terasse aufwerten

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo DoMiMi, 

8 qm sind eine schöne Größe. Dein erster Gedanke ist sicherlich der Richtige: der Boden ist ungemütlich. 

Eine günstige Lösung ist immer eine, die nicht mit dem Untergrund verbunden ist, dennoch muss darauf geachtet werden, daß der Untergrund keinen Schaden nimmt. 

Einfache Lösungen sind da Stecksysteme, die aus Stein- oder Holzfliesen, die auf einem Kunststoffgitter montiert sind, deren einzelne Platten sich ineinanderstecken lassen. Das beschädigt nicht den Untergrund, das Wasser kann gut ablaufen und sie sind schnell und einfach zu verlegen. 

Aufwändiger sind da Systeme, wo die Unterkonstruktion von dem Sichtbelag getrennt sind. Auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten aus Stein oder Holz. 

Stein hat den Nachteil, daß die auftreffende Wärme den Boden aufheizt und diese reflektierende Wärme dann sogar Pflanzen verbrennen kann. Barfuß darauf zu laufen ist dann gar nicht mehr möglich. Dafür ist die Pflege denkbar einfach: abwaschen, fertig. 

Holz ist angenehm zum Barfußlaufen, aber Pflegeintensiver, da es jedes Frühjahr abgeschrubbt und neu geölt werden müsste. 

Kunststoffbeläge vereinen die Vorteile beider Materialien, sind aber eben Kunststoff. 

Wichtig für alle Lösungen ist aber, daß eine Erhöhung des Bodens um ca. 3-5 cm zu keinen Schwierigkeiten im Austrittsbereich führt. Auch darf der neue Boden nicht zu dicht an die Tür herangeführt werden (Spalt von wenigen cm lassen), damit kein Regenwasser vom neuen Belag in den Spalt zwischen Tür und Türrahmen laufen kann. 

Preislich liegen solche Systeme zwischen 30 und 60 €/qm je nach Hersteller und Oberfläche. 

Für mehr Natur können dann unterschiedlich große Gefäße gleicher Farbe und Art aufgestellt werden. Die Innenwände mit Luftpolsterfolie auskleiden (Frostschutz im Winter) und die unteren 10 cm mit Blähton füllen, um Staunässe an den Wurzeln zu vermeiden. Der Überlauf (Loch im Topf) sollte einen erhöhten Wasserstand von ca. 2-3 cm erlauben, damit im Sommer nicht sofort alles austrocknet. Den Rest der Töpfe mit Erde füllen und nach Wunsch bepflanzen. 

Die gruppierten Töpfe sind eine schöne Natur-Insel und lassen euch viel Raum auf der restlichen Fläche. 

Schöne Töpfe bekommt man günstig bei zB Fischers Lagerhaus und anderen ähnlichen Läden, so daß man mit der gesamten Umgestaltung inkl. Bodenbelag, Töpfen, Folie, Ton, Erde und Pflanzen bei ca. 3 Tagen Arbeit und ca. 400-600 € auskommt. Billiger ist immer möglich, günstiger kaum ;) 

Bodenfliese Stecksystem - (Haushalt, wohnen, Terasse)

nun, lediglich einen optisch hübscheren Bodenbelag (egal wie teuer) zu verlegen macht aus einer kahlen Fläche und nüchternem Metallgeländer kein einladendes Plätzchen. Wie wäre es mit Pflanzen (in Kübeln oder Kästen), irgendwelche Dekoelemente aus dem Gartenbereich (Sonnenuhr o.ä.) - und falls das nicht reicht und etwas am Boden gemacht werden soll: Rasen - es gibt Teppichboden aus Kunststoff in Rasenoptik, der ist für Nassräume und draußen gedacht, und so ein kleines Stück kostet nicht die Welt.

Nochmal besser exemplarische Beispielbilder - Natürlich gibt es sie in unzähligen Varianten in Form und Farbe, aber meist in 30/30 cm großen Teilstücken zu je 0,81 qm verpackt (9 Stück) 

Stecksystem - Bodenfliese Holz - (Haushalt, wohnen, Terasse) Stecksystem Bodenfliese Stein - (Haushalt, wohnen, Terasse)

Es gibt künstlichen Rasen, dann kann man Balkonkästen anbringen  mit Blumen. Kosten auch nicht die Welt. Blumentöpfe aufstellen

Da gibt sehr viele Möglichkeiten.

....vor der Küche im ersten Stock eine ca 8m2 grosse Terasse... Das will ich sehen. Im ersten Stock eine Terrasse ??? Terrasse kommt aus dem französischen: terra = Erde; Entweder die haben einen Balkon oder wohnen im Erdgeschoss.

DoMiMi 20.03.2015, 20:16

Ok dann halt Balkon.

0

Ein paar Blumenkübel auf der Terrasse machen sicher optisch schon einiges her.

Diese ganz normalen Abtönfarben halten unverdünnt aufgetragen auf Beton sehr gut,und sind auch absolut wetterfest. Damit kann man sehr preisgünstig farbliche Akzente setzen.

Über den Steinboden Holz verlegen.

Was möchtest Du wissen?