Terrarium aus OSB Platten, wasserfest machen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich habe mein Regenwald Terrarium auch aus Spanplatten mit einer kunststoff Beschichtung gebaut.

Eine versiegelung mit Epoxidharz ist kein Problem und auch dauerhaft Wasserdicht. Am besten 2-3 mal drüber und nach dem trocknen die Fugen zu Sicherheit noch mit Aquariensilikon verfugen. Danach noch im unteren Bereich eine Teichfolie hin ganz wichtig die Ecken umschlagen und nicht schneiden dann hast du 100% ig eine Wasserdichte Beschichtung.

https://www.youtube.com/watch?v=0DxPS--jhxA&list=PLx2YIeJWGCJ3pLXTKup9SwkxLi5z56SHm

Also Fliesen bekommst Du nie 100prozentig dicht, auch Fliesenkleber ist nicht Wasserdicht. Die vielen Fugen wirst Du mit Silikon ebenfalls nicht wirklich dicht bekommen. Die Gefahr, dass Dir die OSB Platten von innen weggammeln wäre zu groß

Mit Forex Platten hab ich noch nicht gearbeitet...

Meine Idee wäre Teichfolie. Die kannst Du wirklich dicht verschweißen...

Könnte aber dahinter eine Schwitzwasserbildung geben die auf Dauer dem Terrarium schadet

0
@thkr1963

Ja, wäre möglich...

Aber Du kannst nur eins haben, dicht oder nicht dicht. Durch das Epoxydharz hast Du 'ne zweite Sperrschicht, da kannst Du Dir das kleinere Übel aussuchen.

0
@HerrHoeltchen

Eventuell mit flüssiger Teichfolie nochmals bearbeiten, wird aber erst mal schön riechen

0
@thkr1963

Flüssige Teichfolie hab ich auch noch verarbeitet, soll aber auch nicht das "Non plus ultra" sein.

Zwischen zwei Schichten besteht immer die Gefahr, dass sich Feuchtigkeit bildet oder ansammelt.

Wie wäre es, einfach nochmal mit Epoxydharz drüber zu gehen - vielleicht sogar ein drittes Mal?

0
@HerrHoeltchen

Eventuell mit Glasfasermatten von Bootsbau mit Epoxyd, das könnte gehen. Also innen so eine Art GFK Bauweise.

0

Was spricht gegen Glas? Billig, sauber und leicht zu bekommen und auch zu verarbeiten.

Ich habe das Becken schon

0

Was möchtest Du wissen?