Termin Wohnungsübergabe/Stress mit Nachmieter

4 Antworten

ich habe im Internet einen Nachmieter zum 01.04. gesucht, damit ich keine doppelte Mietbelastung habe. Leider hat sich der Nachmieter nicht an unsere mündliche Vereinbarung gehalten und beim Vermieter den Vertrag zum 01.05. unterschrieben.

Vertragspartner des Nachmieters ist der Vermieter und Du als Nochmieter, darfst keine Bedingungen an die zukünftige Vermietung knüpfen. ( Ich kann nachvollziehen, das man sauer ist, wenn jemand eine Vereinbarung nicht einhält, aber man sollte Vereinbarungen immer schriftlich festhalten)

Frage 2: Mein Mietverhältnis endet nun zum 30.04. und ich will die Wohnung unter diesen Umständen so spät wie ohne Zusatzkosten möglich übergeben. Rechtlich endet der Vertrag ja am 30.04. um 24 Uhr -heißt das, die Übergabe kann am 01.05. erfolgen?

Nein.

In beiden Fällen ja. Auch eine mündliche Absprache bzw. Ein Vertrag ist rechtskräftig. Wenn du einen Zeugen aufweisen kannst der dieses nötigenfalls an Eidesstatt versichert. Und ja die Wohnung kann am 1.des Monats übergeben werden.

juristisch machen kannst du nichts ...

ich würde den Auszug bzw. die Rückgabe der Wohnung an den Vermieter bis zur letzten Sekunde rauszögern ...

Mietzahlung nach Schlüsselabgabe? Nachmieter gesucht umsonst?

Hallo, ich brauch dringend Rat!Bitte antwortet nicht nach "Bauchgefühl" sondern mit Fakten. Alles Andere kann ich der Hausverwaltung nicht präsentieren. Ich habe für meine gekündigte Wohnung (zum 31.05.) zum 01.05. einen Nachmieter gesucht (Anzeige geschaltet usw.) und ganz viele gefunden bzw. der Hausverwaltung präsentiert. Diese hat einen ausgesucht. Das war alles mit der Hausverwaltung so abgesprochen und der Hausmeister hat bei der Suche und Auswahl mit geholfen, dieser sollte das mit uns durchführen. Das teilte uns die Hausverwaltung schriftlich mit. jedoch niemals die Bitte den Auszugstermin auf 30.04. schriftlich zu bestätigen. Das wurde immer ignoriert. Der Nachmieter hat bereits den Mietvertrag unterschrieben, allerdings wie ich jetzt erfuhr, zum 01.06.!!! Was unser regulärer Auszugstermin wäre. Sowohl Hausverwaltung als auch dem "Nachmieter" ist es jetzt völlig egal, dass wir 01.05. vereinbart hatten. Die Hausverwaltung lässt uns nicht früher raus. Die haben sich jetzt also aus unseren ganzen Bemühungen einfach nur einen neuen Mieter gesucht und uns total verarscht! Was soll ich jetzt tun? Ich ziehe bereits diesen Monat um und das beruflich in eine anderer Stadt und würde nur noch einmal ende April hoch fahren für einen Übergabetermin. Können die einen echt so berummsen und mich noch nen vollen Monat Miete zahlen lassen? Obwohl ich zum Ende April einen Übergabetermin machen werde und in eine andere Stadt ziehe? Und ich denen ein Mieter zum 01.05. gesucht habe?Was ist, wenn ich am 30.04. Wohnungsübergabe mache? Die Wohnung wird jetzt einen Monat leer stehen. Muss ich das echt ausbaden?Habt ihr Tips, Tricks, wisst Möglichkeiten? Ich fühle mich sowas von betrogen :-/ DANKEEEE

...zur Frage

Nachmieter tritt von Mietvertrag zurück. Muss ich zahlen!

Liebe Community!

Folgendes Problem: Ich habe meine Wohnung mit gesetzlicher Frist zum 30.04.13 gekündigt. Die neue Wohnung konnte ich wahlweise zum 15.03. oder zum 01.04. Also habe ich einen Nachmieter zum 15.03. gesucht und gefunden, dem Vermieter schriftlich mein Einverständnis mitgeteilt, dass ich bereit bin zum 15.03 auszusiehen und mir von ihm telefonisch bestätigen lassen, dass der Mietvertrag aufgehoben wird. Also habe ich dem neuen Vermieter den Termin 15.03 bestätigt.

Am 05.03 erhielt ich nun anstatt der verlangten schriftlichen Bestätigung ein Schreiben des Vermieters:

".... teilen wir ihnen mit, dass der Nachmieter vom Mietvertrag zurück getreten ist...." Sie wollen nun weiter bis zum 30.04. die Miete von mir.

Aus dem Schreiben geht hervor, dass ein neuer Mietvertrag bestanden hat.

Muss ich nun zahlen oder nicht?

LG

...zur Frage

Entkommen aus befristetem Mietvertrag in einer WG mit zugeteiltem Mitbewohner, mit dem ich nicht zurechtkomme?

Hallo,

ich wohne derzeit in einer WG mit einer weiteren Person. Leider komme ich mit dieser Person nicht sonderlich gut aus. Als ich den Vertrag unterschrieb erzählte mir mein Vermieter, dass er einen Mitbewohner gefunden habe, mit dem ich gut auskommen würde. Dieser unterschrieb den Vertrag nach mir. Jetzt würde ich gerne Umziehen, doch ich habe einen Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr. Als ich den Vertrag unterschrieb konnte ich jedoch noch nicht wissen, dass der mir zugeteilte Mitbewohner ein Messi ist, mit dem ich nicht zurechtkomme. Gibt es eine Möglichkeit aus diesem Vertrag zu kommen? (Ohne, dass ich mich um einen Nachmieter kümmern muss)

Vielen Dank

...zur Frage

Vermieter akzeptiert Nachmietervorschlag, aber trotzdem ...?

Wir möchten so schnell wie möglich aus unserem gekündigten Mietvertrag (unbefrist. Mietwohnungsvertrag) und boten unserem Vermieter eine Liste von Nachmietern, die sofort übernehmen würden. Einer Familie auf unserer Liste unterzeichnete der Vermieter bereits einen Mietvertrag, jedoch erst zum 01.05. Absprache mit dem Vermieter und den Wohnungsinteressenten auf unserer Liste war der 01.04. Die Übernahme zum frühen Termin haben wir sogar schriftlich von den Wohnungsinteressenten. Die ausgewählten Nachmieter haben noch nicht den Vertrag unterzeichnet. Wir haben die Wohnung in gutem Zustand bereits vergangene Woche bei einem Ortstermin übergeben. Dabei verlangte der Vermieter bereits einen Schlüssel, den er von uns auch bekam. Am vergangenem Samstag, den 31.03., haben wir die schriftliche Kündigung nach der mündlichen nachgeholt und die Wohnung sauber mit allen Schlüsseln übergeben. Reguläres Vertragsende wäre also der 30.06.

Wir sagen: Voraussetzung war die Übernahme zum 01.04. und mit dem Akzeptieren unseres Nachmieters, der anfänglich auch mit diesem Termin einverstanden war, sind wir raus. Der Vermieter möchte uns zum 30.04. aus dem Vertrag lassen. Dafür möchte er die Kaution von einer Kaltmiete für den Monat April behalten und dabei die Wohnung sofort an die Nachmieter übergeben. Damit diese in Ruhe renovieren können.

Sind unsere Karten gegen der Vermieter gut? Den potentiellen Nachmieter wegen seiner Unterschrift unter unserer Vereinbarung (zum 01.04. zu übernehmen) in Haftung zu nehmen, wird wohl nutzlos sein, da wir in der Vereinbarung stehen haben, daß "bei Zustandekommen eines Vertrages" es der 01.04. sein soll. Sie haben aber ja den angebotenen Vertrag (zum 01.05.) noch nicht unterzeichnet.

Was tun?

Wir sind dankbar für jeden Hinweis!

Im Mietvertrag haben wir folgende "Nachmieterklausel": "Stimmt der Vermieter während der befristeten Dauer eines Mietvertrages grundsätzlich einem Nachmieter zu, so gilt die Aufhebung des Mietvertrages gegen Stellung eines Nachmieters nur dann als wirksam getroffen, falls eine zusätzliche schriftliche Vereinbarung über die Konditionen, zu denen ein Nachmieter gesucht wird, zwischen Vermieter und Mieter getroffen wurde. Das Angebot an den Vermieter, einen Nachmieter zu suchen, bedeutet nicht die stillschweigende Aufhebung des Mietvertrages. Dies gilt selbst, wenn der Vermieter ein derartiges Angebot mit Stillschweigen beantwortet."

...zur Frage

Darf der Vermieter die Wohnung verkaufen trotz bestehenden Vertrag?

Die Wohnung sollte am 01.05 bezugsfertig sein, was sie bis heute nicht mal ist. Der Vermieter hat uns aber nicht mal den Schlüssel gegeben und will für den Monat schon Miete haben bzw. Er hat rum gemeckert weil noch keine Miete da ist. Aber warum sollten wir zahlen wenn wir nicht rein dürfen? Und heute morgen hat er angerufen und hat uns mitgeteilt dass er die Wohnung einfach verkauft. Und jetzt frage ich mich darf er das überhaupt ohne uns den Schlüssel gegeben zu haben. Der Vertrag ist ja von beiden Parteien unterschrieben worden.

...zur Frage

Muss ich trotz der zusage der Hausverwaltung in der Wohnung bleiben?

Hallo Leute,

es ist so. Ich habe vor ungefähr 1 1/2 Monaten meine Wohnung gekündigt mit der Absicht, früher raus zu kommen wenn ein Nachmieter gefunden ist. Meine Hausverwaltung hat zugestimmt und wir haben die suche nach einem Nachmieter begonnen.

Es haben sich einige die Wohnung angeschaut und hatten auch Interesse. Die Hausverwaltung hat mir dann geschrieben, dass ich die suche einstellen könnte weil die Wohnung nun neu vergeben ist. Ich habe daraufhin alle anfragen abgelehnt und gesagt, dass die Wohnung vergeben ist. 2-3 Tage später habe ich ihr dann nochmal geschrieben und gefragt ob das nun ganz sicher ist, dass die Wohnung vergeben ist. Sie hat mir daraufhin geantwortet, ich Zitiere:" steht jetzt fest zu 100% ist neu vermietet." Ich war natürlich froh zum geplanten Termin raus zu können. Habe meinem neunen Vermieter dann fest zugesagt und den Vertrag dann auch unterschrieben...

Nochmal 2 Tage später hat mir die Hausverwaltung dann geschrieben, dass die Wohnung jetzt doch nicht vergeben sei und ob ich noch jemand hätte der Interesse hätte. SUPER nun stehe ich da.. -.-

Ich habe ihr in der Zwischenzeit nochmal 4 Potentielle Nachmieter gestellt, alle haben Arbeit und sind in der Lage die Wohnung zu Zahlen. Jetzt ist es so, dass sie sich wahnsinnig Zeit lässt. Wenn ich frage wie es aussieht ob sie sich entschieden hat bekomme ich die Antwort, dass sie im Moment keine Zeit hat und sich dann am Wochenende meldet. Heute ist schon der 17.05 und es wird langsam eng.

Was meint ihr ? Muss ich drinnen bleiben obwohl sie mir zu 100 % versichert hat, sie hätte die Wohnung neu vermietet ?

darf sie sich echt so viel zeit lassen, obwohl die Wohnung schon lange hätte neu vermietet sein können?

Über Hilfreiche Antworten bin ich euch sehr Dankbar.

Liebe Grüße,

Rebecca

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?