termin zur Übergabe wurde bestätigt - Urteil beinhaltet lediglich Räumung und Schlüsselübergabe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du verurteilt worden bist zur Räumung der Wohnung und zur Schlüsselübergabe, heißt das noch lange nicht, dass Deine mietvertraglichen Verpflichtungen damit aufgehoben sind.

Ist es ein Urteil, hast Du die Wohnung entsprechend der Vereinbarungen im Mietvertrag zu übergeben.

Ist es ein Vergleich, kann der Vergleich beinhalten, dass Du wirklich nur noch räumen und Schlüssel zurück geben musst.

Dennoch: Besenrein und zumindest die sanitären Teile ordentlich geputzt, sollte eigentlich selbstverständlich sein, will man sich nicht als "Schwein" verabschieden.

Du vverstehswt falsch - ich bin die Vermieterin - nicht die Mieterin - sie hat inzwischen übergeben, wieder beleidigt mit Worten, Schlüssel nicht alle zurückgegeben, dann das Protokoll nicht unterschrieben - ich übrigends auch nicht

0
@Berlinerin2012

Da war ich wohl nicht der Einzige. Irgendetwa fehlte da an Deiner knapp formulierten Frage.

Ok, zwischenzeitlich geräumt. Sei froh, dass sie draussen ist. Alles andere ist wirklich Kleinigkeit, wenn die Wohnung in einem Zustand ist, dass man sie nach einer gründlichen Reinigung wieder benutzbar hat.

Beleidigung? Pfeif drauf!

Schlüssel? Schlösser austauschen!

Protokoll nicht unterschrieben? Muss niemand unterschreiben.

Macht es Sinn, noch nachzutreten im Sinne von Schadensersatzforderungen stellen? Hast Du in dem Fall Zeugen für den Zustand bei der Übergabe?

Lass es sein. Falls noch Kaution vorhanden ist, zieh Dir ab, was Du als Erstattung für die Reinigung brauchst (ca. 15 € je Stunde) und für die fehlenden Schlüssel. Hattest Du Gerichtskosten etc? Auch das ziehst Du von der Kaution ab und dann bleibt sowieso nichts mehr davon übrig.

Vielleicht wird die nächste Vermietung dann besser. Viel Glück!

1

Es gilt, was mietvertraglich vereinbart ist. Allerdings nur insofern die Klauseln auch wirksam sind. Wenn nur besenreine Rückgabe vereinbart wurde, sind Fenster nicht zu putzen und auch keine Bohrlöcher zu verscließen.

Du kannst jemanden schriftlich mit deiner Unterschrift bevollmächtigen, der an deiner Statt die Wohnung zurückgibt. Keinesfalls sollte er das Übergabeprotokoll unterschreiben. Dazu ist er nicht verpflichtet (wie auch du das nicht wärest).

Hallo,

viel wichtiger ist es einen richtigen Abnahmeprotokoll zu bekommen, wo vom Vermieter bestätigt wird, daß die Räume im ordnungsgemäßen Zustand übergeben wurden, daß die Zähler gemeinsam abgelesen wurden, und daß die Schlüssel allesamt übergeben wurden. Das schließt fast jeglichen Ärger mit späteren Forderungen des Vermieters aus...

Wenn du eine Kaution hinterleg hast, dann muß der Vermieter dir diese spätestens 6 Monate nach Wohnungsübergabe mit Zinsen erstatten, es sei denn, es waren noch Heizkosten (Heizkostenabrechnung muß beigefügt werden) zu entrichten, dann werden diese von der Kaution abgezogen.

Besser wäre, persönlich mit einem Zeugen zum Termin zu erscheinen!!!

Emmy

Hast du die Whg. räumen müssen, weil du die Miete nicht entrichtet hattest ?

Emmy

0

Was möchtest Du wissen?