Terrarienrückwand bauen: Produktideen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

hi,

ich habe schon ein paar rückwände gestaltet und bin nach vielem probieren am besten mit flexfliesenkleber und acrylklarlack seidenmatt klargekommen.

während des auftragens des montageschaumes immer wieder mit einer blumenspritze den frischen schaum leicht besprühen. so dehnt er sich besser aus. nach dem kpl. durchtrocknen (mehrere tage) wird der schaum (alles, was glänzt) mit einem scharfen messer weggeschnitten, sonst hält der flexfliesenkleber nicht gut. die erste schicht des flexfliesenklebers sollte recht dünnflüssig (trinkjoghurtkonsistenz) angerührt werden und sehr akurat auf die rückwand aufgetragen werden. die nächsten 2-3 schichten werden dann jeweils homogener angerührt. in die letzte FK-schicht rühre ich abtönfarben ein, bis mir der farbton gefällt bzw. zum sand, der zur besandung genutzt werden soll, passt. wenn diese letzte FK-abtönfarbe-schicht durchgetrocknet ist, wird acrylklarlack seidenmatt leicht mit wasser verdünnt satt und ordentlich verteilt aufgetragen. im anschluss kommt eine weitere, unverdünnte schicht lack, bereits mit etwas sand vermengt, ordentlich dick drauf, aber immer nur partiell. diese stellen werden dann umgehend mit sand beworfen (ich habe die erfahrung gemacht, dass es natürlicher aussieht und besser hält, wenn der trockene sand mit ebenfalls trockenem lehmpulver vermengt wird). das ganze wird dann mit der kpl. rückwand gemacht.

wenn die schicht trocken ist, wird sie mit einem weichen großen pinsel abgefegt, um überschüssigen sand zu beseitigen. nun werden sich auch nicht so gut beschichtete stellen zeigen, die nach selbem prinzip nachgearbeitet werden, bis das ergebnis zufriedenstellend ist.

viel erfolg und spaß beim nacharbeiten.


LG Jana



Was möchtest Du wissen?