termin beim psychologen mit 15 jahren..?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Soweit ich weiß mußt Du erst zum Hausarzt gehen , der gibt Dir eine Überweisung und dann müßte die Krankenkasse auch bezahlen. Meiner Meinung nach müssen Deine Eltern auch erst mal nichts von dem Termin wissen und der Arzt hat sowieso Schweigepflicht. Laß Dich nicht unterkriegen und halt die Ohren steif!! Gruß Bella 179

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bella179
14.07.2011, 00:23

Ich danke Dir und hoffe ich konnte Dir helfen. Gruß Bella

0

Hallo mauze24 !

Ich erzähl dir mal ein bisschen über mich: Ich bin selbst 14, und seit 2 Jahren schwer depressiv. Ich habe ausserdem soziale Phobie, also Angst vor Menschen. Ich hab das imer vor meinen Eltern geheim gehalten, auch meine Arme versteckt. Jetzt kam das durch eine Untersuchung raus. Tja Pech gehabt... Ich wurde dann zum Psychologen überiesen. Dann hatte ich 3 Probestunden.. Dann wurde entschieden, ob ich eine Langzeit oder eine kurzzeittherapie brauche. Du kannst auch immer aufhren wenn du wilst, und ja, es bleibt alles geheim. WEnn du privat versicherst bist., kommt allerdings eine rechnung zu dir nach hause.! Ich hoffe ich konnte dir helfen, und ich wünsche dir alles gute! :*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mauze24
17.07.2011, 20:59

danke, das ist nett von dir ;) sozialphobie ist schlimm, hoff du hasts überwunden :)

0

Deine Eltern sollten es erfahren. Wenn du zu einem Arzt gehst wird es deinen Eltern wahrscheinlich ohnehin mitteilen müssen, falls es etwas ernstes ist. Wie weit es da mit der Schweigepflicht geht, weiß ich nicht 100%. Aber allein mit der Krankenkasse dürfte es Probleme machen, wenn deine Eltern davon nichts wissen. Versuch doch erstmal einen Schulpsychologen oder einen Vertrauenslehrer aufzusuchen, wenn du dich deinen Eltern nicht anvertrauen magst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mauze24
13.07.2011, 02:13

das problem ist ja dass momentan ferien sind und ich kann nicht mehr so lange warten ich halt diese qualen nicht mehr aus.

0

Beim Hausarzt kannst du dich schon etwas informieren, aber besprich das am besten mit deinen Eltern. Offen reden hilft am besten. Aber einfach anrufen wird nicht gehen. Geh mit deinen Eltern zum Hausarzt und besprecht das. So haben meine Frau und ich es mit unserer Tochter auch gemacht. Sie war damals auch 15 Jahre alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mauze24
14.07.2011, 17:55

was hatte denn ihre tochter wenn ich fragen darf ...?

0

du kannst zum hausarzt der überweist dich dann und er muss es für sich behalten vom gesetz her. deine eltern erfahren nichts und die krankenkasse übernimmt die kosten. keine angst ohne rechnung und so. das merkt niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Hausarzt der Überzeugung ist, dass du eine psychotherapeutische Behandlung benötigst, dann überweist er dich zum Facharzt. Diesen bezahlt dann die Krankenkasse. Für den Fall dass du selbst einen Psychologen aufsuchst, könnten die Kosten für eine Psychotherapie an dir bzw. an deinen Eltern hängenbleiben. Da du noch nicht voll geschäfstfähig bist, werden in einem solchen Fall deine Eltern ohnehin eine Kostenzusage abgeben müssen (Einverständnis). Die Lösung ist also, wie meistens, der Hausarzt und diesem kannst du in vollem Umfang vertrauen. Schütte ihm dein ganzes Herz aus, denn er freut sich in der Regel über Fälle die nicht alltäglich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du findest überall anlaufstellen und kannst auch auf jeden fall zum psychologen gehen (was ich dir empfehlen würde)

du kannst auch zum amt gehen und dir eventuell nach einem gutachten des psychologen die kosten des psychologen durch den staat abnehmen lassen oder vermindern lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe(r) mauze24,

zwei Möglichkeiten: entweder Du wendest Dich an Deinen Kinderarzt oder an eine psychologische Beratungsstelle. Von dort aus kann man dann überlegen und planen, wie es weitergeht (z. B. Psychotherapie) und wie man Deine Eltern einbinden kann.

Eine psychologische Beratungsstelle hat den Vorteil, dass keine Abrechnung über die Krankenkasse erfolgt (die Beratung dort ist kostenfrei), sodass Deine Eltern auch erst einmal nichts davon erfahren.

Adressen von Jugendberatungsstellen in ganz Deutschland findest Du z. B. hier

http://www.evangelische-beratung.info/angebote/jugendberatung

Viele Grüße <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also du musst zuerst mal zu deiner hausarzt und der wird dich dan überweisen. manche werden bezahlt und manche bezahlt man selber. frag deinem hausarzt nach er soll dich dort überweisen wo der krankenkasse das geld übernimmt. also du wirst rechnungen per post erhalten wegen dem werden deine eltern das so oder so sehen. aber gehe auf jeden fall hin. das holt dich richtig raus und hilft sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprich zuerst einmal mit Deinem Hausarzt darüber und warte ab,was er Dir sagt.Er wird Dir bestimmt raten,Dich Deinen Eltern zu öffnen.Dann mache es auch.Familie ist dafür da für gute und schlechte Sachen.Du würdest Deine Eltern mehr belasten,wenn Du es ihnen nicht sagen würdest und sie es durch einen dummen Zufall erfahren würden.Dann kannst Du mit Deinen Eltern einen Termin beim Psychologen vereinbaren.Nun zur Kostenfrage.Du bist bei Deinen Eltern mitversichert,also zahlt das die Krankenkasse Deiner Eltern.Viel Erfolg und lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mauze24
13.07.2011, 02:10

was die sache auch noch ein bisschen unangenehmer macht ist, dass wir unseren hausarzt auch noch persönlich kennen. ist noch schwieriger sich dem zu öffnen wenn er mit meinen eltern (eher mutter, weil eltern sind getrennt) per du ist und ich natürlich auch...

0

ja ich denke du kannst zu einem psychologen gehen und wenn du ihm/ihr bei diesem ersten gespräch genau diese frage erzählst findet ihr bestimmt zs ne lösung wegen bezahlen und eltern :) viel glück dass du da wieder rauskommst ♥

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal liegt es auch an den Eltern das es Dir scheiße geht, vielleicht wäre da eine Familientherapie auch nicht verkehrt, wenn Du Dich Ihnen schon nicht anvertraust, ich kann verstehen das es Dir auch irgendwo unangenehm ist. Aber rede mit Ihnen. Zum hausarzt gehen eine Überweisung holen ist richtig, anschließend zum Psychologen, dies zahl die Versicherung. Aber glaub mir, die einstellung macht sehr viel aus, mir ging es auch mal scheiße so wie Dir, dann habe ich einiges geändert, man brauch auf jeden fall positive gedanken, die erreiche ich zB durch Sport, zufrieden mit sich sein. Jedes mal wenn es Streit oder schlechte gedanken gibt, denk ich mir: "Das will ich nicht" und versuche das es mir besser geht. Es ist wirklich toll das Du erkannt hast das was nicht stimmt, in Deinem Alter ist das auch normal, das sagen viele ich bin jetzt 18, mir gings damals auch net so prickelnd, aber wenn Du an Dir arbeitest und Deine Probleme erkennst, kannst Du auf denen aufbauen, viel Glück! :) Du schaffst das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mauze24
13.07.2011, 02:08

ich bin alles andere als mit mir selbst zufrieden. an der familie liegt es höchstwarscheinlich. meine eltern sind getrennt undso. war alles schwer. aber am meisten hat mir glaube mein ´selbsthass´ was ausgemacht. ich bin früher k0tzen gegangen. das tuh ich jetzt nicht mehr, aber mein essverhalten ist immernoch gestört. endweder hungern oder alles in mich reinfressen. das ist nicht schön. aber das problem liegt an mir. leben macht mir keinen spaß.

0

Ich weiß nur, die Psychologen und wahrscheinlich auch Ärzte haben schweigepflicht... versuch dich auf jeden Fall mal zu "bessern" was die Laune angeht, denn ich weiß wie schlimm es ist ;) meine Freunde sagen ich bin auch sowas wie so ein Psychologe O_o aber naja... schau mal bei google, falls hier keine gute Antwort kommt :/ Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mauze24
13.07.2011, 02:02

ich wünschte ich hätte so einen freund wie dich. meine laune ist eigentlich nicht unbedingt schlecht. in mir ist nur so eine leere. alles ist egal und keine perspektive. wenn man sich nur noch allein in menschen mengen fühlt. ..

0

dein hausarzt kann dich sicher überweisen, die kosten trägt die krankenkasse, ABER deine eltern sollten es unbedingt wissen, denn sie werden teil deiner misere sein - viel erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube es were gut wen du mit deinen eltern drüber reden würdest!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey mauze24, Mir gehts eigentlich ganz genauso wie dir, hoffe du hast es geschafft mit deinen Eltern zu reden. Ich werd das auch tuen, auch wenn ich Panik davor habe. Mfg Phil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?