Termin beim Urologen O.O

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst einmal passiert nicht viel. Du brauchst keine Angst vor den Untersuchungen haben. Wahrscheinlich wird außer der Ultraschalluntersuchung am Do. eine Urinprobenuntersuchung gemacht. Je nachdem, was dabei rauskommt sind noch weitere Untersuchungen, wie z.B. eine Blasenspiegelung möglich. Das sind aber alles Untersuchungen, die nicht schlimm sind und der Urologe wird Dir am Do bestimmt den weiteren Behandlungsverlauf erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragCharlie
03.09.2014, 17:31

vielen dank

0

Wahrscheinlich soll herausgefunden werden, woher das Blut kommt. Daher müssen Prostata und sonstige Quellen (Nieren, Hoden, Blase etc.) untersucht werden. Neben Ultraschall gibt es auch die manuelle Untersuchungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blasenspiegelung Ultraschall an den nieren und harnwegen. evt überweisung zum CT/MRt. Blut im urin ist nicht gut kann aber von einer verschleppten entzündung oder chronischen entzündung kommen. Die meisten blasenprobleme wie krebs entzündungen etc kommen vom rauchen u alcohol und nein sie sind selten tödlich. allerdings soltlest du nicht mal eine Woche mit Blut im Urin herum laufen! Also keine angst ab zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragCharlie
03.09.2014, 01:35

Ja das macht mir ja Angst, ich laufe damit 1 Jahr lang rum. Da muss ich jetzt leider durch .

0

Was möchtest Du wissen?