Terraria für Nintendo Switch - Welche Einstellungen wären gut für Einzelspieler?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst einmal: Die deutsche Wiki kannst du in die Tonne treten. Zumindest war das noch der Fall, als ich da das letzte Mal vorbei geschaut habe. Das offizielle Terraria Wiki hat ausführlichere, genauere und besser geschriebene Artikel: https://terraria.gamepedia.com/Terraria_Wiki

Der Schwierigkeitsgrad ist ein wenig komisch in diesem Spiel, weil er im Vergleich zu anderen Spielen nicht wirklich was an der eigentlichen Schwierigkeit (z.B. Schaden der Gegner, usw.) ändert. Ich würde immer Softcore empfehlen, solange du nicht irgendwie aus Spaß mal eine Challenge machen willst, um zu schauen, wie weit du kommst, denn: Im Mediumcore verlierst du beim Sterben alle deine Items und auf Hardcore ist der Charakter nach dem ersten Tod komplett weg (ähnlich wie bei Minecrafts Hardcore Modus, falls du den gespielt hast). Beides ist in einer normalen Spielsituation nicht besonders angenehm, vor allem wenn man neu im Spiel ist. Deswegen Softcore, denn da verlierst du nur einen Teil deiner Münzen, wenn du stirbst.

Große Welten sind in der Regel das Beste. Du hast mehr Loot (weil z.B. mehr fliegende Inseln spawnen), die Biome sind größer und es fühlt sich insgesamt einfach angenehmer an, nicht so "eingeengt" zu sein. Mit der Geschwindigkeit, in der du durch die Bosse schredderst, hat das nicht so viel zu tun, weil die meisten an beliebigen Orten mit bestimmten Items gespawnt werden.
Für das erste Durchspielen sollte die Welt außerdem im Normal Mode sein und nicht im Expert Mode. Der Expert Mode kommt dem "traditionellen" Schwierigkeitsgrad, von dem wir vorher gesprochen, schon näher. Im Expert Mode sind alle Gegner und Bosse stärker und erhalten teilweise auch neue Mechaniken, was dich am Anfang nur unnötig aufhällt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man den Namen des Charakters auf der Switch Version nicht ändern kann. Auf dem PC könnte man halt mit den jeweiligen Datein rumspielen, aber das wird auf der Switch wohl schwer.
Geschlecht und das Aussehen deiner Klamotten und Frisur kannst du hinterher aber noch mit verschiedenen Items ändern.

Wollte auch bald anfangen. Danke für die Zusammenfassung :)

1

Meine Kenntnisse in englisch sind leider nicht besonders gut. Außer ein paar kleine Sätze mit einfachen Worten könnte ich fast gar nichts verstehen. Meine einzige Option in dem Fall wäre dann nur noch die Seite von Google übersetzen zu lassen.

Auf einer Seite habe ich mal gelesen das der Schwierigkeitsgrad die Chance beeinflussen würde welche Items man bekommt oder wie häufig sie von den Monstern zurückgelassen werden. Laut der deutschen Wiki könnte man im Hardcore-Modus immer noch als Geist herumfliegen, sollte man mal besiegt werden.

Außer Einfach, Normal und Schwer gibt es wohl noch einen anderen Hardmodus. Dieser wird wohl laut dem deutschen Wiki aktiviert sobald man eine so genannte Fleischwand besiegt. Verändert sich durch diesen anderen Schwierigkeitsgrad dann auch die Menge an Items oder Münzen, die man dann nach dem Tod verliert?

In diesem Hardmode hat man wohl auch noch laut dem Wiki ein paar Probleme mit einer Infektion der Gebiete, die sich immer weiter ausbreitet und einem heiligem Land. Ist es schwer dagegen anzukämpfen? Auf YouTube stand auch mal in einem Kommentar das man die Infektion nicht vollständig beseitigen sollte, aber nicht warum.

Kann man eigentlich in den Konsolen-Versionen von Terraria Seed-Codes eingeben? Auf YouTube habe ich nämlich mal zwei Codes gesehen und diese dann einfach kopiert. Bei dem einen Seed hat die Welt wohl 4 Pyramiden-Dungeons und bei dem anderen Seed hat man dann die maximale Anzahl an schwebenden Inseln. Man muss aber wohl mehrmals eine neue Welt erstellen, da nicht immer auf anhieb 4 Pyramiden oder alle schwebenden Inseln erscheinen.

PS: Mein erstes "Minecraft" war Dragon Quest Builders.

0
@Crystalrose

Naja gut, aber Minecraft und Terraria ähneln sich bis auf das blockkonzept nicht wirklich.

0
@Crystalrose

Im Expert Mode bekommst du einige seltene Items etwas häufiger, Bosse haben alle ein zusätzliches besonderes Item, was sie nur im Expert Mode droppen und du kriegst etwas mehr Geld von Monstern.

Es stimmt, dass du im Hardcore Modus noch als Geist rumfliegen kannst, aber das ist nicht so toll, weil du nicht mehr mit der Welt interagieren kannst. Der Charakter ist also futsch.

Der Hardmode, von dem du im Wiki geschrieben gelesen hast, ist wie schon gesagt keine wirkliche Option. Das ist eher ein Zustand, in dem sich deine Welt befindet, nachem du die Wall of Flesh (=Fleischwand) das erste Mal besiegt hast. Ja, es ist schwer gegen Hallow und Corruption (also Infektion und das heilige Gebiet) anzukämpfen und zwar einfach wegen dem riesigen Gebiet, was beide Biome schon zum Start des Hardmodes zur Verfügung haben. Das Beste ist also, nicht gegen die Biome zu arbeiten sondern sie vernünftig in den Rest der Map einzugliedern. Das heißt in der Regel, dass du die Teile der Map, die auf keinen Fall von Corruption/ Hallow eingenommen werden, absicherst. Absichern heißt in dem Fall einfach, eine Barriere zwischen den einzelnen Biomen zu bauen, damit eine Ausbreitung unmöglich ist. Also nichts Kompliziertes.

Der Grund, warum du idealer Weise beide Biome haben willst, ist, damit du weiterhin an die Items aus den Biomen kommen kannst, die es eben nur da gibt.

Zur Zeit unterstützt leider nur die PC Version Seeds. Du solltest dir aber keinen zu großen Kopf machen, wenn deine Map nicht "ideal" ist, da du die Items von den fliegenden Inseln und Pyramiden nicht zwingend brauchst.

1
@smashhit81

Kann man den Experten-Modus auch alleine schaffen oder ist das unmöglich?

Um die Biome vor der Infektion und dem heiligem Gebiet zu schützen scheint es wohl verschiedene Optionen zu geben. Was ich so im Internet gelesen habe ist das man Lehmblöcke als Mauer nehmen kann oder eine Lücke zwischen den Biomen "schaufeln" soll. Würde das dann nicht bedeuten das man sich von ganz oben, bis nach ganz unten durch millionen von Blöcken durcharbeiten muss?

Falls du diese beiden Seeds mal ausprobieren möchtest:

Welt mit 4 Pyramiden - 1727837987

Welt mit allen schwebenden Inseln - Yrimir (Der Seed ist der Name eines englischen Terraria YouTuber´s)

0
@Crystalrose

Natürlich kann man den Expert Mode alleine schaffen. Ich wollte eben nur sagen, dass es nicht so schlau ist, direkt den Expert Mode anzuschmeißen, wenn man das Spiel zum ersten Mal spielt. Einfach, weil selbst die kleinsten Gegner einen zu Anfang in wenigen Treffern erledigen.

Um Corruption und Hallow zu blocken brauchst du keine Mauer und selbst wenn, muss diese nicht aus Lehmblöcken sein. Alle Blöcke, die nicht umgewandelt werden können (und davon gibt es hunderte), reichen vollkommen aus. Wie du aber schon selbst angemerkt hast: Es reicht, wenn du einfach eine Lücke zwischen die Biome setzt, weil "kein Block" ist ja das gleiche wie "Block, der nicht umgewandelt werden kann".
Und ja, wenn du paranoid bist und deine ganze Welt zu 100% vor Hallow und Corruption beschützen willst, dann musst du dich einmal durch die ganze Welt bohren. Wie ich aber bereits angemerkt habe, ist das nicht nötig. Mir persönlich und den meisten anderen auch reicht es, wenn man die Oberfläche der Map schützt und den Untergrund sich selbst überlässt. Den Untergrund zu 100% zu sichern ist nämlich fast unmöglich.

1
@Crystalrose

Wie schon gesagt, die Liste ist laaaaang.

Als Beispiel: Lehm, alle Holzsorten, Gemspark Blöcke, alle Bricks, Granit, Marmor, Schnee, Glas, usw. usw. usw.

1

Das meiste hat hier ja bereits einer erklärt, aber falls das geht, mache den greifhaken benutzen auf einen Knopf welchen du wirklich immer erreichen kannst (rücktaste oder Druck auf den linken Stick oder so)

An Kommoden kannst du deine Kleidung ändern, bei einem Stylist deine Haare, Geschlecht weiß ich gerade nicht. Eine Rolle spielt dein Aussehen aber nicht.

Bei manchen Spielen kann man leider nie die Tastenbelegung ändern.

0
@Crystalrose

Naja, am PC geht das - da hab ich das auf dem Mausrad - was ungemein praktisch ist.

0
@Yoshi32

Okay, wenn ich nun jedenfalls Terraria für die Nintendo Switch haben möchte dann müsste ich dafür 30 Euro ausgeben.

Keine Ahnung ob es noch so etwas wie ein Weihnachtsangebot geben wird.

0

Was möchtest Du wissen?