Termin zum 2.Gespräch bei Arbeitgeber verpasst was nun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich an seiner Stelle würde einfach anrufen, mich entschuldigen und den Grund nennen,weshalb er den Termin verpasst hat. Denn was hat er zu verlieren? Er hat ja jetzt eh ne Absage bekommen, mit viel Glück darf er doch nochmal vorbei kommen - er kann also eigentlicht nur ''gewinnen''.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, es war seine Schuld. Gerade wenn etwas so wichtig ist, gibt man eine Emailadresse an, auf die man ständig Zugriff hat. Freemailer gibts wie Sand am Meer und eine Accounteröffnung dauert nur 1 Minute.

Wenn es ihm wichtig ist, sollte er nochmals anrufen und sagen, er hat die Email erst jetzt gelesen, ob er noch die Chance zu dem 2. Gespräch hätte.

Wahrscheinlich wird die Antwort "nein" lauten, aber dann weiß er eben Bescheid.

Es ist eben sehr ungut, das auch zu sagen, daß man die Email nicht gelesen hat! Also ich glaube nicht, daß er das ganze noch heilen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich denke, er wird die Stelle nicht bekommen. Das ist wirklich dumm gelaufen. Prinzipiell hat er nicht nur den zweiten Termin, sondern auch seine Chance verpasst. Anrufen kann er zwar, um die Situation zu klären. Doch der versäumte Termin erzeugt einen negativen Eindruck, der kaum noch auszubügeln ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist blöd gelaufen.

Warum hat er auch die E-Mail-Adresse seines Vaters angegeben?

Ich denke mal, die Absage ist gekommen, weil er zu dem Termin nicht erschienen ist. Er kann es ja noch mal versuchen und anrufen, aber ich sehe die Chancen auch nicht als sonderlich groß an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er soll anrufen und das nächste Mal täglich sein Postfach prüfen.
Fehler machen wir alle!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich war es seine Schuld: "die E Mail kam über das Postfach seines Vaters an" Was soll das überhaupt heißen? Hat sich die Email verirrt?! Er hat also die Email-Adresse seines Vaters angegeben - wozu denn bitte das?! Fail! Und jetzt bitte nicht behaupten er hätte keine eigene - ja gut wenn man hinterm Mond lebt dann ist das natürlich für alles eine Entschuldigung ("Waaas - man darf keine anderen Menschen hauen? Sorry wusste ich nicht lebe hinterm Mond"). 

Oder war ihm die eigene Mail zu peinlich? sexybrownie@pronhub.com?! Auch selber schuld. Kann man ja mal vorher sich eine halbwegs seriöse anlegen.

Und zu guter letzt: 

" die E Mail kam über das Postfach seines Vaters an und der War auf wegen Arbeit paar tage weg"

So what. Soll er halt seinen Vater bei WhatsApp bitten sich mal einmal am Tag kurz in dessen Webmail-Acc einzuloggen und nachzuschauen. Oh wait, natürlich haben weder Vater noch Sohn WhatsApp geschweige denn überhaupt ein Smartphone. Oder ein Handy. 

Willkommen in Ausredhausen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?