Terasse lackiert was habe ich falsch gemacht? mit Bild

Terasse nach Regen - (Farbe, Garten, Holz)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für einen Terrassenboden Fichtenholz zu verwenden ist Sparsamkeit hoch 3. Fichte ist preisgünstig, wächst schnell nach, ist aber auch nur mäßig wetterfest. Das nächste Mal greift du besser (etwas ?) tiefer in den Geldbeutel und besorgst dir Bretter aus Douglasie, Red Pine oder Mahagoni, Eukalyptus ist auch nicht schlecht, bekommt man aber nicht überall. Diese Holzarten sind weitaus wetterfester und halten viel länger, zudem sind sie recht pflegeleicht. Die von dir verwendete Lasur kenne ich nicht und kann sie daher nicht beurteilen. Ob das wirklich eine gute Lasur ist, bezweifle ich jedoch - Lasuren ziehen weitgehend ins Holz ein (außer Dickschichtlasuren) und glänzen nicht wie ein Spiegel. "Palisander" ist nur ein dunkler Farbton und hat mit der Qualität nichts zu tun. (Du kannst natürlich auch Palisanderholz verwenden, sieht wunderbar aus, die Rechnung würde aber ganz sicher einen Herzinfarkt auslösen.) Dass diese Lasur stellenweise nicht haftet, kann auch daran liegen, dass das Holz nicht genügend lange abgelagert war und stellenweise einen dünnen Harzfilm hat. Lasuren (selbst die teuersten und auch andere Farben) haften auf Harz nicht. Bei Fichte ist es zudem ganz wichtig, das Holz vor dem Schlußanstrich mit so genanntem "Bläueschutzgrund" einzulassen. Diese Grundierung ist ein gewisser Haftgrund und verhindert zudem unerwünschte Verfärbungen, die vor allem bei Fichte im Laufe der Zeit auftreten können. Aber wie dem auch sei: besorge dir das nächste Mal eine der oben auftgeführten Holzarten. Red Pine z.B. braucht eigentlich überhaupt nicht gestrichen zu werden. Wenn schon: ein bißchen einölen genügt völlig. Dieses Holz dunkelt zwar ein wenig nach und und nimmt einen leichten Grauton an, aber das wäre es auch schon.

Du wirst wohl nicht drumherum kommen, die abgeblätterten Stellen nochmals zu steichen. Nicht haftende Lasur, oder alles zusammen, vollständig entfernen. Schau nach, ob ein Harzfilm vorhanden ist. Den kannst du mit Terpentinersatz (kostet nicht die Welt) entfernen. Einen Lappen tränken und abwischen. Bläueschutzgrund nicht vergessen! Viel Erfolg. Gerd.

Danke sehr wird gemacht Sir !

0

Herzlichen Dank für das Sternchen, diese Tipps habe ich von meinem Vater. Der war Bauschreiner. Also viel Erfolg.

0

Welches Holz ist das ? Welche Vorbehandlung hatte das Holz ? .....und welch eine Farbe: "Die Marke ist Budget Holzlasur! Vom Praktiker gekauft im Angebot! " ^^

Holz ist "Fichte" und Vorbehandlung keine!

0
@ChiIlhouse

Einfach Fichte, ohne Vorbehandlung( Kesseldruck?), aber vorgeschliffen?

0

Budget ist eine Billigmarke. So etwas taugt nichts und erst recht nicht für solche hoch beanspruchten Flächen ! Es gibt Gartenholzöle für Gartenmöbel und Terassen die tief ins Holz eindringen. Bei Farbe muß man in den sauren Apfel beißen und Qualität vor Sparsamkeit setzen. Wir haben unsere Holzterasse überdacht. Einen besseren Wetterschutz gibt es nicht. An Deiner Stelle würde ich die Fläche abschleifen oder über Winter abwertern lassen und danach mit einem passenden Meterial für Terassendielen behandeln. Das kann schon mahl 30,-€ kosten.

Noch mehrmals mit der Lasur streichen könnte helfen.Oder aber gleich mit Bootslack behandeln,da schadet dann gewiss kein Regen mehr.Viel Erfolg!!

Kann man nicht vergrößern, was für eine Farbe hast du genommen? Ich habe Lasur in Palisander und es hält wunderbar

das ist auch Palisander! Und es hällt nicht überall an manchen stellen löst sich die Farbe im Wasser!

0
@SuicideSquad

Die Marke ist Budget Holzlasur! Vom Praktiker gekauft im Angebot! ;)

0

Was möchtest Du wissen?