehmen. Versprochen ! Es wird zu schnell wachsen und Höcker bekommen, die nie mehr weggehen.

Diese Tiere gehören in ein großes Freigehege im Garten mit Sonne, Wind, Regen und einem beheiztem Frühbeet oder Gewächshaus. Nur da können sie sich gesund entwickeln. Um diese Jahreszeit gehören sie natürlich in die Winterstarre ! Wenn man also ein artgerechtes Freigehege bieten kann, dann können Griechen da von Ende-März bis Ende-Oktober draußen leben und dazwischen im Kühlschrank starren. Dann braucht man kein Terrarium !

Von den in den anderen Antworten benannten Lampen ist die Lucky Reptile bright sun UV desert die mit der meisten UV-Ausbeute. An echte Sonne reicht die natürlich nie ran. Dagegen sind normale HQI- oder HQL-Lampen wie Kerzenlicht.

Besorge dir doch mal das Büchlein Fester Panzer - weiches Herz von Thorsten Geier, damit du mal einen Eindruck von artgerechter Haltung bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fmchamp
30.01.2013, 21:40

Ehrlich gesagt weiß ich garnicht was dein Problem ist! Entschuldige wenn ich dich in meinem Unwissen nerve, aber ich nehme an du bist auch nicht mit deinem Wissen auf die Erde gekommen. Ich Habe noch garkeine Tiere, sondern will mich bevor ich das mache ausführlich informieren aber anstatt dass ich fachkundige Hilfe bekomme bekomme ich fachkundige Hilfe mit der grundlegenden Unterstellung nicht das beste für das Tier zu können und wollen.

Danke für die Infos, den Moralapostel kannst du dir aber sparen!

1
Kommentar von Sophia2008
31.01.2013, 11:20

Gute Antwort, geochelone, aber den Satz

Du glaubst gar nicht, wie mich solche Fragen "reicht das und das?" nerven !

hättest du dir sparen können. Auch wenn dich die Fragen nerven, bleibe bitte freundlich ;-)

1

Als erstes muss ich dir leider (oder zum Glück?) mitteilen, dass Terrarien für europäische Landschildkröten nicht geeignet sind. Ich würde zudem behaupten, dass es zu klein ist, aber da ich nicht weiß, wie groß deine Schildkröte ist, lasse ich es mal so im Raum stehen.

Deine Schildkröte sollte lieber ein Freigehege im Garten mit beheiztem Frühbeet bekommen. Dort kann sie die natürlichen Bedingungen viel besser erleben. Sie wird aktiver, ernährt sich gesünder und die Wahrscheinlichkeit, zu erkranken, deutlich geringer. Sie wird dort ihrer Art entsprechend wachsen, während sie im Terra zu schnell zu groß und zu schnell wird. Zudem ist die Vorbereitung auf die Winterstarre leichter umsetzbar.

Aber zurück zu deiner Frage.

Für die Wärmelampe haben die Lucky Reptilie ebenso einen guten Ruf wie die Par 38 Strahler. Die Par 38 sind hierbei eher für den Außenbereich geeignet als die Lampen, die für den Innenbereich gedacht sind. Die Bright Sun ist außerdem w´mit UV Licht. Als weitere Alternative mit gutem Ruf kann man die Osram Ultravitalux 300W empfehlen. Im Freigehege ist eine Uv Lampe in der regel nicht notwendig, da durch den Spaziergang im Gehege die natürliche Sonne ausreicht. Bei der Innenhaltung (ein nach oben offenes Gehege) ist zudem ein HQI oder HQL Strahler notwendig, da es sonst zu dunkel ist.

Empfehlenswerte Literatur sind die Bücher von Thorsten Geier, Marion Minch und Wolfgang Wegehaupt.

www.landschildkroeten-haltung.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fmchamp
31.01.2013, 11:32

Danke für deine Antwort, also eignen sich HQL-Strahler doch? "Xineobe" sagte, die wären ungeeignet, weil die zu wenig Licht und UV abgeben würden...

Ich möchte auch dir noch einmal versichern, dass ich für das Tier nur das beste will. Ich habe noch garkeine Schildkröte, interessiere mich aber sehr und bin mich schon eine ganze Weile mit Literatur und Internet am informieren... Ich bin noch Laie möchte aber einfach nichtsüberstürzen oder falsch machen, darum meine bisweilen dummen Fragen! Freue mich sehr, wenn fachkundige Leute wie Xineobe und du mir ein bisschen Wissen vermitteln ;-)

0

Ehrlich gesagt weiß ich garnicht was dein Problem ist!

Das geht gar nicht gegen dich persönlich. Aber du glaubst gar nicht, wie oft hier Fragen gestellt werden von Leuten, die erst das Tier kaufen, es jahrelang falsch halten und dann, irgendwann, wenn schon fast alles zu spät ist, erst fragen. Ich gestehe, ich musste auch erst mal schlucken bei deiner Frage und habe dann erst in einem späteren Kommentar gesehen, dass die Schildkröte ja erst noch gekauft wird.

Nein, du machst alles richtig! Erst fragen, dann eventuell kaufen.

Mich irritiert dein Satz:

Im Sommer sind die Tiere bei guten Verhältnissen im Freiland,

Was sind für dich "gute Verhältnisse"? Kriegen die Tiere kein Frühbeet? Willst du sie, wenn es regnet, hin- und hertragen? Das ist keine gute Idee, denn das mögen Schildkröten gar nicht. Sie brauchen draußen einen Platz, an dem sie sich ggf. aufwärmen und wo sie Schutz finden können. Den sollten sie selbstständig und nach Bedarf aufsuchen können. Dann brauchst du auch keine UV-Lampe. denn draußen bekommen sie genug UV-Licht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fmchamp
31.01.2013, 17:16

Nochmal möchte ich klar darauf hinweisen: Niemals würde ich einfach so ein Tier kaufen, das wäre völlig verantwortungslos! Es tut mir leid, wenn ich in der Beschreibung nicht sehr deutlich darauf hingewiesen habe.

1

Was möchtest Du wissen?