Termumformung Erklärung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich vermute mal, dass beim dritten Termes nicht y sonder auch v sein soll. Bei den ersten beiden Termen drängt sich die dritte binomische Formel auf. Also musst du den ersten Term mit u-v erweitern und den zweeiten mit u+v

1/(u+v) + 1/(u-v) - 2v/(u x u - v x v)

=(u-v)/(u²-v²)+(u+v)/(u²-v²)-2v(u²-v²)

=(u-v+u+v-2v)/(u²-v²)

=(2u-2v)/(u²-v²)

=2(u-v)/[(u-v)(u+V)]

2/(u+v)

Schau dir zur Vereinfachung des Terms mal die 3. binomische Formel genauer an ;-)

Damit kannst du nämlich den letzten Bruch zuerst anders schreiben und dann als zwei Brüche schreiben. Die 3. binomische Formel ist übrigens (u + b) * (u - b) = u² - y²

Fällt dir schon was auf? Versuch es mal und ansonsten kann ich dir noch ein bisschen weiter helfen ;-) Schreibe einfach deinen Ansatz dazu.

Falls du Hilfe zur 3. binomischen Formel benötigst kannst du mal hier schauen: http://www.mathehome.de/joomla/index.php/rechnen/terme/17-3-binomische-formel

meinst du hinten v anstatt y??

dann auf Hauptnenner u²-v² bringen

also ( u-v + u+v - 2v) / (u²-v²) = (2u -2v) / (u²-v²)

= 2 / (u+v)

1:(2+1) + 1:( 2-1) - 2x : (2 x 2 - 3x 3)

wegen dem 2v (bei mir 2x) kann es eigentlich nur eine gleichung sein?!

so und jetzt rechne meinen term zusammen, kinderspiel?

saturn14 26.03.2012, 22:00

Wieso hast du für die Variablen u, v und y konkrete Zahlen eingesetzt und wie bist du auf diese gekommen?

0
qayxswedcvfr 26.03.2012, 22:02
@saturn14

wenn es variabelen sind, dann ist dass kein term, sondern eine gleichung! und dann muss ich nochmal nachdenken :D

0
qayxswedcvfr 26.03.2012, 22:04
@qayxswedcvfr

und wenn dass variablen sind, dann muss es ein ergebnis geben, ansonsten kann man es nicht berechnen

0
saturn14 26.03.2012, 22:09
@qayxswedcvfr

Man soll ja auch keine Lösung für die Variablen herausfinden, sondern den Term nur vereinfachen.

Durch die 3. binomische Formel lässt sich der Nenner des dritten Bruchs vereinfachen. Ich habe mal eine Antwort verfasst. Mal schauen ob der Fragesteller mit dem Ansatz von selbst auf die Lösung kommt ;-)

0

1/(u+v) + 1/(u-v) - 2v/(u x u - y x y)

Bist du sicher, dass du dich nicht verschrieben hast? Sollte das nicht heißen:

1/(u+v) + 1/(u-v) - 2v/(u x u - v x v)

Was möchtest Du wissen?