Tequila und Vodka?

3 Antworten

Vodka ist ja genau genommen die reinste verfügbare Mischung aus von möglichst allen Beimengungen befreitem Ethanol und eben ebenso möglichst reinem Wasser.

Die aromatischen, und gemischt eventuell problematischen Beimengungen anderer Spirituosen, welche ja deren spezifischen Geschmack ausmachen, werden von einem guten Vodka eigentlich nur verdünnt. Darum kann man bei einem guten Vodka ja auch kaum erkennen, aus welchen Ausgangsrohstoffen (Kartoffeln, Getreide, Zuckerrüben-Saft, Melasse oder einfach weißer Industriezucker) der ursprünglich gebrannt wurde, da die charakteristischen Beimengungen eben durch mehrfache Brennvorgänge und Filterungen möglichst gut entfernt werden.

Selbst wenn man hier industriell aus Ethen, das durch Cracken aus Erdöl produziert wurde, würdest du das im Vodka nicht merken. Daher kaufen gerade russische Hersteller oft günstigen Industriealkohol, der dann durch mehrere Brennvorgänge nur noch einmal raffiniert wird.

Kommt natürlich darauf an wie viel, also ich würde nicht beide Flaschen nacheinander trinken. Abgesehen davon, wo sollte da ein Problem sein?

Generell solltest du es vermeiden verschiedene Sorten Alkohol zu trinken. Sonst wir der Tag danach die Hölle.

Lieber nur Tequila oder nur Vodka. Wobei ich ganz klar sagen muss das dir wahrscheinlich von beidem schlecht wird.
Schnappt euch lieber einen guten Whisky :)

Was möchtest Du wissen?